Noch einmal Südwesten

  • An den Kanälen waren wir noch nicht.


    An den Kanälen würde es mir auch gefallen....


    Die Kanäle haben wir auch noch nie gesehen, wird auch dabei bleiben, obwohl sie mir gefallen würden


    Ich hab von irgendwem hier Bilder von den Kanälen gesehen, daher mussten wir dahin, wenn wir schonmal da sind
    Der Rest von LA reizt uns so überhaupt nicht mehr :zuck:


    Redondo Beach gefällt mir gut hat sich auch ganz schön entwickelt in den letzten Jahren.


    Da hat es uns eigentlich auch recht gut gefallen :daumen1:

  • Ich gehöre auch zu denen, die die Kanäle noch nie abgelaufen sind :( . Wenn ich deine Fotos so ansehen bereue ich das. Das Meer, Sand, Inline Skaten oder Radfahren und daneben gleich die Großstadt ist jedesmal der Hammer. Ich habe vor ein paar Tagen gelesen, dass im Alter die Ohren größer werden, muss ich mir mal einen Knoten ins Ohr machen ;)


    Danke für die generell sehr schöne Berichterstattung. :clap1:

  • An den Kanälen war ich schonmal aber es war echt kritisch, weil ich nicht aufhören kann zu gucken (auch in die Häuser :blush: ) und manche Bewohner fanden das nicht so schön.... :wut2:

  • Danke für die generell sehr schöne Berichterstattung.


    Sehr gerne


    weil ich nicht aufhören kann zu gucken (auch in die Häuser :blush: ) und manche Bewohner fanden das nicht so schön....


    :D


    Wahrscheinlich bei uns im Reisebericht vom Mai 2016


    Wahrscheinlich von unserem Reisebericht 2013/14


    Im Zweifelsfall dann von beiden :D


  • Mittwoch, 14.06.2017

    Heute stehen wir mit weinenden Augen auf, müssen wir doch heute am frühen Abend wieder in den Flieger steigen...


    Nun ja, zuerst gibt es mal wieder das gute Frühstück als Stärkung.


    Danach begeben wir uns an unsere Koffer, die ordentlich und gewichtskonform gepackt werden müssen. Das hält uns auch eine ganze Weile auf, aber um 11 Uhr sind wir fertig und checken aus.





    Da es ja noch viel zu früh ist für den Flughafen, fahren wir noch an den Strand, diesmal Hermosa Beach. Von hier kann man sehr gut die startenden Flugzeuge beobachten und die Seele am Meer baumeln lassen.









    Es wird nochmal mit daheim telefoniert und dann machen wir uns irgendwann recht zeitig auf den Weg zum Rental Car Center.





    Hier geht alles ganz fix, zu fix....



    Wir sitzen im Shuttle zum Terminal als uns auffällt, dass Peter´s Kamera noch im Auto ist...


    Sofort gehe ich zur Busfahrerin, die dann auch gleich mit der Station telefoniert. Wir müssen vom Terminal also wieder zurück zu Alamo zum Lost and Found Schalter. Gut, dass wir so früh dran sind


    Der Verkehr ist auch hier wieder mörderisch und die Fahrt zum Terminal dauert ewig. Uns brennt natürlich die Zeit unter den Nägeln...


    Am Terminal geben wir schnell die Koffer auf und beschließen spontan, mit einem Taxi zu Alamo zu fahren. Diese Entscheidung war Gold wert


    Der Fahrer kennt sich aus und fährt eine andere Strecke als der Shuttle-Bus. Diese geht viel schneller und ich sprinte an den Schalter bei Alamo, mich gnadenlos vordrängelnd....


    Hurra, die Kamera ist noch da...


    Glücklich geht es dann mit dem Taxi wieder zurück und auf den Schreck gibt es am Terminal erstmal noch eine Dose Bier. Die hatten wir extra aufbewahrt, weil wir ja viel Zeit gehabt hätten


    Ok, wir liegen immer noch gut in der Zeit, also kein Problem. Der Nikotinspeicher wird nochmal ausgiebig aufgefüllt

    bevor wir uns endgültig zur Security begeben.


    Die Schlange ist endlos, geht aber eigentlich alles recht schnell.


    Der Typ, der hier alles erklärt, immer wieder ruft, was man wie zu machen hat, ist echt lustig. Was der alles so ruft......


    Irgendwann sitzen wir dann am Gate und warten auf´s Boarding.





    Das geht dann auch pünktlich los.


    Der Flug selbst ist wie immer elend lang und zum Glück ohne besondere Vorkommnisse.







    Mit Gin Tonic und Wein im Blut kann ich sogar ein wenig schlafen. Überrascht bin ich beim Besteigen des Flugzeugs, dass jeder ein "Nachtkit" auf seinem Sitz liegen hat mit Socken, Schlafbrille, Ohrstöpseln und Zahnbürste samt -Pasta. Das hätte ich gerade bei Air Berlin nicht erwartet, aber es gefällt mir


    Die Schlafbrille und die Ohrstöpsel haben sicher dazu beigetragen, dass ich ein wenig schlafen kann.


    Recht pünktlich landen wir wieder in Düsseldorf, wo mein Neffe mit Freundin auch gleich drauf eintrifft um uns abzuholen.



    Damit sind schon wieder 3 kurze Wochen Urlaub vorbei.....



    Gefahrene Meilen: 12



    Insgesamt in den 3 Wochen gefahrene Meilen: 3103



  • :dk3: für tolle Bilder und einen super Reisebericht!

    Gruss
    nirschi :camp:


    -------------------------------------------


    I have a dream








  • Danke Ilka für den schönen Bericht. Es ist so schön im Winter nochmal von all den schönen Orten zu lesen und die Bilder zu sehen.


    Da habt ihr echt Glück gehabt mit der Kamera. Da möchte man garnicht drüber nachdenken, was man gemacht hätte, wenn die Zeit knapp gewesen wäre...

  • Ich wär froh, wenn es diese Kits noch öfter gäbe.
    Gerade die Socken nutze ich immer im Flieger. Sind danach zwar durch, aber für den Flieger super. Mittlerweile ist mein Bestand aufgebraucht. :(;)

  • Mein Essen in der Eco von Swiss sah nicht so lecker aus. (Habe es dann auch nicht angerührt und kann zur Qualität nichts sagen). Auge ist ja bekanntlich mit.


    Schöner Bericht. Herzlichen Dank !