Namibia 2019

  • Wie schon in einem anderen Thread erwägen wir ernsthaft, 2019 nach Namibia zu reisen. Unsere Reiseziele 2018 sind entweder Winterreisen oder nordisch geprägt, so dass wir für das darauf folgende Jahr ein Sonnenziel präferieren. Und da wir nicht so recht warm werden mit Südafrika und wir sowieso nur max. 3 Wochen am Stück Urlaub machen können, fiel uns die Wahl nicht schwer.


    Wir haben ja schon 4 Wochen in Namibia verbracht und müssen daher nicht alle touristischen Highlights abklappern. Vielmehr wollen wir uns weitgehend auf den Süden Namibias konzentrieren - also weniger Tiere, sondern vielmehr Landschaft . Gesetzt sind zwei Ziele: Sossusvlei und Klein Aus Vista - und beide auch recht ausführlich.


    Als Reisezeit habe ich mir Anfang März bis Mitte April ausgeguckt. Dies scheint mir für unsere Tour eine gute Zeit zu sein mit wenigen Touristen, aushaltbarer Hitze und vielleicht mal das eine oder andere fotogene Wölkchen ;). In jedem Fall wären wir vor Ostern (Karfreitag ist der 19. April) wieder zu Hause, um die südafrikanischen Ferien zu meiden. Zur Reisezeit habe ich schon ein paar Fragen:


    - Ist es richtig, dass im Süden Namibias am Ende der Regenzeit kaum Niederschläge fallen?


    - Wie sind die Temperaturen - ich finde immer nur eine Klimatabelle von Keetmanshop?


    - In irgendeinem Reiseführer habe ich gelesen, dass Februar / März Hochsaison in der Kalahari sein soll - warum das????


    - Haben die Namibianer in dieser Zeit auch Ferien?




    Die erste grobe Route sieht in etwa so aus:


    1. Nacht Windhoek (abhängig vom Flug - ansonsten zwei Nächte in einer Lodge - siehe 2.)


    2. Nacht Lodgeübernachtung zwischen Mariental und der Grenze bei Mata Mata


    Hat hier jemand einen guten Tipp?



    3. Nacht - 6. Nacht Kgalagadi NP


    Welche Aufteilung und welche Unterkünfte sind empfehlenswert? Ich hatte spontan über zwei Nächte bei Mata Mata und zwei Nächte weiter im Süden bei Twee Rivieren gedacht. Ich bin kein begeisterter Tiefsandfahrer, daher würde ich die allerhintersten Ecken eher vermeiden wollen.



    7. Nacht Keetmanshop


    Kann ich - auch wenn ich über die Grenze Mata Mata nach Südafrika eingereist bin - über die Grenze bei Rietfontein wieder nach Namibia einreisen? Ich meine irgendetwas dagegen gelesen zu haben....



    8. - 10. Nacht Klein Aus Vista - das ist nicht verhandelbar :-)))


    11. - 12. Nacht Namtib (ungefähr hälftig auf dem Weg nach Sossusvlei) - wir haben damals auf der Namtib desert Lodge übernachtet. Hat uns gut gefallen, aber wenn jemand eine schöne Unterkunft (gerne etwas näher an Sossusvlei heran) kennt - immer her damit :-)


    13. - 15. Nacht Sossusvlei - davon 1 bis 2 Nächte im Park - hier hatten wir an die Sossusvlei Lodge bzw. an die Sossusvlei dune Lodge gedacht. Je nach sonstiger Planung vielleicht noch eine vierte Nacht.


    16. - 17. Nacht - irgendwo in der Namtib Richtung Omaruru (nicht Richtung Küste), aber noch nicht wirklich eine Idee, wo genau.


    18. - 20. Nacht - Brandberg / Spitzkoppe / Omaruru - ist noch sehr vage. Damals haben wir auf einer Jagdfarm gewohnt, wo wir uns - bis auf die Jagdthemen ;-)), sehr wohl gefühlt haben. Der Eigentümer bietet Flüge mit seiner Cessna an. Wir sind damals den ganzen Tag unterwegs gewesen und am Ende über das Gebiet rund um den Brandberg zurückgeflogen - dort waren phantastische Felsformationen und Farben zu sehen. Leider ging es mir damals nicht wirklich gut :-(. Um dieses Gebiet noch einmal aus der Luft zu sehen war die Überlegung, wieder die Jagdfarm (Immenhof) zu besuchen. Aber vielleicht habt Ihr bessere Ideen, was man mit dieser Zeit dort anfangen kann?


    21. Nacht Windhoek :-(((


    Ich würde mich riesig freuen, wenn Ihr mir helfen würdet, die Tour zu planen!

  • Hinweis zum Flug. Qatar hat immer sehr nette Businessclassangebote nach Windhock, teilweise für 1200 Euro. Die werden echt verschleudert. Mit QR hast du ja schon gute Erfahrungen gemacht.

  • - Ist es richtig, dass im Süden Namibias am Ende der Regenzeit kaum Niederschläge fallen?


    Christian aus dem Namibiaforum hat mal folgendes geschrieben, das hab ich mir extra rauskopiert


    Zitat

    also "normalerweise" (Ausnahme: z.B. letzte Regenzeit) sind von Mai-September KEINE Wolken in Namibia zu sehen (außer mal an der Küste). Die kleine Regenzeit mit vielleicht alle paar Tage mal eine STunde regen ist im November, die große Regenzeit mit vielleicht ab und an mal Regen ist von Januar-März.


    Zusammenfassend:
    Mai-September - ständig wolkenlos
    Oktober-November - es kann Wolken und sehr selten Regen geben
    Dezember-April - es kann Wolekn und ab und an Regen geben


    - Wie sind die Temperaturen - ich finde immer nur eine Klimatabelle von Keetmanshop?


    Schau mal hier KLICK


    - Haben die Namibianer in dieser Zeit auch Ferien?


    Schau mal hier KLICK


    2. Nacht Lodgeübernachtung zwischen Mariental und der Grenze bei Mata Mata


    Hat hier jemand einen guten Tipp?


    Wir werden wohl auf Lapa Lange übernachten


    3. Nacht - 6. Nacht Kgalagadi NP


    Welche Aufteilung und welche Unterkünfte sind empfehlenswert? Ich hatte spontan über zwei Nächte bei Mata Mata und zwei Nächte weiter im Süden bei Twee Rivieren gedacht. Ich bin kein begeisterter Tiefsandfahrer, daher würde ich die allerhintersten Ecken eher vermeiden wollen.


    Ganz klar würde ich hier die Wilderness Camps bevorzugen. Mata Mata und Twee Rivieren sind die größten und unattraktivsten Camps. 2 Nächte Urikaruus und 2 Nächte Kieliekrankie, evtl. eines der beiden gegen ein River Chalet in Nossob tauschen.


    8. - 10. Nacht Klein Aus Vista - das ist nicht verhandelbar :-)))


    Wir bleiben dort 4 Nächte :D


    13. - 15. Nacht Sossusvlei - davon 1 bis 2 Nächte im Park - hier hatten wir an die Sossusvlei Lodge bzw. an die Sossusvlei dune Lodge gedacht.


    Dort ist wohl schon alles bis Herbst 2019 ausgebucht, hab ich gestern im Namibiaforum gelesen. Wir haben für November 2018 schon nichts mehr bekommen.

  • Dort ist wohl schon alles bis Herbst 2019 ausgebucht


    Das hab ich auch die Tage mit Entsetzen bei FB gelesen :huch1:


    Leider kann ich zu den anderen Sachen nichts bis wenig beitragen :zuck:
    Und dass Klein Aus Vista toll ist, weißt du ja selbst :D

  • Das mit den ausgebuchten Lodges kann ich nicht nachvollziehen. Probehalber April 2018 eingegeben und noch Zimmer gefunden.


    Danke für die ersten Infos!

  • Entweder war es die sossusvlei Lodge oder die sossusvlei dune Lodge. Kann ich heute Abend mal checken.

  • Zitat

    Kann es sein, dass Du über einen Anbieter gesucht hast?

    Ne, schon über die Website der Lodge. Ich bin jetzt weg, vielleicht kann ich es heute Abend reproduzieren.

  • Beide geprüft, beide ausgebucht für November :(

    Also, die Sossusvlei Lodge ist das ganze Jahr 2018 immer wieder buchbar. Erst ab ca. November sind alle Termine ausgebucht - und das kann nicht sein. Ich vermute, dass die Lodge Buchungen max. 1 Jahr im Voraus zulässt. Ich würde, wenn Du dort hin möchtest, jeden Tag mal nachschauen.

  • Hallo Ior-mon,


    kennst du meinen Reisebericht schon?
    Ich hatte eine sehr ähnliche Route!


    Startseite - Namibia 2015 "Der trockene Süden"


    Spitzkoppe: da gibt es ne neue Lodge!
    Keetmanshoop: Wie sieht mit Sunset bei den Köcherbäumen aus?
    Auf dem Weg zum Sossousvlei: Tirasberge, Ranch Koimasis war soooo toll!
    Kilikrankie+Urikrus : der absolute Renner im Moment, nur mit Insiderinfos ( Namibiaforum!) buchbar!!!
    Fishriver Canyon?


    LG yvy

  • Also, die Sossusvlei Lodge ist das ganze Jahr 2018 immer wieder buchbar. Erst ab ca. November sind alle Termine ausgebucht - und das kann nicht sein. Ich vermute, dass die Lodge Buchungen max. 1 Jahr im Voraus zulässt. Ich würde, wenn Du dort hin möchtest, jeden Tag mal nachschauen.

    Schaut mal auf den Zimmertyp, der noch verfügbar ist. Ich hatte für Mai 2018 gesucht und sämtliche Verfügbarkeiten waren für irgendwelche neuen Super Deluxe Chalets mit 450 Euro pro Nacht. Am besten wird es wahrscheinlich über Dertour oder Neckermann oder ähnliche buchbar sein, teilweise auch mit 3=2 Angeboten für die Sossusvlei Lodge.