Beiträge von GeeBee

    Wir waren jetzt vier mal auf GC, jedesmal in Playa del Inglés. Apartment, zwischen vier und acht Wochen, nach Ostern. Dann sind die ganzen Überwinterer weg, es wird ruhiger und vor allem günstiger (Flüge, Miete). Die Dünen und der Strand zwischen Playa del Inglés und Meloneras sind gewaltig und schön. Aber zu Hochsaison total überlaufen. Familien, Singles, Homosexuelle und FKK'ler, alle wollen an den Strand und in die Dünen.

    Es wird nicht leicht werden, für vor Ostern etwas nettes und bezahlbares an Ferienwohnungen zu finden. Besonders wenn es für nur zehn Tage sein soll.
    Ansonsten ist die die Insel interessant. Mit dem Mietwagen über jede Menge Serpentinen hoch über Berge, in kleinen Bodegas Zicklein und Kaninchen essen, die Aussicht genießen - immer wieder gerne.

    Als Autoverleiher kann ich einen lokalen auf den Kanaren empfehlen: Cicar. Preise immer inklusive alles (außer Benzin). Ich kenne die Preise vor Ostern nicht, aber danach kostet z.B. der Kleinste (Polo, Seat) mit Automatikgetriebe unter 30 Euro pro Tag. Den haben sie in Playa del Inglés meistens nicht da und gebe dir einen größeren ;)

    wenn Verkehr um dich rum ist, ist es gar nicht sooo schwer. Das wird es erst, wenn du nachts alleine unterwegs bist. Da bist du schnell mal auf der verkehrten Seite oder falsch rum im Kreisverkehr. Aber solange du auch ein entsprechendes Auto (rechts gesteuert) hast, wirst du eigentlich immer daran erinnert, dass da was anders ist. Ich war mal auf den amerikanischen Jungferninseln. Da wird links gefahren (britische Vergangenheit), aber mit Autos aus den USA! Nicht umgerüstet, kein Licht verändert - nix! Da kommt man schnell mal ans Schwitzen :huch3:

    ... und wenn die Fluglinien erst mal behaupten, das sei höhere Gewalt, auch nicht. Da muss man dann, wie jetzt auch, selbst mit Anwalt dagegen gehen. Oder gegen 25 bis 40% Einbuße an einen 'Eintreiberverein'.

    Ich glaube, es gibt immer nur 20er. Bei meinen Aufenthalten konnte ich immer nur Beträge, die durch 20 teilbar waren, abheben. Bei einer zu zahlenden Monatsmiete von 3000 $ war das ein Haufen Scheine. Meistens bin ich dann in die Bank gegangen und habe die in 100er getauscht.

    Oh Jesses, das bekomme ich im Nachhinein nicht mehr auf die Reihe. Es sind alleine für FL über 90 Wochen plus diverse andere Staaten (ca. plus 12 Wochen). Aber ich kann genau sagen, mit welcher Gesellschaft ich in welcher Maschine von wo nach wo in der Welt schon geflogen bin. DIE Statistik habe ich gepflegt. :flgz2:

    Warum nicht mal so ein Faden: Fotos (meinetwegen auch Photos) eurer Stadt!


    Ich fange mal mit dem Magnolienbaum vor dem Aachener Dom an:




    Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro

    Oben den nach links gebogenen Pfeil antippen und 'Drucken' wählen. In der dann erscheinenden Vorschau mit zwei Finger schnell 'aufziehen'. Das wandelt die Druckvorschau in eine PDF-Datei um, die man speichern kann. Das funktioniert mit allem, auch mit Photos. Drucken, aufziehen, PDF!

    Druck abbrechen nicht vergessen.

    Hab' den Thread gerade erst gefunden. Wir waren Oktober '16 hier auf unserer Bustour quer durch Amiland. Mit 150 Mann in drei Bussen. Das ist, was ich in mein Tourtagebuch geschrieben habe:

    Motelzimmer alt, verwohnt, nicht sauber. Haare im Bad, Knötchen auf der Bettwäsche, schlechte Kopfkissen, Teppichboden widerlich, Mikrowelle, Kühlschrank, Kaffeemaschine

    Nach dem Best Western Grand Park Chicago war das das schlechteste Hotel auf der Tour - und wir waren in 19 verschiedenen!

    Und die Western Show mit Buffet gegenüber im Eberezer's war einfach nur Touristenpuff 8|

    Wir fanden Norwegian voriges Jahr gut (DUS-LPA-DUS): nette Crew, akzeptable Sitze, freies WLAN, pünktlich, günstig. Und wollten dieses Jahr wieder. Schon im Herbst nach Flügen gecheckt: keine angeboten. Nun ja, ist der Flugplan noch nicht raus :gru1: Dezember: nichts. Januar: nichts. Dann eben nicht, haben wir gedacht und jetzt Condor gebucht. Wenn ich so REHs Link lese, weiß ich auch, warum das so war. :/

    Wir sind 2015 auf unserer Tour von NY nach SF mit 3 Bussen à 50 Passagieren bei Niagara Falls problemlos von Amiland nach Kanada gereist. Einen Tag später dann über Detroit wieder zurück in die USA. Münze geworfen: durch den Tunnel und nicht über die Brücke. Alle drei Busse: aussteigen, mit eigenem Gepäck in die Zollbaracke, von 'Gefängniswärtern' und 'Feldwebeln' angebrüllt die Koffer auf das einzige Band durch das einzige Durchleuchtungsgerät und wieder alle in die Busse. Eineinhalb Stunden war dadurch die Zollanlage dicht! An unseren Bussen kam ja kein Auto vorbei! Was das sollte und gebracht hat, weiß kein Mensch - die ruppigen Zöllner bestimmt nicht :cursing::tock: