Vancouver nach Calgary, eine teils verbrannte Reise



  • Kanada
    11. - 26.07.2017
    von Vancouver nach Calgary



    11.07.17 Dienstag


    Dortmund – Frankfurt – Vancouver


    Um 4.15 Uhr sind wir aufgestanden und kurz vor 5 Uhr waren wir unterwegs. Die A45 war recht leer, wenn man von den vielen LKW´s und den leidigen Baustellen absieht.


    Gegen 7 Uhr fuhren wir ins Parkhaus P2 direkt am Flughafen und fanden recht schnell auf der Ebene 9 einen Parkplatz. Ein längerer Fußmarsch zu T1 stand an. Am Check-in Schalter war eine recht lange Schlange, so dass wir ca. 45 min. warten mussten. Dafür war die Sicherheitskontrolle aber gähnend leer.


    Bis zum borden um 9.30 Uhr war es auch nicht mehr sehr lang und wir saßen auf unseren Plätzen in einem nagelneuen Dreamliner. Leider ist unser Sitzplatzwunsch nicht aufgegangen, dass der Mittelplatz der 3er Reihe freigeblieben ist. Es kam ein Herr, den wir fragten, ob er sich ans Fenster setzten möchte. Er hatte nichts dagegen und war auch den ganzen Flug über ein ruhiger, angenehmer Sitzplatznachbar für mich.








    Überpünktlich um 10.45 Uhr (statt 11 Uhr) landeten wir in Vancouver. Nach 30 min. waren wir durch die Immigration (Automaten) und die Koffer waren ebenfalls schon da.


    Leider hatten wir etwas Wartezeit bei Hertz (fußläufig zum Terminal), fuhren dann aber mit einem fast nagelneuen (KM Stand 3155) Toyota RAV4 in feuerrot vom Hof.



    Lions Gate




    Die IPhone-Navigation wurde nun auf div. Einkaufsläden einstellt.







    1. Stopp war Homedepot (ein Baumarkt). Hier wollten wir nach einem kleinen Gasgrill und Ersatzteilen für unseren Grilldaddy schauen – Fehlanzeige


    2. 2. Stopp war ein Walmart Supercenter. Auch hier suchten wir nach einem Gasgrill. Leider war der nicht vorrätig, und so nahmen wir einen Holzkohlegrill mit. Ob wir den nutzen dürfen, in den div. Hotels? Des Weiteren wanderten noch Lebensmittel, Getränke und Kleinzeug in den Einkaufswagen.


    3. 3. Stopp Safeway für die restlichen Dinge, die wir im Walmart nicht bekommen hatten.


    4. 4. Stopp ein Liquor Shop, wo wir uns mit Wein eindeckten.






    Jetzt reichte es und wir fuhren endlich zum Hotel. Der Wagen wurde in der Tiefgarage abgestellt (21 Dollar/24 Std.) und wir schleppten unsere Reisetaschen aufs Zimmer, wo alles rundreisetechnisch umgepackt wurde.


    Zum Abendessen waren wir in der Nähe des Hotels essen und nach über 24 Std. auf den Beinen dann endlich froh, ins Bett zu kommen.



    Blick rund um den Burrard Pier






    Wetter: sonnig, ca. 25 Grad


    Hotel: Pinnacle at the Pier /


    KM: 41

  • Eine entspannte Anreise. Bei mir gibt es aber kein "nicht vorrätig" da ich immer alles vorbestelle.


    ..

  • Was für einen Gasi wolltet ihr denn? Hätte man den nicht vorbestellen können?



    Wir wollten so einen Gasgrill, wie ihn Frank auf seiner Tour genutzt hat. Sicherlich hätten wir vorbestellen können, aber irgendwie habe ich mich das nicht getraut. :blush: Vielleicht beim nächsten Mal. :zuck:

  • Bei mir gibt es aber kein "nicht vorrätig" da ich immer alles vorbestelle. ..


    :D Ich brauch nichts vorbestellen, weil ich nichts benötige ;)


    Wir sind ja wieder mit WoMo unterwegs, Grillen ist ja eh nicht so unser Ding - und wenn, geht das auch bei den Feuerringen. Auf vorhandenen Rost kommt Alufolie und dann entweder Holzfeuer oder -kohle :cap:


  • Du gehst ja kein Risiko ein, wenn Du es nicht abholst, musst Du es auch nicht bezahlen



    OK, ich dachte ich muss vorher bezahlen.


    Gebe ich dann den Tag und die Uhrzeit an, wann ich abhole, oder nur den Tag?

  • OK, ich dachte ich muss vorher bezahlen.


    Gebe ich dann den Tag und die Uhrzeit an, wann ich abhole, oder nur den Tag?


    Genau wie Sandra sagt.
    Vorher bezahlen. Dann hast du 7 Tage Zeit zum Abholen. Wenn du es nicht abholst wird es deiner KK oder Paypal wieder gut geschrieben.
    Also kein Risiko.


    ..



  • Danke, wird beim nächsten Mal, wann auch immer das ist, ausprobiert. :clap1: