"Day Zero" Wasserknappheit in Kapstadt

  • Hallo Foris,


    so langsam wird die Lage wirklich bedenklich!
    Ein Katastrophenszenario :huch3:


    Kapstadt rationiert Wasser : Verzweifelter Kampf gegen "Day Zero" | tagesschau.de


    Seit 300 Jahren schlimmste Dürre, das klingt so unglaublich unwahrscheinlich, dass der Notstand eintreffen wird.
    Es muss jetzt endlich mal regnen und ich drücke dem Kap ganz fest die Daumen.
    Könnte man doch einfach die Wolken verschieben.
    Rund um den Krüger NP scheint es ja genügend geregnet zu haben?


    Ich habe für Dezember 2018 meinen Urlaub dort gebucht und frage mich, wie es dann sein wird... :zuck:


    Wie denkt ihr über die Situation?


    LG yvy

  • Das ist wirklich eine schlimme Situation. Wenn man sich überlegt wie manchen Liter Wasser wir täglich verbrauchen und was die dort unten noch aus dem Hahn lassen dürfen.
    Anscheinend gab es aber auch Versäumnisse der Behörden, die nicht rechtzeitig gehandelt haben.


    Ernst

  • Wenn man sich überlegt wie manchen Liter Wasser wir täglich verbrauchen Ernst


    Wir versuchen intensiv Wasser einzusparen.....und haben dadurch u.a. jetzt Geld zurück bekommen.

  • ich kann gerne Wasser abgeben, wir haben hier immer mehr als genug.
    Mein 10,000 Gallonen Wassertank laueft immer ueber.


  • Wir versuchen intensiv Wasser einzusparen.....und haben dadurch u.a. jetzt Geld zurück bekommen.


    Einfach nicht mehr duschen oder wie? :smile::smile:


    Im Ernst ich habe mal gehört, das das Wasser sparen für unsere Leitungen gar nicht gut wäre, nach dem Toilettengang z.b. sollte man immer gut spülen sonst gibt es eher eine Verstopfung.
    Jedoch wäre es natürlich gut, wenn wir mehr Regenwasser Auffanganlagen hätten, dass man damit dann die Klos spülen könnte.
    In unseren Breitgarden ist allerdings nicht die Menge des Wasser wo wir uns Sorgen machen müssen, sondern eher über die Verschmutzung.


    Daher kann man schon Wasser nutzen sollte, aber wenn es geht auf scharfe Reinigungsmittel verzichten.


    Ja die Leute in Afrika haben eben vor Jahren schon was versäumt zu ändern, aber wer nicht. :gru1::gru1:


  • Einfach nicht mehr duschen oder wie? :smile::smile:


    Zumindest nicht jeden Tag.....und wenn, wird Wasser abgestellt, wenn eingeseift wird.
    Und wenn ich gebadet habe, wird das Wasser für WC Spülung verwendet.


    Und im Garten steht Regenwasser Tonne, für Blumen usw. Der Rasen wird auch nicht oft gewässert, da wir keinen Brunnen haben.....

  • Im Ernst ich habe mal gehört, das das Wasser sparen für unsere Leitungen gar nicht gut wäre, nach dem Toilettengang z.b. sollte man immer gut spülen sonst gibt es eher eine Verstopfung.


    Das ist definitiv so.
    Bei uns im Haus ( wir wohnen 4 Parteien übereinander) musste mal das Abflussrohr aufgebohrt werde, Nicht weil da "etwas" drinnen steckte, sondern es ist von innen mit Fett zugewachsen war. Man sagte uns, das sei das Ergebnis, wenn immerzu Wasser gespart wird und die GSM auch nur auf Sparprogramm gestellt werden.


  • Zumindest nicht jeden Tag.....und wenn, wird Wasser abgestellt, wenn eingeseift wird.
    Und wenn ich gebadet habe, wird das Wasser für WC Spülung verwendet.


    Und im Garten steht Regenwasser Tonne, für Blumen usw. Der Rasen wird auch nicht oft gewässert, da wir keinen Brunnen haben.....

    OK, das wären jetzt keine Methoden für mich. Wenn ich nicht täglich dusche, ekel ich mich vor mir selbst. Morgens Haare waschen und abends Duschen ist ein Muss. Das mit dem Wasser abstellen, wenn ihr euch einseift, könnte nach hinten los gehen. Wie Stefunny schon schrieb, wird dann natürlich auch die Seifenlauge nicht vernünftig abtransportiert. Das kann (muss natürlich nicht) dazu führen, dass der Geruchsverschluss oder die ja doch recht kleinen Rohre dahinter, sich mit der Zeit zusetzen. Was du da an Wasser gespart hast, zahlst du dann doppelt und dreifach an den Rohreiniger. Gut, wir haben keine Badewanne, aber das Badewasser für die Toilettenspülung zu benutzen wäre mir zu umständlich. Da gebe ich zu, wäre ich zu faul dazu. Zu zweit liegt unser Wasserverbrauch im Monat zwischen 7 und 9 m³. Das sind für Frisch- und Abwasser zusammen zwischen 25,00 € und 32,00 €. Wenn ich mit deinen Methoden vielleicht ein oder zwei m³ einsparen würde, wären das 3,50 € bis 7,00 € im Monat. Das ist mir den Aufwand nicht wert, insbesondere vor dem Hintergrund einer möglichen Verstopfung. Da gibt es für mich bessere Methoden zum Sparen.


    Was ich auch mache, ist Regenwasser für die Gartenbewässerung zu nutzen. Da haben wir eine Zisterne gebaut und ein Hauswasserwerk im Gartenhaus installiert. Da ist mir das Leitungswasser auch zu schade für. Vor allem ja, weil ich für das Abwasser zahlen müsste, das ja gar nicht ins Abwassersystem gelangt.


    Es ist inzwischen ein echtes Problem geworden, dass die Haushalte immer weniger Frischwasser verbrauchen. Letztes Jahr mussten in Lübeck massiv die Frischwasserhauptleitungen gespült werden, weil die sich immer mehr zusetzten. Da wurden reihenweise Hydranten geöffent und Millionen Liter Frischwasser direkt in die Regenwasserkanalisation geleitet. Ging aber nicht anders. Und das Zusetzen der Abflussleitungen durch Fette und Seifenlaugen ist inzwischen ein riesen Problem.

  • OK, das wären jetzt keine Methoden für mich. Wenn ich nicht täglich dusche, ekel ich mich vor mir selbst. Morgens Haare waschen und abends Duschen ist ein Muss. Das mit dem Wasser abstellen, wenn ihr euch einseift, könnte nach hinten los gehen. Wie Stefunny schon schrieb, wird dann natürlich auch die Seifenlauge nicht vernünftig abtransportiert.


    Also unabhängig vom Wasser sparen, lese ich sehr oft, dass häufiges Duschen/Baden nicht gut für die Haut ist. Ebenso tägliche Haar Wäsche. Steht im Internet...


    Wir sind jetzt größtenteils ruhig zu Hause... warum also täglich Duschen?
    Aber jeder wie er will


    Über die andere Sache denk ich nach

  • Heast servas

    Also unabhängig vom Wasser sparen, lese ich sehr oft, dass häufiges Duschen/Baden nicht gut für die Haut ist. Ebenso tägliche Haar Wäsche. Steht im Internet...

    LÖSUNG:


    Nur Wasser und sonst nix!


    Auf Grund meiner 16 Aquarien kann i zum Sparen leider nix beitragen, jetzt nicht und in der Zukunft auch nicht.


    Gruß
    K

  • Also unabhängig vom Wasser sparen, lese ich sehr oft, dass häufiges Duschen/Baden nicht gut für die Haut ist. Ebenso tägliche Haar Wäsche. Steht im Internet...

    Nur weil es im Internet steht, muss es nicht richtig sein ;) . Ich mache das seit über 30 Jahren so und habe keinerlei Probleme mit der Haut. Wenn ich mir morgens meine Haare nicht wasche, sehe ich aus wie ein Penner. Ich ekel mich vor Menschen mit fettigen Haaren, weil ich automatisch auf deren sonstige Körperpflege rückschließe. Da kann ich selbst nicht mit ungewaschenen Haaren rumlaufen. Außerdem fängt meine Kopfhaut an zu jucken, wenn ich mir die Haare morgens nicht wasche. Berufsbedingt habe ich häufig mit Menschen zu tun, für die Körperpflege ein Fremdwort ist. Das prägt.

    Wir sind jetzt größtenteils ruhig zu Hause... warum also täglich Duschen?

    In erster Linie, weil ich täglich meine Notdurft verrichten muss und mich dann abends einfach eklig fühle, wenn ich diese Körperregionen nicht wasche. Ich bilde mir ein, ich stinke. Ich fühle mich, insbesondere im Schritt, auch einfach unwohl, wenn ich z. B. nach dem Dienstsport bereits mittags geduscht habe und dann erst wieder am nächsten Abend dusche. Ab dem Nachmittag empfinde ich es dann als unangenehm. Zweimal am Tag dusche ich wegen der Haut allerdings auch nur, wenn ich sehr geschwitzt habe. Also z. B. im Sommer mittags nach dem Dienstsport geduscht, dann nachmittags/abends noch kräftig im Garten gewühlt und dabei geschwitzt. Dann gehe ich abends noch einmal duschen. Das muss aber natürlich jeder selbst entscheiden, wie er es handhabt.

    Über die andere Sache denk ich nach

    Wie gesagt, es kann passieren, muss aber nicht.

  • hier spare ich nichts, ich habe mehr als genug Regenwasser. Manchmal mehr als 1 Fuss Regen in 3 Tagen.
    Bade daher jeden Tag nach meinen Lava Touren zur Entspannung und wasche auch mein Auto Taeglich. Ausserdem jeden zweiten Tag eine volle Maschine Waesche.
    das erste Mal seit Ewigkeiten muss ich nicht jeden Tropfen Wasser gerechtfertigen.
    In Zukunft wird es auch noch einen Hot Tub im Garten geben, Wasser hat es hier mehr als genug.
    Das ist einer der Vorteile, wenn man im Regenwald wohnt.


    Aber nicht duschen oder baden nach meinen Touren, wo man verschwitzt und stinkig ist? Niemals, das ist mehr als ekelig

  • Also unabhängig vom Wasser sparen, lese ich sehr oft, dass häufiges Duschen/Baden nicht gut für die Haut ist. Ebenso tägliche Haar Wäsche. Steht im Internet...


    Ich denke mal, dass ist auch davon abhängig, was man macht. Jemand der Sport treibt oder schweißtreibend arbeitet, darf ruhig duschen, auch im Sinne seiner Mitmenschen. Ansonsten kann es schon den Säureschutzmantel der Haut zerstören, der Eine ist da empfindlicher, der Andere nicht. Männerhaut ist auch anders als Frauenhaut. Auch die Duschzusätze (einseifen) greifen die Haut an, also immer schön wenig nehmen und auf den pH-Wert achten. Und bitte ohne Microplastik! :cap:

  • Aber nicht duschen oder baden nach meinen Touren, wo man verschwitzt und stinkig ist? Niemals, das ist mehr als ekelig


    Was willst du damit sagen? Hat niemand etwas anderes behauptet.
    Ich dusche auch nach Sport oder z.b. Gartenarbeit....
    Aber wenn ich ruhig vorm PC oder vorm Fernseher sitze, weshalb soll ich dann Abends duschen? Außerdem kommt mir ja noch entgegen, dass ich mindestens 3 X die Woche nach Sport duschen kann

  • Nur weil es im Internet steht, muss es nicht richtig sein ;) . Ich mache das seit über 30 Jahren so und habe keinerlei Probleme mit der Haut. Wenn ich mir morgens meine Haare nicht wasche, sehe ich aus wie ein Penner. Ich ekel mich vor Menschen mit fettigen Haaren, weil ich automatisch auf deren sonstige Körperpflege rückschließe. Da kann ich selbst nicht mit ungewaschenen Haaren rumlaufen. Außerdem fängt meine Kopfhaut an zu jucken, wenn ich mir die Haare morgens nicht wasche. Berufsbedingt habe ich häufig mit Menschen zu tun, für die Körperpflege ein Fremdwort ist. Das prägt.

    In erster Linie, weil ich täglich meine Notdurft verrichten muss und mich dann abends einfach eklig fühle, wenn ich diese Körperregionen nicht wasche. Ich bilde mir ein, ich stinke. Ich fühle mich, insbesondere im Schritt, auch einfach unwohl, wenn ich z. B. nach dem Dienstsport bereits mittags geduscht habe und dann erst wieder am nächsten Abend dusche. Ab dem Nachmittag empfinde ich es dann als unangenehm. Zweimal am Tag dusche ich wegen der Haut allerdings auch nur, wenn ich sehr geschwitzt habe. Also z. B. im Sommer mittags nach dem Dienstsport geduscht, dann nachmittags/abends noch kräftig im Garten gewühlt und dabei geschwitzt. Dann gehe ich abends noch einmal duschen. Das muss aber natürlich jeder selbst entscheiden, wie er es handhabt.

    Wie gesagt, es kann passieren, muss aber nicht.


    Was willst du damit sagen? Hat niemand etwas anderes behauptet
    Ich dusche auch nach Sport oder z.b. Gartenarbeit....

    Es gibt ja Unterschiede, man kann sich schnell 2-3 Minuten abduschen, oder 15 Minuten drunter stehen. Ich denke das schnelle abduschen verbraucht am Ende nicht viel mehr Wasser als sich an den nötigen Stellen zu waschen. Und wenn man gute Produkte nimmt oder gar keine ist das nicht so schlecht für die Haut es sei denn man hat Neurodermitis.


    Tägliches Autowachen hingegen finde ich extrem überflüssig und auch Wasserverschwendung.


  • Es gibt ja Unterschiede, man kann sich schnell 2-3 Minuten abduschen, oder 15 Minuten drunter stehen. Ich denke das schnelle abduschen verbraucht am Ende nicht viel mehr Wasser als sich an den nötigen Stellen zu waschen. Und wenn man gute Produkte nimmt oder gar keine ist das nicht so schlecht für die Haut es sei denn man hat Neurodermitis.


    Da stimme ich dir zu ....mach ich im Sommer auch gelegentlich, wenn ich schwitze. Kurz unter die Dusche, zum Abkühlen...
    Aber wie ich weiter oben schrieb, dass ich nicht unbedingt duschen muß wenn ich wie jetzt öfter ruhig vorm PC oder TV sitze und nichts weiter mache.
    Und Probleme mit fettigen Haar habe ich auch nicht, brauch ich auch nicht jeden Tag.


    Ich muß für mich übrigens erklären, dass ich insgesamt wenig schwitze. Selbst im Sommer ist mein Hemd/T-Shirt eigentlich nie durchgeschwitzt. Nicht mal nach 90 min Spiel pfeifen ist mein Schiri Trikot nur ein wenig am Rücken und Halsausschnitt feucht - nicht mal nass. Trifft auch auf Gartenarbeit zu, trotzdem duche ich danach :D
    Ich konnte auch oft Mannschaftskameraden sehen, deren Trikot nach dem Spiel wie ein nasser Lappen aussah....Dafür mußte ich mir oft anhören "hast dich wohl nicht viel bewegt" ;)
    Hier vorm PC oder TV merk da erst recht nichts, nicht mal unter den Achseln.
    Darüber bin ich eigentlich sehr froh.....

    War mir wichtig, dass zur Erklärung hervorzuheben ;)



    Tägliches Autowachen hingegen finde ich extrem überflüssig und auch Wasserverschwendung.


    :daumen1:
    Ist außerdem vor der Haustür Umweltverschutzung.

  • Ich spritze mein Auto ja nur ab mit Wasser, Produkte dafuer habe ich gar nicht.
    Wenn du das nicht machst hier, kannst du dein Auto vor aluter Matsch und Dreck nach 2 Tagen nicht mehr erkennen.
    Die Strassen hier sind zum Grossteil ungeteert, das ist eine reine Schlammschlacht.
    Da waescht man das halt taeglich schnell ab mit Wasser.


    meine Taeglichen Baeder sind immer in Highlight nach den Touren. Auf nichts freu ich mich mehr als die Badewanne.
    Da hier im Schnitt 80% Luftfeuchtihgeit herrscht, schwitzt man hier natuerlich ohne Ende.
    Und nach einer langen Lava Tour sowieso.
    Aber hier gibt es halt im Regenwald mehr als genug Waser, da muss man nicht sparen. Mein Wassertank laeuft immer ueber.
    Nicht umsonst heisst es Regenwald ;)


    Das voellige andere Extrem war es damals in Utah. Seit mehr als 15 jahren Duerre, man musste jeden Wassertropfen abzaehlen den man verbrauchte. Wasser war so kanpp, das es jeden Sommer Limitations gab fuer den Verbrauch.
    Allerdings auch unverstaendlich so eine grosse Stadt wie St. George mitten in die Wueste zu bauen. Und es wird ja immer weiter und weiter dort gebaut. Unverstaendlich, vor allem da es ja jetzt schon nicht genug Wasser gibt

  • Ich kann das absolut nachvollziehen, was Du schreibst, Yvonne.


    off topic: hattet Ihr heute schwere Gewitter? Meine Katastrophen-App schrieb so etwas.....