Sie sind nicht angemeldet.

  • »David Moffat« ist männlich
  • »David Moffat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 054

Wohnort: An der Mittenwaldbahn

Beruf: Locomotive Engineer

  • Nachricht senden

1

19.10.2014, 18:59

CO - Silver Plume to Pavilion Point on old Argentine Central Railroad Grade, back via Silver Plume Cemetery

Eine nette kleine Wanderung, von mir gegangen am 24.9.2014. Man geht auf dem alten Gleisbett der Argentine Central Railroad, die ist schon 1918 wieder in den Eisenbahnhimmel eingegangen. Zuerst als Minenbahn gebaut wurde sie bald bis auf den Gipfel des Mount McClellan in 13,587 ft (4,141 m) Höhe verlängert um auch Ausflügler anzulocken. Und einige Jahre konnte man tatsächlich ohne Umsteigen von Denver Union Station über Golden, Idaho Springs, Georgetown, Silver Plume bis auf den Mount McClellan fahren. Als Tagesausflug. Pavilion Point war der höchste Punkt der alten Bahn ehe sie ins Tal des Leavenworth Creek fällt. Zu Bahnzeiten stand dort tatsächlich ein Pavillon, heute steht von demselben nur noch der Schornstein. Und die ganze Gegend rings herum ist unterhölt, Minenfreunde können leicht ihren Jahresurlaub hier verbringen.
Die Steigung ist moderat, so wie sie eine Eisenbahn eben gerade noch schafft. Parken sollte man so nah als möglich am Bahnhof, wenn man vor Abfahrt des ersten Zuges da ist bekommt man leicht am Bahnhof direkt einen Platz. Gebraucht habe ich für die Tour etwa 4 Stunden.


Argentine Central Hike auf einer größeren Karte anzeigen

Der Trail beginnt einige 100 Meter westlich des Bahnhofes und ist nicht zu verfehlen.



Man gewinnt recht schnell Höhe und hat immer mal schöne Ausblicke auf Silver Plume und die Minen am gegenüberliegenden Hang.





Station Lebanon Mine der Georgetown Loop Railroad.





Immer wieder kommt man im Wald an Minen vorbei, den Bildern werde ich versuchen bei Gelegenheit noch die passende Mine zuzuordnen.

















Wir befinden uns am ersten Switchback, der Zug hat hier die Fahrtrichtung gewechselt. Siehe auch oben auf der Karte.



Die Stützmauer dürfte mit das größte Bauwerk der Bahn gewesen sein.



Immer wieder gibt es geniale Ausblicke über das Tal des Clear Creek mit dem I70.





Pavilion Point, das Ziel ist erreicht :)









Auf dem Rückweg wird eine der gefundenen Minen noch mal genauer untersucht.









Vorm Friedhof auf Privatgrund hat ein örtlicher Fuhrunternehmer seine gebrauchten Schätze geparkt.







Die Cemetery von Silver Plume, mitten im Wald und bisschen sich selbst überlassen, passt alles irgendwie zusammen ...



















Die Wanderung endet genau am Bahnhof.

Viele Grüße

Lutz

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »David Moffat« (19.10.2014, 19:56)


Matze

UNA Moderator

  • »Matze« ist männlich

Beiträge: 27 685

Wohnort: Celle

Beruf: Rentner/Fahrer (Taxi)

  • Nachricht senden

2

19.10.2014, 19:48

:clap1:
Gruß Matze


:dynamo: :werder:

Grille

Krawallschachtel

  • »Grille« ist weiblich

Beiträge: 31 442

Wohnort: Nördlicher Westerwald

  • Nachricht senden

3

19.10.2014, 20:12

Gefällt mir :clap1:
Lieben Gruß
Ilka :wink2:


4

20.10.2014, 07:17

Wow, klasse Tour :clap1: :clap1: :clap1:

5

20.10.2014, 07:45

+1 :)
greetz
Michel


Wandern ++ in Utah

  • »David Moffat« ist männlich
  • »David Moffat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 054

Wohnort: An der Mittenwaldbahn

Beruf: Locomotive Engineer

  • Nachricht senden

6

20.10.2014, 08:06

Ja, die Wanderung hat mir auch gut gefallen und ist eigentlich auch nicht anstrengend. Man kommt nur wenig über 3000 Meter. Der Rückweg über die Cemetery war so gar nicht geplant, ich bin einfach einem Weg gefolgt welcher in Richtung Silver Plume lief und nach meinem GPS genau auf den Bahnhof zu. Da hab ich den genommen. Und die Cemetery hatte ich zufällig auch als Wegpunkt im GPS gespeichert, also wurde schnell noch der kleinen Umweg gemacht.
Viele Grüße

Lutz

  • »David Moffat« ist männlich
  • »David Moffat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 054

Wohnort: An der Mittenwaldbahn

Beruf: Locomotive Engineer

  • Nachricht senden

7

20.10.2014, 08:18

Und Schuld an dieser und einer weiteren Wanderung ist dieses Buch in meinem Archiv :). Es beschreibt die Geschichte der kurzlebigen Argentine Central Railroad.

Viele Grüße

Lutz

franky.dee

Graduate

  • »franky.dee« ist männlich

Beiträge: 9 906

Wohnort: Im schönsten Bundesland der Welt

Beruf: Versicherungsfachmann

  • Nachricht senden

8

20.10.2014, 08:37

Eine tolle Tour :daumen:
Gruss Frank :yssir1:

Verwendete Tags

CO, Colorado, Hike, Mine, Railroad, Railway, Silver Plume