Coppins Dude Gold Mine aka Shangra La, NV



  • Auszug aus unserem Reisebericht vom September 2014




    Unser Ziel war die Coppins Dude Gold Mine, auch als Shangra La bekannt. Die Gold Mine wurde ähnlich einer Dude Ranch als Arbeitsmine für Gäste betrieben. Außerdem wurde dort Mineralwasser abgefüllt, Coppins Mineral Water und Coppins Club Soda.



    Die Straße war erst gut zu fahren, aber dann wurde es happig. Es wurde felsig und hohe Sträucher säumten den Mittelstreifen, auf den Bildern sieht es harmloser aus, als es war.









    Irgendwann sahen wir die alten Gebäude auf der gegenüberliegenden Seite, zur Not könnten wir den Rest auch laufen, aber unser tapferer Toyota RAV4 hat es geschafft. Über dessen Geländegängigkeit konnten wir uns wirklich nicht beklagen, wir würden ihn jederzeit wieder nehmen





    Wir parkten in der Nähe und marschierten los.







    Ein riesiger Haufen alter Kronkorken lag hier. Leider fanden wir keinen mehr mit Beschriftung.









    Das Wasser der Quelle läuft heute ungenutzt die Straße entlang





    Von den alten Gebäuden stand leider nur noch eines, alle anderen waren schon in sich zusammengefallen.















    Ein Meer aus Scherben großer und kleiner Flaschen lag zwischen den verfallenen Gebäuden, unglaublich.



















    Eine Lenksäule und das dazugehörige Auto









    Die Aussicht war grandios von hier oben. Man sah auch schön die Strecke, über die wir gekommen sind.



















    Wir machten noch Brotzeit hier oben, es war herrlich ruhig







    Uns hat es hier sehr gut gefallen, es war ein Highlight in unserem Urlaub. Hierher wollte ich schon, als ich davon auf

    dieser Seite

    gelesen habe. Da es keine Ortsangaben gab, war es gar nicht so leicht herauszufinden, wie man hierher kommt. Umso stolzer waren wir, nun hier zu sein.



    Langsam wurde es Zeit Abschied zu nehmen und zurückzufahren. Wir hatten heute noch einiges vor.











    Auf dem Rückweg hielten wir noch an weiteren Minenüberresten.

















    Als wir wieder im Tal waren, ging ein heftiger Wind, oben war es windstill gewesen. Ein Tumbleweed taumelte über die Straße





  • aber ich mag die einsamen Gegenden und die Ruhe, die es ja bei uns gar nicht mehr gibt.


    Das ist immer eine angenehme Begleiterscheinung bei unseren Minen, es ist immer ruhig dort und ich liebe diese Ruhe :love:


    Im Urlaub bisschen Steine klopfen wäre doch was für Klaus ;) ?


    Ja genau :D:D:D