Wechsel zw. USA/Kanada

  • Vielleicht muß jetzt mancher lachen, wegen so einfacher Frage ...aber ich bin mir nicht sicher.


    Wir sind ja bei unserer Alaska Tour Kanada in USA eingereist und später wieder nach Kanada ausgereist. Das ging ohne Probleme.


    Wie ist es aber bei umgedrehten weg, also von USA nach Kanada und wieder zurück. Sogar mit WoMo....

    Hintergrund: wir wollen von amerik. Seite Niagara Fälle zu den kanadischen Fällen fahren, eventuell auch einen Tag in Kanada verbringen und dann wieder nach USA einreisen. Das ich für Einreise Kanada jetzt auch ESTA ähnliches Formulau vorweisen, bzw. ausfüllen muß, ist mir bewußt.


    Aber kann ich überhaupt so hin und her wechseln, mit WoMo?

  • KLICK

    Zitat


    Die ETA Kanada ist für die Einreise auf dem Luftweg erforderlich

    oder hier:


    Zitat


    ist jeder Kanadareisende, der per Flugzeug ankommt, verpflichtet, eine elektronische Einreisegenehmigung vorzulegen.......

    Keine Notwendigkeit für eTA bei alternativen Reiseformen

    Alle deutschen Urlauber, die nicht auf dem Luftweg nach Kanada einreisen, sondern beispielsweise auf dem Seeweg in das Land kommen, benötigen keine eTA. Dasselbe trifft für Einreisende zu, die auf dem Landweg nach Kanada gelangen.

  • Wir haben nix gezahlt. Sind an den Niagaras rüber. Pässe gezeigt, ein paar Fragen und das wars schon. Zurück sind wir von Montreal aus südlich Richtung New York über die Grenze. Hat zwar etwas gedauert, da ausgerechnet der vor uns zu einer eingehenden Begutachtung seines Fahrzeugs gebeten wurde, aber ansonsten ging das ganze sehr angenehm. Zumindest mit PKW. Die wollen halt grundsätzlich wie lange man bleiben will, wann man gekommen ist, wann man zurück fliegen will.


    Kein Problem festgestellt. Allgemein muss man bedenken, dass Kanada Cannabis legalisiert hat und der Staat New York bisher nicht. Wir vermuten, der Local vor uns, wurde deswegen zur Durchsuchungshalle gewiesen.


    ciao


    frank

  • Allgemein muss man bedenken, dass Kanada Cannabis legalisiert hat und der Staat New York bisher nicht. Wir vermuten, der Local vor uns, wurde deswegen zur Durchsuchungshalle gewiesen.

    Ein wenig Off-Topic vielleicht: aber das hat nichts damit zu tun, dass New York Cannabis (noch nicht) legalisiert hat. Die Leute an der Grenze arbeiten für eine Bundesbehörde und im Bundesrecht ist Cannabis nach wie vor illegal. Deswegen kannst Du mit Pot sogar an der Grenze zwischen Kanada (Cannabis legal) und Washington State (Cannabis legal) hochgenommen werden.

  • Allgemein muss man bedenken, dass Kanada Cannabis legalisiert hat und der Staat New York bisher nicht. Wir vermuten, der Local vor uns, wurde deswegen zur Durchsuchungshalle gewiesen.

    Ein wenig Off-Topic vielleicht: aber das hat nichts damit zu tun, dass New York Cannabis (noch nicht) legalisiert hat. Die Leute an der Grenze arbeiten für eine Bundesbehörde und im Bundesrecht ist Cannabis nach wie vor illegal. Deswegen kannst Du mit Pot sogar an der Grenze zwischen Kanada (Cannabis legal) und Washington State (Cannabis legal) hochgenommen werden.

    Interessant. Uns war nur ein großes, durchgestrichenes Hanfblatt auf dem Weg zur Grenze aufgefallen. War ja auch nur eine wilde Spekulation, um uns die Wartezeit zu vertreiben und von dem Frust abzulenken an die falsche Schlange angestellt zu haben :-)


    ciao


    frank

  • Wir sind 2015 auf unserer Tour von NY nach SF mit 3 Bussen à 50 Passagieren bei Niagara Falls problemlos von Amiland nach Kanada gereist. Einen Tag später dann über Detroit wieder zurück in die USA. Münze geworfen: durch den Tunnel und nicht über die Brücke. Alle drei Busse: aussteigen, mit eigenem Gepäck in die Zollbaracke, von 'Gefängniswärtern' und 'Feldwebeln' angebrüllt die Koffer auf das einzige Band durch das einzige Durchleuchtungsgerät und wieder alle in die Busse. Eineinhalb Stunden war dadurch die Zollanlage dicht! An unseren Bussen kam ja kein Auto vorbei! Was das sollte und gebracht hat, weiß kein Mensch - die ruppigen Zöllner bestimmt nicht :cursing::tock: