Nordosten USA - Indian Summer

  • Ihr seid sehr lang im Letchworth SP

    Da wuerde ich von dort aus unbedingt noch andere der SP in der naeheren Umgebung ansehen wie Stoney Brook State Park, Watkins Glen

    Sind zwar viele Wasserfaelle, aber die sind wunderschoen und es fuehren herrliche kurze Pfade durch die Natur


    Von Niagara Falls fahrt weiter in Kanada nach Niagara on the Lakes. Super suesser Ort mit kleinen Hotels, B&B, schoenen Restaurants und Weinproben

  • Wann kommt ihr denn in Newark an, dass ihr noch nach New Haven wollt? Am späteren Nachmittag könnte es ja ziemlich starken Verkehr dort geben.


    Tag 5 in einem Rutsch (an der Küste auf der 1 entlang) finde ich etwas viel. Google zeigt über 5 Stunden reine Fahrzeit an, und da gibt es doch einiges zu sehen. Auf der 1 kommt man nicht sonderlich schnell voran, und wenn man dann noch ein paar Abstecher macht, um Orte an der Küste anzusehen, wie z.B. Kennebunkport, Orchard Beach und Pier, Cape Neddick mit Nubble Light, um nur ein paar zu nennen, dann werden es statt 5 schnell. 8 und mehr Stunden.


    Für White Mountains und Vermont nehmt ihr euch gut Zeit, dann hoffe ich auch mal, dass der Indian Summer dort mit Farbe leuchtet.:smile2:


    Die Finger Lakes kenne ich nicht, aber wenn man viele Wasserfälle mag. Das Wasser ist ja nur auf den Fotos mancher Fotografen schleimig und nicht in Wirklichkeit.:lach3:


    Für die Niagara Falls habt ihr meiner Meinung nach auch etwas zu viel Zeit eingeplant.

  • Ihr seid sehr lang im Letchworth SP

    Da wuerde ich von dort aus unbedingt noch andere der SP in der naeheren Umgebung ansehen wie Stoney Brook State Park, Watkins Glen

    Sind zwar viele Wasserfaelle, aber die sind wunderschoen und es fuehren herrliche kurze Pfade durch die Natur


    Von Niagara Falls fahrt weiter in Kanada nach Niagara on the Lakes. Super suesser Ort mit kleinen Hotels, B&B, schoenen Restaurants und Weinproben

    Yvonne, Danke für den Tip...Watkins Glen SP behalte ich als Option im Hinterkopf, bzw. auf dem Tourzettel.

    Hängt ja auch etwas vom Wetter ab.

    Ich würde Ithaca Falls und Watkins Glen vor dem Letchwood SP mit einbauen und lieber einen Tag Niagara Falls kürzen.

    Watkins Glen ....siehe oben bei Yvonne.

    Einen Tag in Niagara kürzen wollen wir eher nicht - es war unsere 1. Amerika Reise und da wollen wir einigen Erinnerungen nachgehen.

    - wir kommen 12 Uhr an. Das müßte reichen, um nach New Haven zu kommen. Hotel wird vorgebucht, so dass auch etwas spätere Ankunft möglich sein sollte


    - Küstenorte finden nun nicht unbedingt unser Interesse (Bilder von Orchard Beach gerade gesehen:nix1:). Cape Neddick könnte ich mir allerdings Stopp vorstellen.

    Wenn wir zeitig starten, sollten wir 7 Stunden zur Verfügung haben - wäre dann gegen 15 bzw. 16 Uhr. Auch wieder vorgebuchte Unterkunft.


    - White Mount. und Vermont wäre dann 1. Okt. Woche. Hoffen wir jetzt auch mal, dass dann richtig Indian Summer:)


    - Finger Lakes denke ich nicht nur an Wasserfälle, sondern auch an Landschaft und eventuell noch etwas Indian Summer


    - Aufenthalt Niagara habe ich schon erwähnt. Hier wollen wir auch ein wenig wieder durch die kanadische Umgebung fahren - wo wir in den 80igern waren

  • Ein Tipp zum übernachten im Arcadia NP . Cleftstone Manor in Bar Harbor, ein schönes Bed and Breakfast.

    In der Gegend würde ich vermehrt nach Bed and Breakfast Ausschau halten.


    Der Fahrtag von New Haven bis in den Arcadia wäre mir auch zuviel, da würde ich auf alle Fälle einen Zwischenstopp einlegen.

    In New Haven solltet ihr euch die Bibliothek der Yale Universität anschauen, die ist wunderschön.

  • Wollt ihr Cape Code rauslassen?

    Auf der Insel gibt es einiges zu sehen, u.a. schöne Küstenstädtchen.

    Cape Code ....eventuell von Boston aus.


    Ich finde die 5 Stunden nach Acadia nicht so tragisch....

    Wir finden nichts reizvolles für nen Stop

  • Nun ergibt sich vielleicht doch noch eine Änderung....

    Mir ist die Strecke zwischen Boston und Acadia NP nicht aus Kopf gegangen ....werde doch sehen, ob hier ein Aufenthalt in einem kleinen Küstenort doch sinnvoll ist.

    Warum hetzen, sind doch im Urlaub:)


    Außerdem habe ich schon eine Änderung bei Niagara Falls/Letchworth gemacht - zuerst geht es nach Niagara

  • Nun ergibt sich vielleicht doch noch eine Änderung....

    Mir ist die Strecke zwischen Boston und Acadia NP nicht aus Kopf gegangen ....werde doch sehen, ob hier ein Aufenthalt in einem kleinen Küstenort doch sinnvoll ist.

    Warum hetzen, sind doch im Urlaub:)


    Außerdem habe ich schon eine Änderung bei Niagara Falls/Letchworth gemacht - zuerst geht es nach Niagara

    Heike, wir haben uns gemeinsam entschieden Boston - Acadia NP ohne großen Zwischenstopp zu fahren....


    Dafür haben wir Cap Cod eingeschoben....wegen ein wenig Küste;)

    Und nach Ankunft in Newark werden wir nicht gleich bis New Haven fahren....war von Rainer guter Gedanke. Schließlich kann man nicht vorhersehen, wann man los kommt.


    Jeweils ein Tag wurde bei Boston und Niagara deshalb gestrichen

  • Ihr habt euch ja anscheinend entschieden, doch von Boston zum Acadia NP durchzufahren. Aber ich schreibe doch noch was dazu.


    Wenn ihr zwischen Boston und Acadia NP noch eine ÜN einbauen wollt, was ich empfehlen würde, dann bietet sich Portland an, weil es auf halber Strecke liegt. Dort gibt es auch reichlich Motels.


    Dann könntet ihr in Ruhe Cape Ann mit dem netten Ort Rockport besuchen, bei York zum Nubble Light am Cape Neddick fahren, und von Kennebunkport auf der 9 ein wenig an der Küste entlangfahren.


    Am nächsten Tag könntet ihr dann ebenfalls in Ruhe auf der 1 fahren, Rockport und Camden anschauen, und trotzdem nicht zu spät im Acadia NP ankommen. Wenn noch genug Zeit ist, dann könnt ihr noch zum Bass Harbour Lighthouse fahren, der außerhalb des NPs liegt, aber einen Besuch wert ist.


    Wenn ihr euch für Cape Cod von Boston aus entscheidet, dann kostet das auch einen ganzen Tag – auch eine Möglichkeit.

  • In Boston solltet ihr auf alle Fälle den Freedom Trail laufen, da braucht man mindestens einen halben Tag. Die Gebäude der Harvard Universität sind auch schön anzusehen.

    Boston lässt sich gut mit der U Bahn erkunden.

    Freedom Trail wollen wir laufen und zur Harvard wollen wir eventuell gleich am Nachmittag bei der Ankunft. Wir kommen ja von Cap Cod, da ist die Anfahrt nicht so spät und unser Hotel ist im Norden Bostons, nicht weit von Harvard.

    Matze, Niagara und Finger Lakes Region hat erst immer gegen Ende Oktober Indian Summer. Manchmal gibt es Mitte Oktober schon was, aber eher sehr duerftig.

    Man kann halt nicht alles haben. Ich denke, wir bekommen noch genug Indian Summer in Vermont usw.

    Wie gesagt, wir fahren durch. Martina kann ja auch fahren und so sollte es nicht so stressig sein.

    Und wie gesagt, uns liegt nicht so viel an Meer, Strand, Leuchttürmen usw. Wir haben wenigstens noch etwas die Insel Cap Cod eingeplant, nicht von Boston aus, sondern von New Haven. Dieser Stopp hat einen Tag Boston gekürzt....

    (Vielleicht denken manche, dass ich hier die treibende Kraft bin ....nein, auch Martina mag nicht so gern Meer usw.

    Sie hat da ohnehin Probleme, ihr letztes Mal baden im Pool ist bestimmt schon Jahre her, nicht mal in Südafrika bei 25° ist sie in unseren Pool gegangen. Und Meer kommt schon gar nicht in Frage - so, dass mußte ich mal klären. War ja bisher nur ich, der geschrieben hat, dass er nicht so gern durch den Sand am Strand latscht:))


    Zum Cap Neddick werden wir allerdings wohl fahren - irgendwo müssen wir ja auch mal stoppen, um was zu essen.

    Bass Harbour Lighthouse werden wir wohl in den 2 Tagen Acadia besichtigen....