Hotelbericht Sheraton Kona Coast Resort & Spa Keauhou Bay, Hawai'i

  • Das Sheraton Kona Coast Resort & Spa, vorher Sheraton Hotel and Spa Keauhou Bay

    Hier moechte ich mal etwas genauer das Sheraton Hotel und Spa Keauhou Bay in der Naehe von Kona vorstellen. Diese Hotelanlage hat mir unheimlich gut gefallen und so verbrachte ich nun den mittlerweile zweiten Aufenthalt dort.
    Am oestlichen Ende der Keauhou Bay gelegen, bietet das Hotel eine ruhige Umgebung mit viel heimischer Vegetation, einen Blick auf
    den Pazifik sowie etliche Aktivitaeten an.


    Das Hotel bietet haeufig Specials an und ist sehr guenstig zu haben. Ich hatte einen Standard Room gebucht mit Mountain View und habe diese Wahl nicht bereut.
    Das Zimmer war gross und geraeumig mit einem King Bed.



    Das Bad war ausreichend und hatte das Waschbecken in einer seperaten Ecke ausserhalb des Badezimmers.



    Ein Kuehlschrank sowie Kaffeemaschine war vorhanden, ebenso wie ein Safe(gegen Gebuehr), grosser Flat TV, Ruhesessel, Schreibtisch.
    Internet war gegen eine Gebuehr erhaeltich, was ich nicht genutzt habe.
    Jedes Zimmer hat ein privates Lanai und ich habe den Blick auf die Gartenanlage genossen und dort regelmaessig mein Fruehstueck
    eingenommen.




    Blick vom Lanai in den Garten


    Die Hotelanlage besitzt ein eigenens Restaurant, wo unter anderem ein reichhaltiges Fruehstueckbuffet angeboten wird. Leider teuer, aber sehr gut. Aktuell 23$, Stand 2011. Fuer Dinner reserviert man am Besten vor.
    Daneben gibt es noch die Manta Ray Bar& Grill mit Pupus und Cocktails und Sliders, die Beach Bar mit einigen leichten Speisen.
    Auf dem Gelaende gibt es noch eine Coffee Bar mit kleinen Snacks sowie ein kleiner Laden.


    Nun gehen wir mal ein wenig auf dem Gelaende herum.
    Es gibt eine riesige Poolanlage, die durch eine Lavatube mit Wasserfall in einen Innen und Aussenpool getrennt ist. Ausreichende Liegen sind vorhanden und man kann sich Pool Towels geben lassen. Der Pool ist von 8am-8pm geoeffnet.





    Innenpool mit Blick zum Wasserfall


    Zusaetzlich gibt es noch eine grosse Wasserrutsche und 2 Hot Tubs, die bis 22 Uhr geoeffnet sind. Ein Kinderpool mit einer kleinen Lagune mit Sand gehoert ebenfalls dazu.



    Hot Tub und Blick zur Wasserrutsche


    Wir verlassen nun den Poolbereich und laufen auf den gut gepflegten Wegen etwas auf dem Gelaende herum. Es gibt unzaehlige Palmen, Bougainvillea in allen Farben, sowie Hibiskus und Plumerias. Fuer Pflanzenliebhaber ein wahres Paradies.




    Die Anlage besitzt eine eigene Wedding Chapel und ein Gazebo mit Blick auf die Keauhou Bay.



    Allabendliches Highlight sind die Manta Rays, die in die Bucht kommen und ihren grazilen Tanz im Wasser vorfuehren. Von der riesigen Terasse des Manta Ray Bar und Grill aus kann man sie beobachten.
    Das Wasser wird angestrahlt mit Flutscheinwerfern sowie den Scheinwerfern der Tauchboote, die dort Schnorcheltouren direkt zu den Mantas anbieten.
    Mehrfach in der Woche gibt es eine informative Verantstaltung zu den Mantas.



    Weitere Aktivitaeten sind ein Lua'u, das 1x die Woche angeboten wird, Hula Tanz und Lei Kraenze basteln, sowie historische Walking Touren in die Umgebung. Im Hotel sind leider eine taegliche Resort Fee faellig, die freies Parken garantieren, 2 freie Cocktails, freie local und domestic phone calls und die Benutzung des Trolleys nach Kona.


    Fuer Selbstverpflegung ist im nahen Kona ein Safeway, Walmart vorhanden sowie ein Dennys und McDonalds und Subway nicht weit.


    Website: http://www.sheratonkeauhou.com/

  • Ich hab auch noch nen Zimmerfoto und ne Aussicht auf den Mauna Kea, wenn er denn zuusehen wäre, zu bieten




    Wir waren an einem Wochenende im Hotel und es gab scheinbar ein Sonderangebot für kinderreiche Familien - wir sind deshalb vom Pool geflüchtet weil der Krach nicht auszuhalten war. Am Montag war dann wieder himmlische Ruhe.
    Nachteil des Hotels: Es ist recht weit ausserhalb. Wenn man abends in Kona noch essen und nen Schluck trinken will muss einer nüchtern bleiben. Ein Trolley nach Kona gab es damals (2008) entweder nicht oder wir wussten nix davon.
    Für einen Priceline Preis von 60 $ würde ich immer wieder dort wohnen ...

  • hier noch mal ein paar neue Bilder vom Sheraton, das nun Sheraton Kona Coast Resort & Spa heisst.



    Aussenpool mit Waterslide



    ein Blick auf die Aussenanlage




    ein Rundweg fuehrt am Aussenpool vorbei sowie an der grosszuegig angelegten Gartenanlage mit Bougeanvillea, Hibiskus und Plumerias



    die Cabanas zum Mieten sind neu angeschafft worden



    Haengematten in der Innenanlage



    der pool in der Innenanlage


    Sunset auf dem Hotelgelaende


    das neu umgebaute Rays on the Bay. Man kann an der Bar essen oder sich einen offiziellen Tisch geben lassen. Dazu gibt es nun einen riesigen Flachbildschirm mit Life Bildern der Mantas in der Bucht, die man allabentlich von der Terrasse aus beobachten kann.



    Ansonsten war ich wieder sehr zufrieden im Sheraton. In der $12.95 Resort Fee ist Internet inkusive sowie 2 Flaschen Wasser pro Tag und parken.
    Restaurantmaessig sieht es dort natuerlich nicht sehr reichhaltig aus.
    Samstags und Mittwochs findet am Ende des Parkplatzes ein Farmers Market statt.