Beiträge von muhtsch

    Verursachen die Lichter von Tucson nicht sehr viel Lichtverschmutzung, was die Fotos dann ziemlich ruinieren könnte - gerade bei Neumond? Ich war diesmal nicht oben; hat nicht in die Zeitplanung gepasst und habe ich aufs nächste Mal verschoben. Eben auch, weil ich mir nicht sicher war wegen des vielen Lichts der Stadt.

    Das sind 50 Meilen Entfernung. Ich denke nein.

    Wir hatten mal eine Nachttour dort auf dem Plan. Hätte uns sehr interessiert. Es ist nur daran gescheitert, dass wir dann keine Lust hatten mitten in der Nacht so weit zum Hotel zurück zu fahren.

    So eine Nachttour meinte ich. Im April ist ja schon 19Uhr Nacht.

    Von unserem Hotel ist es ne Stunde Anfahrt.


    Wir haben so etwas schon mal -vollkommen ungeplant- auf dem Mauna Kea / Hawaii gemacht. Das war so beeindruckend.

    Dankeschön.

    Ja Du warst also "nur" tagsüber oben?

    Sieht ja besser als auf deren Website.


    Ich dachte jemand hat vielleicht eine nächtliche Session mitgemacht.

    Aber wir werden dort, nach dem was ich auf Michaels Bilder sehe, auf jeden Fall schon auf dem Weg nach Tucson dort stehenbleiben.

    Während unserer Zeit ist nämlich gerade Neumond.


    Leider sind die Bilder etwas blaustichig, weil ich während des ganzen Urlaubs den Weißabgleich auf Kunstlicht stehen hatte und es nicht gemerkt habe.

    Hast Du Lightroom? Das kann man dort etwas korrigieren.

    Wobei soooo schlimm finde ich die Aufnahmen nicht. Du willst ja kein Fotowettbewerb gewinnen ;)

    Wir werden dieses Jahr im April wieder den SW erkunden.

    Die Tour wird uns wieder nach Tucson führen. Ganz in der Nähe befindet sich das Kitt Peak National Observatory.

    War schon jemand dort und hat an einer Tour teilgenommen. Letzteres interessiert mich.

    Welche Tour habt Ihr gemacht und wie wars? Empfehlenswert oder nicht?

    Sylwia

    Wir waren letzten April im Park.

    Haben nur eine Nacht im Dreamcatcher übernachtet. Das die am nahegelegenste Möglichkeit . Kann ich auch als Erfahrungswert wirklich empfehlen. Wir kamen ja

    Am gleichen NM, als Las Cruces kommend, haben wir noch die Hauptstraße bis zum Massai Point Point gefahren und haben uns dort umgeschaut und am nächsten Tag sind wir diesen Echo CanyonTrail gelaufen. Wir fanden den sehr schön und ich weiss gar nicht was wir verpasst haben, dass wir nicht den gesamten Trail gelaufen sind . Aber letztendlich führt der Trail ja tief mittendrin. Also ohne jegliche Aussicht. So haben wir uns eingeredet, das Schönste schon gesehen zu haben. Den ShuttleBus hätten wir gar nicht buchen können denn es war alles geschlossen.

    Habe mir Euren Plan durchgelesen.

    Was soll ich sagen. Wir waren schon mal im Osten - hat mich nicht so vom Hocker gerissen. Ich weiss nicht warum. Habe da nichts gefunden, was den langen Anreiseweg begründet. Aber es ist eben schon lange her.

    Vermutlich werde ich Deinen Bericht lesen und sagen: Ah...doch ganz schön dort ;)


    Tipps kann ich keine geben, da wir, wie schon geschrieben 1994 dort waren.


    Vielleicht zu Brooklyn, wo wir 2017 waren.

    Hast Du Bushwick auf dem Plan?

    Ihr habt ja eh nur vor Euch treiben zu lassen

    Das fand ich so prima wegen der wertvollen Graffitys. Wir waren ja auch im Mai und da fand gerade die Bushwick Collection statt.

    Hier ist der link

    So viel Nachbearbeitung habe ich selten gesehen...


    Nun, für 6,5 Millionen kann man ja mal ein wenig bearbeiten.:smile2:


    https://news.artnet.com/market…st-expensive-photo-194126

    ich war entsetzt bei manchen Fotos die ich in der Ausstellung gesehen habe. Wir kamen gerade vom Toroweap mit einem wirklich schönen Sunset. Aber es glich nicht im geringsten mit dem was ich auf Lik‘s Fotos gesehen habe. Ich habe nix gegen eine feine und leichte Nachbearbeitung mit Flair. Aber das war zu viel. War auch nie wieder in einer seiner Ausstellungen


    Bei Frauen würde man sagen: ok. Die hat sich ihre Kundschaft erschlafen ;-))

    Aber Bei Lik:gru1::lach3:

    Ich war leider noch nie dort,

    mir geht das so mit der Wave. 3x an der lottery teilgenommen und nie den Zuschlag bekommen.


    Jetzt können sie mich mal.

    Und wenn ich lese, dass da jetzt 100 Leute/Tag rein sollen:aug:

    Es gibt so viel schöne Ecken, die nicht so überlaufen soll



    obwohl es für mich dank Peter Lik immer ein Sehnsuchtsfoto war

    Aber definitiv wirst Du es nie so sehen wie es auf seinen Fotos gezeigt wird;-))

    So viel Nachbearbeitung habe ich selten gesehen...:pat:

    Das ist natürlich ärgerlich.

    Aber das ist eben die Folge des Massentourismus.

    Völlig verständlich, denn jeder will es sehen. Und die Tourguides stehen unter Druck weil die Massen durchgeschleust werden müssen.

    2010 hat unsere FotoTour im Upper etwa 98USD gekostet. Die im Lower genau 6USD, dabei wurden wir uns selbst überlassen und so lange bleiben wie wir wollen.

    Im Upper hatten wir ja seinerzeit völlig "kostenlos" eine Flashflood erlebt. Damals habe ich schon gemeint, dass es vollkommen unverantwortlich von den Guides war, nicht zu reagieren wenn es 60 km südlicher regnet und gewittert. Letztendlich denke ich, sie sind nicht wirklich an dem Geschäft interessiert.

    Die allermeisten versuchen doch bei schlechten Reviews an sich zu arbeiten :aug: