Panasonic TZ 81 oder TZ 91?

  • Ich fang mal einen neuen Thread an, damit ich bei Matze nicht so dazwischen funke.


    Ich möchte einfach eine neue kleine kompakte Kamera haben, da meine jetzige TZ 41 einen Sensorfleck hat und ich somit fast jedes Bild bearbeiten muss.


    Jetzt stellt sich die Frage, ob es die TZ 81 odr TZ 91 wird, oder vielleicht noch eine ander aus der Serie. :zuck:
    Die Beschreibungen sind für mich irgendwie alles böhmische Dörfer. Finde da nicht so den Unterschied bzw. den Unterschied den ich finde, verstehe ich dann nicht, was das unbedingt ausmacht.


    Zumindest kann man mit beiden in raw und jepg fotografieren, wenn ich das richtig verstanden habe.
    Hier mal ein Link zu amazon, wo man beide im Kurzvergleich sieht. Allerdings kann ich damit nicht wirklich etwas anfangen. Vielleicht kann mir jemand etwas Hilfe geben. Bei der TZ 91 würden meine aktuellen Akkus wohl auch passen. Denn leider ist es immer so, dass man bei jeder Kamera neue Akkus benötigt und ein separates Ladegerät, weil es immer wieder anders ist. Ohne zusätzliche Akkus wie Ladegerät geht es ja nicht.


    Hier nochmal Unterschiede die mir aufgefallen sind, aber ich bei den meisten nicht wirklich was mit anfangen kann. Und ob ich ein paar Bilder mehr oder weniger mit einem Akku machen kann ist jetzt nicht wirklich kaufentscheidend.


    TZ 81:
    18,1 Megapixel
    ca 320 Bilder mit einer Akkuleistung
    Gewicht: 282 gr.
    Digitalzoom 4x ?? (Was muss ich mir darunter vorstellen?)
    max. Verschlussgeschwindigkeit: 60 sec (Was ist das?)


    TZ 91:
    20,3 Megapixel
    Focus Stacking (keine Ahnung was das sein soll)
    Selbstportrait??
    ca. 380 Bilde rmit einer Akkuleistung
    Gewicht: 322 gr.
    max. Verschlussgeschwindigkeit: 4 sec.
    Digitalzoom: 2x ??



    Beide haben kein GPS, was die TZ 41 hat. So kann man, wenn es eingeschaltet ist später genau schauen, wo das Bild aufgenommen wurde. Aber braucht man so etwas wirklich immer?



    Vielen Dank schonmal für ein paar Anregungen und Hilfestellungen bzgl. eines Neukaufs.


    LG
    Carmen

  • Wie wäre es denn mit einer Sony rx100 III - die hat den besseren Sensor und bessere ISO Werte können eingestellt werden.Zoom ist auch besser.

    das neuere Modell Sony RX 100 IV ist meine Traum Kamera fuer die Zukunft

  • das neuere Modell Sony RX 100 IV ist meine Traum Kamera fuer die Zukunft


    Absolut. Aber es tut auch die Mark I oder II oder III


    habe die erste Generation und liebe die immer noch so tolle Bilder kommen da raus.


  • Absolut. Aber es tut auch die Mark I oder II oder III


    habe die erste Generation und liebe die immer noch so tolle Bilder kommen da raus.

    die haben aber kein 4K Video, oder?
    Das geht mir hauptsaechlich auch darum
    und wie ist das Fokusieren? Da ist meine Sony A6000 naemlich zum Kotzen

  • die rx10 schaut aber auch klasse aus, waere auch eine Ueberlegung.


  • Ich habe ja die TZ 61 - das ist m.E. bisher immer noch eine der besten in der Reihe.


    ich fange mal mit dem letzten an - GPS finde ich einfach praktisch, aber wirklich nötig ist es natürlich nicht. Leider scheint die TZ61 die letzte mit GPS zu sein. Alle Nachfolger TZ71,81,91,101 haben kein GPS mehr.


    Nehmen wir mal den Rest auseinander:
    Mehr Megapixel bringt etwas bei der Vergrößerung von Details oder wenn du das Foto auf ein A0 Plakat ziehen willst.
    Für 99% der Aufnahmen sollte der Unterschield 18:20 egal sein.


    Mehr Bilder pro Akkuladung spricht für einen höhere Akkukapazität. Mehr ist da eigentlich immer besser, aber mit einem stets geladenen Ersatzakku (ich habe jetzt 3, weil ich ja den Ersatzakku vergessen hatte und in den USA einen nachgekauft habe) ist das auch kein Kriterium, ob 320:380


    Gewicht ist für mich ein entscheidendes Kriterium, je weniger umso besser, also Punkt für die TZ 81


    Wichtiger als der Digitalzoom ist der optische Zoom, dazu gibt es keine Aussage. Der Digitalzomm rechnet dann per Computer die max. Brennweite noch 2x oder 4x hoch. Beides aber nur zu relativ schlechter Qualität. Ob 2x oder 4x ist egal, ich würde ich möglichst eh nicht nutzen. Optischer Zoom ist entscheidend.
    Die TZ81 hat physikalisch 4,3 bis 129 mm (physikalisch) und unter Berücksichtigung des Cropfaktors 24 bis 720 mm, das ist ein sog. 30x Zoom mit Digitalzoom also 60x sprich die max. Brennweite würde auf 1440mm hochgerechnet.
    Laut Digitalkamera.de hat die TZ91 auch nur Digital 2x. Also exakt die gleichen Werte.



    Je kleiner die Verschlussgeschwindigkeit, umso schneller ist die Kamera bei Sport- bzw. Serienbildern wieder einsatzbereit. Wenn die 60 sec stimmen, wäre sie für mich raus. Definitiv ein Punkt für die TZ 91.


    Focus Stacking sorgt wieder durch ein Computerprogramm insbesondere bei Makros für eine Erweiterung des Schärfetiefenbereichen. Nice to have.


    Selbstportrait Modus müsste wie beim Handy eine kleine Linse auf der Rückseite haben, um Selfies zu machen. Besser das Handy nehmen ;)


    Hier sind bessere Datenblätter:
    Panasonic Lumix DMC-TZ81 Datenblatt


    Panasonic Lumix DC-TZ91 Datenblatt



    Noch ein Hinweis im Vergleich zur TZ61 außer GPS. Bei Video hat die TZ61 nur Full HD, die anderen 4K. Ich habe noch nie ein Video damit gemacht ;)

  • Je kleiner die Verschlussgeschwindigkeit, umso schneller ist die Kamera bei Sport- bzw. Serienbildern wieder einsatzbereit. Wenn die 60 sec stimmen, wäre sie für mich raus. Definitiv ein Punkt für die TZ 91.


    Ich hätte jetzt unter max. Verschlussgeschwindigkeit verstanden, wie lange man ein Foto belichten kann, also Langzeitaufnahmen. Dann wäre 4 sec eindeutig zu wenig.

  • Wie wäre es denn mit einer Sony rx100 III - die hat den besseren Sensor und bessere ISO Werte können eingestellt werden.Zoom ist auch besser.


    Wenn ich das richtig sehe ist da die Brennweite auch nur bis 70 mm.


    Oder muss man das irgendwie anders sehen?


    Bei der Panasonic geht die von 24-720 mm.
    Das 10 fache demnach.

  • Ich hätte jetzt unter max. Verschlussgeschwindigkeit verstanden, wie lange man ein Foto belichten kann, also Langzeitaufnahmen. Dann wäre 4 sec eindeutig zu wenig.


    Knut meinte auch, dass er darunter das versteht bzgl. der Lanzeitaufnahmen.


    Die Daten hab ich irgendwie nur bei amazon gefunden.
    Keine Ahnung, ob das wirklich stimmt.
    Bei Rehlein auf den Übersichten hab ich davon jetzt nichts gesehen oder ich hätte es übersehen. :zuck:

  • Bei der TZ81 steht
    Belichtungszeiten 1/2.000 bis 4 s (Automatik)


    Bei der TZ91 steht
    Belichtungszeiten 1/2.000 bis 4 s (Automatik)
    1/2.000 bis 4 s (Manuell)
    1/16.000 bis 1 s (Elektronisch)


    Sprich automatisch gleich. Die 91 kann das auch manuell und die elektronisch geht das 4x so lange.
    Aber beide haben ja auch B....

  • Geh doch auf die HP von Panasonic, da stehen alle Daten. Wenn du sie in zwei Fenstern öffnest, kannst du sie direkt nebeneinander sehen und besser vergleichen.

  • ich bin im Frühjahr von der TZ41 auf die TZ81 umgestiegen .... und bin im großen und ganzen sehr zufrieden, für meine Zwecke voll ausreichend.


    Negativ ist mir bis jetzt aufgefallen ... das höhere Gewicht und die Größe der Kamera, für eine Hosentaschen Kamera schon arg an der Grenze! Ein GPS wäre bei einer Reisekamera schon toll gewesen, wie bei det alten.
    Positiv ... so gut wie keine Umstellung, Menü, Einstellungen und die Bildqualität ist gefühlt auch etwas besser geworden. Der Preis war für die Leistung einfach Unschlagbar 299 Euro!


    Ich mag die TZ Reihe nur Größer dürfen die Modelle für mich nicht werden.

  • Negativ ist mir bis jetzt aufgefallen ... das höhere Gewicht und die Größe der Kamera, für eine Hosentaschen Kamera schon arg an der Grenze!


    Was heisst größer?
    Von den Abmessungen ist es ja nicht wirklich viel.




    Habe heute noch ein wenig gelesen.
    Die beiden geben sich irgendwie nix. Besser wird wohl noch die TZ 101 getestet, allerdings ist da die Brennweite auch kleiner.


    Find das bei der TZ 41 schon toll, dass ich vieles aufs Foto bekommen habe, was bei der Canon nur mit einem extra Objektiv geht.


    Bin deswegen auch am schwanken, auch wenn die Sony die bessere Bildqualität hat. Aber die Brennweite ist nur bis 70 mm.
    Also kürzer als bei einem der normalen Objektive der Canon. Und die wollten wir eigentlich nicht mitnehmen dieses Jahr.