Kaufberatung Navi

  • Ich habe in meinem Auto noch ein recht altes Becker Indianapolis Pro, dessen Kartenmaterial ncht mehr so ganz aktuell ist. Jetzt stehe ich vor der Frage, ob ich mir 149€ die letzte Software- und Kartenversion dafür gönne, auch wenn das Kartenmaterial auch nicht mehr ganz aktuell ist (3Q2008) oder mir ein mobiles Navi gönne.


    Für das Becker-Update spricht die Integration in die Musikanlage (ich höre halt gerne laut Musik im Auto und würde dann nichts mehr vom externen Navi hören. Außerdem gibt es Dienste wie die Verkehrsfunkdaten kostenlos über das Radio..


    Für ein mobiles Gerät sprechen die aktuelleren Kartendaten, die Möglichkeit Suche nach POIs und natürlich die Möglichkeit es im Mietwagen im zu benutzen.
    Wenn dann hätte ich gerne eines mit Karten für Europa und die USA und der Möglichkeit POIs und Routen von Google Earth zu importieren.


    Ich hatte z.B. an das TomTom GoLive 1015 World gedacht. Was haltet Ihr davon? Welche Alternativen würdet Ihr vorschlagen? Worauf sollte ich sonst noch achten?

  • Ich habe den Vor-Vor-Läufer.
    Die Karten im Ausland sind hervorragend. USA und auch England funktionieren klasse.
    Leichte Schwächen in D und Italien. Sonst alles einwandfrei.
    Gut sind die herausragenden Stauinfos (wirklich top of the art) und die Blitzermeldungen.
    Persönlich störte mich immer das Ding an der Scheibe und das Kabelzeugs.
    Auch Touch Screen mag ich nicht besonders, gibt es aber im VW Konzern inzwischen auch.


    Insgesamt:
    Ein klares sehr gut. Damit machst du nichts verkehrt.



    Joe

  • Klick


    Garmin Navi mit Europa (41) und USA Karten. (Angeblich Generalüberholt)
    Sieht aber nach Neugerät aus, nur ohne Originalverpackung. Halterung und Anschlusskabel incl. TMC ist dabei.
    Das ganze für knapp über 120€.

  • Ich habe den Vor-Vor-Läufer.
    Insgesamt:
    Ein klares sehr gut. Damit machst du nichts verkehrt.
    Joe


    Klingt gut!


    Garmin Navi mit Europa (41) und USA Karten. (Angeblich Generalüberholt)


    Muss ich mir mal in Ruhe ansehen.


    müsste ich mir ein neues kaufen, würde es das neue TomTom World wierden


    Also das, was ich oben aufgeführt habe?

  • Klick


    Garmin Navi mit Europa (41) und USA Karten. (Angeblich Generalüberholt)
    Sieht aber nach Neugerät aus, nur ohne Originalverpackung. Halterung und Anschlusskabel incl. TMC ist dabei.
    Das ganze für knapp über 120€.


    Genau das habe ich mir letzte Woche gekauft. Es waren bei meinem Neugerät (nicht generalüberholt) jeweils ein Kartenupdate Nordamerika und Europa dabei. Jeder weiß, was die bei Garmin kosten. Routen können nicht gespeichert werden, aber 1.000 Wegpunkte. Garmin sortiert diese Wegpunkte leider nach Entfernung. Beim meiner anstehenden 85 Tage Rundtour ist der 1. Wegpunkt 172_Boston. Obwohl das mein einhundertzweiundsiebzigstes Ziel ist. Für eine Rundreise wäre also die alphabetische Sortierung besser. Geht aber nicht. Ansonsten kann ich noch nix berichten.

  • Das Garmin ist ein bereits ausgelaufenes Modell, also nur noch Restbestand.


    US-Karten
    TomTom 40€
    Garmin 40-70€ (je nachdem ob nur USA oder ganz Nordamerika)
    Navigon 130 €


    Garmin hat den Vorteil, dass es dafür jede Menge Karten gerade für die USA auch kostenlos über OpenStreetMap gibt.
    Und man die gleichen Karten, die gleiche Software wie für das Wandernavi hat.


    Meine Frau hat jetzt ein Navigon (älteres Gerät geschenkt) - Bedienung ist für mich gewohnt, da es der auf meinem Android Handy entspricht
    Meiner Schwägerin haben wir zu Weihnachten für das neue Auto ein TomTom 25 geschenkt. Bedienung fand ich etwas ungewohnt.
    Mein Freund Stefan hat sich insbesondere auch für die USA ein Garmin gekauft, das habe ich aber noch nicht gesehen.
    Wie gesagt: Vorteil ist, dass es viele kostenlose Karten gibt und außerdem MapSource/BaseCamp auf dem PC das gleiche ist wie für die Wandernavis.

  • Verstehe ich das richtig, dass man den Kartenbestand und POIs/Wegpunkte beim Garmin auch bei den Auto-Navis über Mapsource/BaseCamp verwaltet? Das wäre natürlich ein Vorteil, weil ich ja schon ein GPS von Garmin habe.

  • hast du nicht auch ein iphone ? Könntest zumindest das auch als Navi nutzen. Ansonsten habe ich ein Garmin und bin damit zufrieden. Bis das ich beim Kauf etwas gespart habe. Hatten wir aber schon mal ausdiskutiert. Mein Navi kann kein Streckenrouting, sondern nur von POI zu POI. Ich hatte im Vorfeld auch schon nach Karten für SA geschaut. Gibt es fürs Garmin kostenfrei.


    Andreas

  • Mein Favorit wäre auch das TomTom GoLive 1015 World.


    Zum einen weil das "Füttern" mit eigenen Pois kinderleicht zu bewerkstelligen ist.


    Der wichtigste Punkt aber ist, das alle anderen Geräte deutlich nerviger sind. Damit meine ich unnötiges Gelaber, und das sture beibehalten der ersterrechneten Route. Tomtom merkt schneller wann die Route umgerechnet werden soll.


  • Der wichtigste Punkt aber ist, das alle anderen Geräte deutlich nerviger sind. Damit meine ich unnötiges Gelaber, und das sture beibehalten der ersterrechneten Route. Tomtom merkt schneller wann die Route umgerechnet werden soll.


    Ich hab das Gelaber nie an. Karte genügt.
    Das mit dem Umrechnen ist ein ganz wichtiger Punkt.
    Wobei die älteren TomTom da auch nicht die schnellsten waren, aber schnell als mein neues im VW, aber wesentlich zögerlicher als das im Mini.



    Joe

  • hast du nicht auch ein iphone ? Könntest zumindest das auch als Navi nutzen.


    Habe ich, und auch die Navigatiuons-App von TomTom für die USA aber Routenplanung und einpflegen eigener POIs funktioniert damit nicht. Und das Display ist halt auch ein wenig klein.


  • Ich hab das Gelaber nie an. Karte genügt.
    Das mit dem Umrechnen ist ein ganz wichtiger Punkt.
    Wobei die älteren TomTom da auch nicht die schnellsten waren, aber schnell als mein neues im VW, aber wesentlich zögerlicher als das im Mini.



    Joe


    wir haben das TomTom 920 was nicht gerade das neuste ist, aber das Neuberechnen einer Route beim Abweichen von der alten geht nach etwa ein bis zwei Sekunden los, was vor allem in Städten wichtig ist, wo man mal ne Ehrenrunde bei der Suche nach einem Parkplatz dreht.
    Stimme haben wir Bully aus Traumschiff Surprise. Am liebsten hören wir "scharf rechrs/links abbiegen" und "hui wir nähern uns dem Kreisverkehr"

  • Was spricht dafür sich das teuerste Modell 1015 World von TomTom zu kaufen und nicht z.B. ein günstiges TomTom Start 25 und dazu eine Nordamerika Karte.


    Hat das teurere Modell noch besondere Zusatzfunktionen?