Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Unser Nordamerika - Das Forum für USA Kanada Nordamerika Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

YvonneB

I LAVA IT

  • »YvonneB« ist weiblich
  • »YvonneB« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 826

Wohnort: Keaau, HI

Beruf: Lava Tour Guide, Landscape Photographer

  • Nachricht senden

1

13.07.2018, 21:08

Ruth Lake, High Uintas Wilderness, UT

Ruth Lake ist ein populaerer, sehr leicht zu erreichender Bergsee in den High Uintas Mts. oestlich von Kamas.
Der Trail bis zum See ist nur 0.8 Meilen lang und durch seine Naehe zum Scenic Mirror Lake Highway ein perfekter Spot fuer Familien mit Kindern, nicht so wanderfitte Personen oder einfach etwas fuer jene, die einen schoenen Abstecher fuer ein Picknick in hochalpiner Lage suchen.




Wie kommt man hin?

Die High Uintas Mountains liegen oestlich von Park City und Kamas. Von Salt Lake City aus sind es etwa 90 Minuten bis zum Trailhead.
Von Kamas aus biegt man auf den Mirror Lake Highway ab und folgt diesen fuer etwa 32 Meilen, bis der Trailhead dann linkerhand ausgeschildert ist. Hier gibt es einen grosszuegig angelegten Parkplatz.
Die High Uintas Mountains sind eine Fee Area. Sowohl der Annual National Park Pass wird anerkannt, oder man kann einen Recreation Pass kaufen. Ein Tages Pass kostet $3, eine 3 Tages Pass $6.

Der Trail selbst startet auf einer Hoehe von etwa 10,100ft und ueberwindet nur minimale Hoehenmeter bis zum See. Besonders im July gibt es unzaehlige Wildbluemchen entlang des Trails sowie am suedlichen und westlichen Ufer vom Ruth Lake.













Kurz bevor man den See erreicht gibt es einen kleinen unbenannten Lake, an windstillen Tagen gibt es von dort wunderbare Reflektionen des Hayden Peaks.





Von dort ist es weniger als eine Viertelmeile und man erreicht den Ruth Lake.





Von hier unbedingt um den See herumlaufen, um die kleinen Meadows am Westende zu besuchen wo es jede Menge Bluemchen gibt sowie exzellente Blicke auf den Hayden Peak.











Die Umrundung des Sees bietet von jeder Seite schoene Ausblicke. Ein netter kleiner Abstecher mit einem leicht zu erreichenden See














Laenge: 2.56 miles roundtrip mit Umrundung des Sees
Dauer: 1-2 Stunden
Schwierigkeitsgrad: leicht
Besonderheiten: Wildblumen, Fishing, Camping, jede Menge Foto Spots
Elevation Gain: 283 ft.




Gruss, Yvonne


2

13.07.2018, 21:12

Klasse, sehr schön. Danke fürs Vorstellen! :clap1:
Viele Grüße

Dirk
__________________________________

USALetsGo: Travelogs, Destinations, Travel Info

4

14.07.2018, 10:55

Sieht total schön aus! :clap1: :clap1:
Mit den vielen Wildblumen richtig idyllisch. :daumen1:

Hat es da mal einen Waldbrand gegeben, oder kommt das vom sauren Regen? Einige Bäume sehen ziemlich abgestorben aus.

YvonneB

I LAVA IT

  • »YvonneB« ist weiblich
  • »YvonneB« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 826

Wohnort: Keaau, HI

Beruf: Lava Tour Guide, Landscape Photographer

  • Nachricht senden

5

14.07.2018, 19:11

Sieht total schön aus! :clap1: :clap1:
Mit den vielen Wildblumen richtig idyllisch. :daumen1:

Hat es da mal einen Waldbrand gegeben, oder kommt das vom sauren Regen? Einige Bäume sehen ziemlich abgestorben aus.
das ist eher von einer Beetle, das hat ja quasi alle Waelder im Westen befallen.
Besonders schlimm ist es in Cedar Breaks in in weiten Teilen von Colorado



Gruss, Yvonne


6

14.07.2018, 21:43

Sehr schön :daumen1:

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher