Beiträge von Matze

    Hotel Atlanta 167,30€


    16. Juni - Tag 31...Abschied


    Es ist soweit, die letzte Nacht des Frühjahr Urlaubs liegt hinter uns. Heute geht es wieder zurück nach Celle....;(:)


    Wir packen alles zusammen, gegen 10.30 fahren wir los zum Flughafen. Wir kommen nach 11 Uhr dort an. Das Auto wird abgegeben, niemand interessiert sich für den Kratzer an der Stoßstange und so sind wir sehr schnell an der Haltestelle für den Shuttle zum Terminal. Hier muß man übrigens ein Stück laufen, von Autovermietung zur Bus Haltestelle.


    Beim Einchecken hilft uns eine freundliche Mitarbeiterin, weil wir erstmal ein wenig Probleme mit dem Automaten haben.

    Anschließend Sicherheitskontrolle, die hier sehr intensiv erfolgt. So gründlich sind wir, glaube ich, noch nie durchsucht worden. Mein Trolley wird bis auf den Boden kontrolliert - o.k. habe nichts dagegen.

    Dann müssen wir schon eine Weile uns die Zeit vertreiben, der Flug geht erst 20 Uhr. Aber mit Lesen, bummeln im Terminal vergeht die Zeit.

    Dann bekommen wir mit, dass wir mit einem A 380 nach Paris fliegen werden. Martina versucht am Schalter eine Sitzplatz Änderung zu erreichen, was auch gelingt. Wir kommen ins Oberdeck.


    Unser Maschinchen;):smile2:

    39582-ceccade5.jpg


    Der Flug ist bis auf 1 oder 2 unruhige Flugpassagen ganz problemlos, auch das Essen ist geniesbar.

    Pünktlich kommen wir in Paris an, haben auch keine Probleme unser Gate für den Flug nach Hannover zu finden.

    Start in Paris um 13. Uhr. Abholung in Hannover klappt auch und so sind wir gegen 16 Uhr wieder zu Hause.


    Hinter uns liegen 5 schöne Wochen, mit vielen neuen Eindrücken und Erlebnissen.

    Und der Gedanken, dass wir in wenigen Wochen schon wieder hierher reisen, lässt uns den Abschied vom Lieblings Urlaubsland etwas gelassener akzeptieren.:smile2:;-))





    PS.: Beim Auspacken am nächsten Tag stellen wir fest, dass wir den Zweitschlüssel für den Mietwagen mit nach Deutschland genommen haben.

    Wir haben uns auch deswegen mit Alamo in Verbindung gesetzt, aber ohne Erfolg.

    Nehmen wir den Schlüssel eben jetzt mit, mal sehen was passiert. Wir haben ja wieder bei Alamo gebucht ....vielleicht bekommen wir jetzt nur einen Schlüssel.



    Ein Fazit dieser Tour gibt es erst in ca. 4 Wochen, wenn wir wieder hier sind:wink2::cap:

    Danke für die Tips....

    Ich habe HDR Modus....würde ich versuchen.

    Oder so wie im letzten Tip.


    Erste Tip eher zu kompliziert, für mich

    15. Juni - Tag 30...Atlanta


    Die Fahrt in die Stadt ging ganz entspannt, unser Navi führte uns gut zum Olympic Placa. Dort fanden wir auch schnell einen Parkplatz in der Nähe und sind bei besten Wetter über den Olympic Park gebummelt.


    Es gibt verschiedene Eingänge, hier war gleich dieser nette, kleine Bach.

    39575-7f833bab.jpg


    Das Mahnmal zur Erinnerung an das Bombenattentat während der Olympiade hier in Atlanta.

    39576-e92d3d1d.jpg


    Und die Baron Pierre de Coubertin Statue

    39578-5fb75a6a.jpg


    39583-6a7ea79e.jpg


    Dieser Springbrunnen ist in Form der Olympia Ringe angelegt, was man aber besser von oben sehen kann:)


    39584-1049f717.jpg


    Deshalb war dann dieses Riesenrad unser nächstes Ziel. Martina fährt ja gern mit solchen Dingern, ich bin da immer etwas skeptisch. Aber hier wollte ich mich mal überwinden und hoffte auf gute Ausblicke.

    Sonst sind wir hier in kein Museum oder Austellung gegangen. Coca-Cola World hat uns nicht interessiert und beim großen Aquarium war eine große Schlange an den Ticket Schaltern, Sonntag eben:aug: Außerdem mag Martina Tiere in Gefangenschaft nicht so besonders und dann noch der Preis....

    39577-c8ca7bb4.jpg


    So sind wir dann ins Riesenrad gestiegen und konnten von oben schön auf den Park und seine Umgebung schauen.


    39579-89d9338d.jpg


    Hier sieht man die Ringe des Springbunnen genau...

    39586-9f596545.jpg


    CNN Atlanta

    39587-58f78ee0.jpg


    39588-ab7b18db.jpg


    39585-125bbb3d.jpg


    Nachdem wir 4 oder 5 Runden gedreht hatten und wieder unversehrt aussteigen konnten, sind wir noch ein Stück weiter Richtung Downtown gelaufen.

    Hier erinnerten mich gleich 2 Dinge an New York ....


    Die Wasserspeicher auf den Dächern

    39592-4643a08b.jpg


    und dieses Gebäude:);)

    39589-37bf4b46.jpg


    Ja, wir sind in Atlanta und nicht in New York. Das Atlanta auch so ein

    Flatiron Building hat, wußten wir nicht, hatten es aber gelesen und wollten das natürlich dann auch sehen und im Bild festhalten.

    In der Nähe war dann noch diese interessante Wasserkunst zu sehen.


    39580-52d5c90b.jpg


    39590-ad590164.jpg


    39591-5f50935f.jpg


    Wir sind dann noch zur sogenannten "Underground Mall" gelaufen.

    Das war wohl mal eine besondere Einkaufsmeile usw. , aber inzwischen ist es eher eine Investruine. Auch heute am Sonntag war kaum ein Geschäft geöffnet, was sonst keine Rolle spielt, dass Sonntag ist. Leider ist es auch nicht angeraten, sich hier am Abend aufzuhalten. Schade, denn es muß wohl vor einiger Zeit eine Sehenswürdigkeit Atlantas gewesen sein.

    Aber es soll nicht so bleiben, es sind Renovierungsarbeiten im Gang und Neubauten geplant.

    39594-31374591.jpg


    Blick zum Georgia State Capitol

    39593-5b8acb6b.jpg


    Wir sind dann wieder zurück zum Olympic Park gelaufen, wollten uns dort doch nochmal etwas umsehen.

    Hier gab es, wie man es an Sonntagen fast immer in USA erlebt, ein Event, eine Veranstaltung.

    Wir haben uns auch hinein gewagt, sind an einigen Ständen vorbei gelaufen, u.a. wurde hier für die Armee geworben =O und es gab viele Food Trucks. Leider war jeweils der Andrang so groß, dass wir uns nicht angestellt haben.


    39595-77322259.jpg


    Es war ein ziemliches Gedränge, besonders beim Live Konzert einer Band, wo aber zu 90% farbige und vor allem junge Menschen sich drängten. Da es auch nicht unsere Musikrichtung war8|haben wir uns nicht aufgehalten.

    Interessant fand ich noch dieses runde Hochhaus, das Westin Hotel.

    Würden mich die Zimmer schon interessieren, aber wahrscheinlich nicht meine Preisklasse.

    Irgendwann reichte es uns und wir sind zurück zum Auto. Im Nachhinein kann ich vielleicht feststellen, dass ich einen weiterer Tag in Atlanta hätte einplanen sollen, denn es gibt hier wohl noch viel mehr zu sehen.

    Aber o.k. man kann nicht alles haben.


    So ging es dann zurück zum Motel, wo wir uns dann mit dem Gepäck beschäftigt haben.

    Motel Sure Stay, Helen 82,47€


    14. Juni - Tag 29...Helen - Atlanta


    Unaufhörlich rückt das Urlaubs Ende ran ....=O

    Nach dem Frühstück usw. starten wir Richtung Amicalola State Park, wo wir uns den gleichnamigen Wasserfall ansehen wollen.

    Wieder ist es ein schöner, sonniger Tag, was uns aber beim Wasserfall Probleme machen wird.:huch1:

    Zunächst tanken wir für nur 5 Dollar, in der Hoffnung das es bis zur Vermietstation am Airport reichen wird ...es hat gereicht.

    Wir erreichen den Wasserfall, aber was ist das?:frag::huch3:


    Ich kann mit der Kamera Einstellungen durchprobieren, wie ich will - ich bekomme einfach keine vernünftigen Fotos hin:huch3::huch3:.

    Es liegt schlicht und einfach daran, dass die Sonne genau auf den Wasserfall scheint. Ich habe viel probiert, aber nur das ist das Ergebnis.


    39567-d497607e.jpg


    39568-e8293278.jpg


    39571-b5ce7167.jpg


    39572-777741cc.jpg


    So gelingen nur Fotos vom unteren Teil des Falls etwas besser.


    39569-b6ea2a27.jpg


    39573-90c23a95.jpg


    Aus Verzweiflung ;) dann eben noch ein Glitzer Foto


    39566-7d16951a.jpg


    Nun wollten wir auch noch zur Kante des Wasserfalls, was allerdings etwas anstrengend wurde. Denn hoch zum Zulauf mußte man über Treppen, mit insgesamt 425 Stufen.

    Das wurde bei den :htz: etwas Schweißtreibend und ging in die Beine. Aber irgendwann hatten wir die Stufen überwunden und standen oben an der Kante.

    39570-f82330e7.jpg


    Eigentlich nichts besonderes, außer das wir feststellen konnten, dass man hierher auch mit dem Auto hätte fahren können.;(


    Nein, wir sind nicht in Tränen ausgebrochen, wir gehen ja gern ein paar Meter. O.k. so viele Stufen müssen es nicht immer sein.


    Dann ging es schließlich auf die Fahrt nach Atlanta. Unterwegs sahen wir dann Hinweis Schild "Panda Express" und wir entschlossen uns, dort etwas zu essen. Martina entschied sich für das ziemlich bekannte Orange Chicken, mir ist das zu mild/süß. Ich entschied mich für scharfe Hühnchenteile mit Reis, die aber nicht besonders scharf waren. Glücklicherweise lagen überall kleine Tütchen mit Hot Chili Sauce rum, so konnte ich mein Gericht nach meinem Geschmack aufpeppen;):)


    Gegen 15 Uhr trafen wir dann im "Quality Inn", Atlanta ein. Unternommen haben wir nichts mehr, hatten keine Lust uns jetzt in den Verkehr einer Großstadt zu stürzen.

    So haben wir etwas Zeit am und im Pool verbracht und später schon einige Dinge verpackt.

    Morgen wollen wir dann den Tag in Atlanta verbringen.