New Orleans und Vegas

  • Na, da werde ich mal in Vegas und rundherum die Augen aufhalten.... ;)
    Und wenn uns dort was an die Nieren geht haben wir einen neu-geschulten Experten parat...


    Schönen Kongress und Urlaub :cap:

  • Ist das nicht ein Mädchen-Whisky? ;) könnte schwören den habe ich mal bei unseren Nachbarn getrunken...


    Könnte man so sagen. Sehr mild und kaum Torf oder Rauch.

  • Zum Glück habe ich nur die kleine Sesfoodplatte als Vorspeise bestellt! ?



    Bin inzwischen an der Golfküste angekommen, genauer in Orange Beach Alsbama

  • Und das könnten die beiden Fischer sein, die mein Abendessen gegangen haben.



    Netter Strandspaziergang zum Restaurant

  • Zitat

    der rechte Fischer hat sicherlich mehr Erfolg ;)

    Aber ob der rechte Fischer was abgegeben hätte... ?


    Oder gab's den zum Hauptgang... ?


    Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk

  • So, kurze Zusammenfassung der letzten 2 Tage.


    Für Samstag hatte der Wetterbericht nicht viel Hoffnung gemacht: 100% Regenwahrscheinlichkeit den ganzen Tag. Und siehe da, er hatte nicht gelogen! Es hat durchgehend geschüttet und das nicht zu knapp.
    Auf die Art bin ich dazu gekommen, mir in Chattanooga das Tennessee Aquarium anzuschauen. Gar nicht übel!




    Neben den Schmetterlingen und den Seepferdchen haben es mir besonders die Quallen angetan.





    Faszinierende Tierchen. Daneben gab es natürlich ach jede Menge Fische, Pinguine, Otter,etc.,etc. Auf jeden Fall ein lohnendes Ziel für einen Regentag.
    Als ich wieder rauskam, schüttete es leider weiter. Ich habe nucr einen kurzen Blick auf den Tennessee River geworfen.



    Kunst am Fluss:


    Anschließend war ich in einer Sportsbar einen Burger essen und habe ein wenig College Football geschaut.
    Eigentlich hatte ich mir für diesen Tag diverse ganz interessant klingende Ziele in der Natur vorgenommen (Lookout Mountain, den Lookout Mountain Parkway, Little River Falls, etc., etc.) aber bei Dauerregen hatte ich dazu keine Lust. Also bin ich in einem Rutsch nach Ft. Payne durchgefahren und habe es mir im Hotel mit einem Sixpack Bier vor dem Fernseher gemütlich gemacht und College Football bis zum abwinken geschaut. Abendessen gab es nebenan bei Applebees.


    Gestern morgen war es zwar trocken aber weiter grau und vor allem sch***kalt (knapp über 0°C). Also nichts wie weg Richtung Süden. Je näher ich der Küste kam, desto sonniger wurde es. Mein erster Stop war Montgomery, wo ich eon bisschen durch die am Sonntag Mittag fast menschenleere Innenstadt gelaufen bin.



    Hier waren Baracken für Sklaven vor dem Verkauf.



    Capitol



    Civil Rights Memorial


    Auch wenn da steht "The march goes on" - sonntags marschiert nix. Das Memorial war genau so zu wie das Rosa Parks Museum. Eigentlich wollte ich mich ja ein bisschen über die Bürgerrectsbewegung informieren. So blieb mir nur der Besuch an einigen historischen .Stätten wie z.B. der Greyhound.-Station, wo die 'Freedom Riders' überfallen wurden.


    Gegenüber vom Rosa Parks Museum steht dieser Herr, ein Trojaner, der die Troy University bewacht



    Riverwalk (mit dem in San Antonio allerdings nicht im entferntesten zu vergleichen)


    Zum übernachten hatte ich mir Orange Beach an der Golfküste Alabamas rausgesucht, genauer das BW Premier Tides Hotel. Nett!



    Zimmer



    Blick vom Balkon


    Ich bin bei Sonnenuntergang noch ca. 2 km den Strand runter gelaufen und habe Aussicht und Tierwelt genossen.





    Pelikane und ein paar Delphine habe ich auch noch gesehen aber die waren zu schnell bzw. zu weit weg für mein Iphone.
    Essen war sehr lecker im Voyagers Restaurant.


    Auch zum Sonnenaufgang war die Aussicht vom Balkon ganz nett.


    Und mit der Aussicht aufs Meer schmeckt das Frühstück gleich noch besser.


    Jetzt geht es gleich weiter nach New Orleans und ich hoffe, dass ich heute endlich mal offen fahren kann. Ich habe mir in Erwartung warmen und sonnigen Wetters schließlich ein Mustang Cabrio gegönnt. Hat sich bis jetzt noch nicht richtig gelohnt ;)

  • Schade mit dem Regentag, aber das Aquarium war ja auch durchaus nett :daumen1:


    Die weiteren Bilder sind schonmal vielversprechend :cap:


    Hoffentlich hast du jetzt das passende Wetter fürs Auto :daumen1:

  • Da drücke ich auch die Daumen fürs Cabriowetter...
    Sehr schönes Hotel und toller Strand direkt davor... :daumen1:


    Die Quallen habe ich auch liebengelernt im Monterey Aquarium. Sie sind richtig schön...

  • Cabrio-Wetter hat geklappt :)
    Bin jetzt in New Orleans und wohne recht zentral in einem großen Appartement. War billiger als die Kongresspreise der Hotels.
    Bilder gibt es von gestern keine und die nächsten Tage wohl auch nicht. Jetzt sitze ich im Kongresszentrum und warte, dass der erste Vortrag losgeht.