Beiträge von DocHoliday

    Meine Australienfotos haben auch mit der Eos etwas gerauscht. Ich habe natürlich keinen Vergleich wie das Rauschen beim iPhone sein könnte.

    Hast Du nicht auch das 13Pro? Und hast Erfahrungen?

    Etwas rauschen hast du natürlich auch mit SLRs. Ich habe ein Iphone 12 pro und Nachtaufnahmen bisher höchstens mal als Schnappschuss gemacht. Die waren auf dem Display des Phones noch o.k. aber größer möchte man sie nicht anschauen ;)

    Berichte mal über deine Erfahrungen.

    Mein WW ist ein EF-S 10-22 1:3.5-4.5

    Ich bin kein Experte, wie Ihr. Ist das mit dem machbar?

    Klar! Musst halt ein bisschen experimentieren. Mach mal ein paar Tests und schau dir an, welche ISO-Einstellung du vom rauschen her noch o.k. findest. Dann mit Offenblende schauen, welche Belichtungszeiten du brauchst. Bei Landschaften kannst du ja so lange belichten, wie du es brauchst, bei Architektur genauso und bei Stadtszenen sind längere Belichtungszeiten sogar manchmal ganz hilfreich, weil dann die Menschen, die durchs Bild laufen, verschwinden.

    Bei Aufnahmen mit Sternenhimmel musst du entscheiden, was schlimmer ist, die Startrails bei längeren Belichtungszeiten oder das rauchen bei hohen ISO.

    There is no such thing as a free lunch! ;-))


    Bei der DSLR außerdem testen, ob dir die Bilder mit automatischer Rauschunterdrückung für LZ-Belichtungen (kann man irgendwo im Menü einstellen) besser gefallen oder ohne. Wenn man schon ein Stativ mitnimmt für Nachtaufnahmen würde ich außerdem in RAW fotografieren, das gibt schon mehr Möglichkeiten. Beim Iphone geht das ja inzwischen auch mit geeigneten Apps.

    Stativhalterung sollte ziemlich egal sein, Das Iphone wiegt ja nichts, insofern müsste es eigentlich jede tun.


    Ich würde mir aber nicht zu viel davon erhoffen. Nachtaufnahmen werden trotzdem rauschen, entweder wegen hohen ISO-Werten oder wegen langer Belichtungszeit. Dafür sorgt halt die Physik und der kleine Sensor.


    Kann man eigentlich beim Iphone die ISOs direkt einstellen? Soweit ich weiß, geht das nur mit Photoapps, die auch RAW können (z.B. Lightroom oder RAW+)

    Der Wassermangel am Colorado ist allerdings eigentlich keine Ausnahme sondern die Regel. Historisch wurden Hoover Damm und Glen Canyon Dam geplant auf Basis der Niederschlagsmengen der 10 Jahre davor, die wohl die wasserreichsten Jahre aller Zeiten waren. Das jetzt ist der Normalzustand der letzten Jahrzehnte. Der Wasserstand der Stauseen nimmt ja kontinuierlich ab, seit es sie gibt.


    Irgendwann werden wir oder künftige Generationen von Reisenden in den Südwesten fahren und 2 riesige Ghosttowns besichtigen, die mal Millionenstädte waren.

    Da geht es ja wohl eher um Langzeitmieten bzw Leasing und versäumte Zahlungen wenn ich es richtig verstehe und nicht um eine "normale" Mietwagenbuchung für den Urlaub.

    Jein, da sind auch Fälle dabei, wo ein von Hertz vorher als gestohlen gemeldetes Fahrzeug erneut vermietet wurde und dann der nächste Mieter angehalten wurde, weil die Karre immer noch als gestohlen gemeldet war.

    Vielleicht sollte man noch einmal darüber nachdenken, ob man bei Hertz mietet.


    Laut diverser amerikanischer Zeitungsberichte ist Hertz sehr großzügig darin, Fahrzeuge als gestohlen zu melden und diverse unschuldige Mieter wurden daraufhin verhaftet.

    Vor allem korrigiert Hertz unberechtigte Klagen nicht oder zieht sie zurück, wenn das Auto wieder "gefunden" wurde, weil man Angst hat, dass die Polizei einem dann nicht mehr glaubt. Stattdessen, wird den Kunden gesagt, sie müssten das halt vor Gericht ausfechten.


    Quellen:

    Hertz to face 100 new false arrest claims from customers


    Hertz CEO pledges to 'do right by' false arrest victims over 'stolen cars,' admits customers were harmed


    Whistleblower behauptet, Hertz setze Polizisten statt Sammlungen für vermisste Autos ein


    PSA: Wenn Sie bei Hertz mieten, können Sie verhaftet werden


    Ich muss mir noch mal durch den Kopf gehen lassen, was das für meine Miete bei Hertz im November bedeutet.

    Der Suburban sollte reichen, aber nicht, wenn da vier große Koffer, vier Mal Handgepäck, Kühltasche und und und rein sollen.

    Was willst du denn nehmen, wenn ein Suburban angeblich nicht mehr reicht?

    Das ist ein Riesentrum mit 5,70 Länge, gut 2m Breite und 1,9 m hoch. Wenn du die dritte Sitzreihe umklappst, kannst du in den Kofferraum einziehen.


    Zitat

    Wie Sie sich denken können, war Platz nie wirklich das Problem des Suburban, nichtsdestotrotz legt auch er nochmal zu. Das Kofferraumvolumen vergrößert sich um 19 Prozent auf maximal 4.100 Liter.

    Quelle: Motor1.com


    Und das ist hinter der dritten Sitzreihe, die ihr ja nicht braucht. Bei 4 Schrankkoffern könnte es knapp werden, ansonsten kein Problem.


    Der Tahoe ist übrigens kleiner als der Suburban (ca. 35 cm kürzer)..

    Da habe ich gerade vorhin gelesen, dass es nicht gut sei, sie so lange am Ladegerät zu lassen, das beeinträchtigt den Akku.

    Mit einem passenden Ladegerät sollte das egal sein, da erkennt das Ladegerät, wann der Akkus voll ist und schaltet den Strom ab. Das iPhone überwacht seine Ladung sogar seit IOS 13 selbst. Dabei lernt es im Laufe der Zeit, wie du dein Phone normalerweise auflädst und passt das Ladungsverhalten darauf an. Wenn du z.B. dein Phone immer nachts lädst, wird der Ladestromfluss soweit reduziert, dass es erst morgens bei voller Ladung ankommt. Nennt sich optimiertes laden und sit standardmäßig aktiv.


    Ob das was bringt, weiß ich nicht. Meine IPhone 12pro max ist schon nach gut 11/2 Jahren nur noch bei einer Kapazität von 84% :zuck:


    Edit: Das gleiche gilt auch für die Watch und da ist meine immerhin noch bei 90% (gleiches Alter wie dqas Iphone).

    Hm,

    ich fahre ja gerne mal lange Strecken und habe eigentlich auch kein Problem mit täglichen Hotelwechseln aber bei deiner Planung kommen die einzelnen Ziele einfach zu kurz, vor allem, wenn ihr auch die eine oder andere Wanderung machen wollte.


    An eurer Stelle würde ich mich auf Nevada, Kalifornien und das westliche Arizona konzentrieren und den Schlenker zum Petrified Forest, Canyon de Chelly und Grand Canyon komplett streichen. Also Vegas - Mojave Desert - Joshua Tree - Stalton Sea - Anza Borrego - Yuma - Organ Pipe - Tucson - Sedona - Vegas.

    Im Joshua Tree NP, Anza Borrego SP und Sedona würde ich 2 Ü einplanen. In Tucson vielleicht sogar 3.


    Also etwa so:
    9. Ankunft LV

    !0. LV - Mojave NP - Yucca Valley/TwentyninePalms/Joshua Tree

    11. Josha Tree

    12. Joshua Tree - Anza Borrego

    13. Anza Borrego

    14. Anza Borrego - Stalton Sea - Yuma

    15. Yuma - Organ Pipe - Ajo

    16. Ajo - Organ Pipe (evtl. Kitts Peak Observatory) - Tucson

    17. Tuscon (Saguaro West, Desert Museum, San Xavier de Bac)

    18. Tucson (Saguaro East, Mt. Lemon, Sabino Canyon, alternativ Pima Air & Space Museum)

    19. Tucsson - (evtl. Casa Grande Ruins NM) - Tortilla Flat - Apache Trail (bis zur Brücke ist er ja befahrbar) - Lost Dutchman SP - Phoenix (Mesa)

    20. Phoenix - Sedona (ich würde mal in Rimrock nach einem Hotel schauen, da gibt es Kettenhotels für 100-150€/Nacht und es ist nur eine gute halbe Stunde zu fahren).

    21. Sedona (Das Kaff kann man vergessen aber die Landschaft drum herum ist grandios)

    22. Sedona - Las Vegas


    Zur Reisezeit: Mai ist überhaupt kein Problem. Wenn ihr flexibel seid, würde ich sogar darüber nachdenken, noch früher zu fahren. Ich war im März im Anza Borrego und es sah dort so aus (9.3.09):



    Die Saguaros blühten Ende April rund um Tucson (26.4.05), ich weiß nicht, ob sie das Ende Mai immer noch tun.



    Sedona war im März ebenfalls wunderschön und deutlich billiger (12.3.10).


    Beim iPhone muss man noch einmal seinen Code eingeben, bevor die Zahlung freigegeben wird.

    Die Watch muss man nur einmal entsperren, dann ist keine weitere PIN-Eingabe nötig, so lange man die Uhr am Arm hat. Sobald du sie abnimmst (oder jemand sie stiehlt), musst du für Apple Pay wieder deinen PIN eingeben.

    Außerdem kann man sie über Find my Iphone lokalisieren und remote sperren.

    Ich habe eine (ich glaube Series 6, auf jeden Fall nicht die aktuellste). Alu, 45mm.


    Meist genutzte Funktion ist bei mir Apple Pay. Das ist einfach mega-praktisch! Doppelklick, Kreditkarte auswählen, Uhr an den Kreditkartenleser halten, warten bis es piept, fertig. Kein Pin, kein Passwort und optimaler Datenschutz, da weder der Händler, noch Apple, noch das Kreditkarten-Unternehmen alle Daten der Transaktion haben.

    Ansonsten nutze ich sie als Uhr (Überraschung! :smile: ) und gelegentlich zum lesen von Nachrichten, wobei das nicht mehr funktioniert, sobald ein Bild dabei ist.


    Mit den geeigneten Apps kann man sie neben der Schrittzählerfunktion auch über die Herzfrequenz zur Trainingssteuerung und Dokumentation nutzen. Die Sauerstoffsättigung halte ich eher für ein Spielzeug.


    Mit Google Maps oder Apple Maps erden einem die Befehlen (rechts, links, etc.) uaf der Uhr angezeigt und per Vibration annonciert.


    Ich habe das Modell mit Cellular. Man braucht dafür einen Anbieter, der eine Virtual Sim anbietet. Bei mir kostet das mit Vodafone 5€ extra im Monat. Man kann dann mit der Uhr alleine telefonieren, was im Sommer schon ganz praktisch ist (oder z.B. beim Sport). Man kann auch die Apple Ear Pods mit der Watch koppeln und damit telefonieren (wahrscheinlich auch andere Bluetooth Kopfhörer/Headsets).

    Da ich Cellular habe, weiß ich nicht, ob es möglich ist, z.B. vor dem Sport eine Playlist oder einzelne Stücke auf die Watch zu laden aber davon würde ich ausgehen.


    Ich lade die Watch zusammen mit dem iPhone jede Nacht mit einer kombinierten Ladestation (z.B. diese oder diese). Eine Ladung reicht etwa 36 Stunden.


    Als Armband habe ich ein "Sport Loop", funktioniert mittels Klettverschluss, das heißt, man passt selber an, wie eng oder weit die Uhr sitzt.


    Im Gegensatz zu klassischen mechanischen Uhren finde ich sie sehr leicht, obwohl ich die größere Variante habe (45 mm).