Yellowstone 100 - neun Tage und hundert Wander Meilen in Amerikas ersten National Park

  • Schade, mit dem Unwetter, aber wieder tolle Fotos.
    Auf den Bericht vom Yellowstone freue ich mich schon, wir sind nächstes Jahr auch im
    September da.

  • Der trail ist super, schade dass das Wetter wieder nicht mitgespielt hat. Und tolle Bilder! :daumen1:

    Gruss
    nirschi :camp:


    -------------------------------------------


    I have a dream








  • Schade, mit dem Unwetter, aber wieder tolle Fotos.
    Auf den Bericht vom Yellowstone freue ich mich schon, wir sind nächstes Jahr auch im
    September da.

    Wann im September denn? ich habe ja schon meine Cabin fuer den 5.-8. September am Old Faithful gebucht.
    Dazu kommen dann noch 9 extra Tage mit Camping.
    Waere ja witzig, wenn wir zur selbem Zeit dort waeren


    Ein wunderbarer Start, vom Gewitter mal abgesehen

    danke
    Und den Gewittern kann ich irgendwie nicht entweichen. Die finden mich immer ;)


    Geht ja richtig gut los.

    so soll es sein :D :smile: :D

    war doch trotzdem noch ein gelungener Tag. Und den Trail hole ich irgendwann richtig nach. Jetzt hat es dreimal nicht geklappt, beim naechsten Mal klappt es garantiert


    Der trail ist super, schade dass das Wetter wieder nicht mitgespielt hat. Und tolle Bilder!

    Na ja, ganz so schlecht war das Wetter ja nicht, nur halt zu dem Zeitpunkt als ich gewandert bin. Irgendwie wie verhext


    Super!

    Bryce ist einfach immer wieder schoen :love:

  • September 6: Ein weiterer Tag am Bryce Canyon


    Der gestrige Abend mit meinen Freunden war lang geworden und die Nacht war sternenklar und etwas frisch gewesen. So entschied ich, etwas auszuschlafen.
    Erst gegen 7:30am bemuehte ich mich aus meinen Zelt. Der erste Gang fuehrte zum Auto, Wasser kochen fuer Kaffee zum Munterwerden.
    Waehrenddessen baute ich das Zelt ab und haengte es zum Trocknen vom naechtlichen Tau an Auto.
    Fruehstueck fiel einfach aus - Oatmeal und ein gekochtes Ei und ein Yoghurt.
    Nachdem ich meine kostenlose Campsite geraeumt hatte, fuhr ich in den Park. Ich wollte noch ein wenig Wandern und den Tag hier geniessen, bevor ich dann am Nachmittag zum Yellowstone fahre wuerde.
    Spaeter wuerde ich mich noch mal mit meinen Freunden treffen und Jessie hatte mir auch angeboten, das ich beim ihm duschen konnte. Gegen eine kostenlose Dusche hatte ich natuerlich nichts, so sparte ich mir meine Quarters die ich sonst fuer die Pay Showers hier im Bryce Canyon verwendet haette.


    Es war ein herrlicher Sommertag und auch hier am Bryce war wieder so einiges los. Ich lief den Rim Trail entlang und genoss die View Points.



    Meinen favorisierten Baum stattete ich auch einen Besuch ab. Der sah nun doch etwas anders aus als im Winter mit 2 Fuss Schnee davor.
    Elegant klammerte er sich mit seinen Wurzeln an die Cliffwand.



    Ein netter kurzer Walk fuer mich war heute die Kombination aus Queens Garden Trail und Navajo Loop. Diese Trail Kombination musste ich irgendwie jedes Mal laufen wenn ich hier war. Vor knapp 2 Wochen war das letzte Mal gewesen, das ich die beiden trails gelaufen bin.
    Ich genoss die Landschaft. Orangeroter Mudstone gemischt mit weissen Limestone, dazu nahezu wolkenloser Himmel, die Bedingungen heute waren perfekt.



    Immer wieder stoppte ich fuer ein paar Bilder, Motive gab es ja mehr als genug.



    Unterhalb vom Canyon Rim gab es auch immer wieder unzaehlige Fotostops. Die Landschaft ist einfach immer wieder toll.



    Ponderosa Pines ueberall. Wenn man an der Rinde vom Stamm rubbelt und dann daran schnuppert, riecht die Rinde nach Vanille oder Vanilletaback. Je nachdem , wie stark der Geruchssinn derjenigen Person ausgepraegt ist. Fuer mich roch es immer wie Vanilletaback. Ich mochte den Geruch immer total gerne.
    Die dicke schuppige Rinde ist ausserdem ein Selbstschutz der Ponderosa Pines vor Feuer. Die Baeume selbst werden zwar durch Feuer schwarz, brennen in der Regel aber nicht ab. Ausser wenn ein Feuer extrem heiss brennt.
    Vor 2 Wochen hatte ich ja ein Wildfire im Park gemeldet das ich bei einer Wanderung entdeckt hatte. Leider brannte es immer noch und war mittlerweile sehr gross geworden.







    Nachdem ich nun das Ende vom Queens Garden Trail erreicht hatte, wanderte ich ueber den Navajo Loop zurueck zum Canyon Rim.



    Der beste Part war der sogenannte Wall Street part. Hier waren die Canyonwaende so eng und so hoch, das sie wie ein Slot Canyon wirkten. Die Ponderosa Pines mussten hier kraeftig in die Hoehe wachsen, um ueberhaupt Sonnenlicht abzubekommen. Und ich lag im Staub auf dem Boden und versuchte beides in ein Bild zu bekommen, was mir nicht so wirklich gut gelang mit der Kit Lens.



    War trotzdem irgendwie cool.
    Im Herbst wird der Trail jedes Mal bis zum Fruehjahr gesperrt, da wegen der grossen Anzahl an Tagen mit Frost Zyklus die Gefahr von Felsstuerzen zu gross ist. Da wird vom Park aus dann immer proaktiv vorgesorgt. Die einzigen Stuerze die es dann zu der Jahreszeit gibt, sind die von Touristen, die sich im Schnee und Eis auf die Nase legen. :D :smile: :D


    Etwas spaeter war ich dann wieder zurueck am Auto und fuhr zur Ranger Residence, wo ich mich dann mit meinen Freunden traf. Voll witzig, denn normalerweise kommt man dort ja auch nicht so wirklich hin. Die meisten residences werden sich mit mehreren Rangern geteilt. Jeder hat seinen Privatbereich, aber Kueche und Wohnzimmer sind gemeinschaftlich.
    Die Unterkuenfte sind relativ einfach eingerichtet, aber erfuellen den Zweck.
    ich genoss meine kostenlose Dusche und dann hatte ich noch Lunch mit Jesse und Emily. Wir quatschten noch eine ganze Weile und stellte fuer die beiden noch ein paar Connections zu Hawai'i her, da bei beiden der Vertrag mit Bryce im November auslief und sie dann eine neue Anstellung brauchten.
    Gegen 4 pm hiess es dann fuer mich, das ich mich so langsam auf dem Weg Richtung Yellowstone machen musste und ich machte mit den beiden aus, das wir in ein paar Wochen noch mal etwas zusammen unternehmen wuerden.

  • Der Bryce ist schon cool, aber in der Saison eben völlig überlaufen, so dass wir da wohl nicht mehr hinkommen.

    Ich war ja auch im August da, da war es nicht so voll wie jetzt im September. Und es war ja schon nach Labor Day jetzt

    Die Wanderung machen wir auch immer gern. :clap1:

    ich auch, die geht immer.



    Ein schöner gemütlicher Tag im Bryce

    die naechsten Tage sind erst mal nicht mehr ganz so gemuetlich ;)
    Gibt schliesslich viel zu sehen und zu erkunden

  • schade, da werden wir uns ganz knapp verpassen

    Vielleicht klappt es ja an anderer Stelle mit einem Treffen. Ich kann aber unsere Tour noch nicht planen, da ich erst Flüge buchen muss.


    Wieder ein schöner Tag im Bryce.

  • Ein wunderbarer Tag im Bryce! :daumen:


    Schöne Fotos :clap1:

    fand ich auch ;)
    Bryce ist ja immer wieder schoen


    Nun warte ich auf den ersten richtigen Wintereinbruch, damit ich dann wieder hinfahren kann