Sie sind nicht angemeldet.

  • »David Moffat« ist männlich
  • »David Moffat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 980

Wohnort: An der Mittenwaldbahn

Beruf: Locomotive Engineer

  • Nachricht senden

1

21.06.2013, 22:39

Alpine Tunnel der Denver, South Park and Pacific Railroad

Ich war da wohl noch nicht aber die Stelle steht auf meiner Wunschliste ganz oben ... und jetzt habe ich bei der Urlaubsplanung diese ganz ausgezeichnete Beschreibung in der Denver Post entdeckt:

>>> Make tracks to rail landmark <<<

Mit den beiden grünen Markern hab ich das West und das East Portal bezeichnet. Der letzte Zug ist an der Stelle 1910 gefahren. Wer sowieso in Saint Elmo / Hancock ist für den sind die 10 km Roundtrip eh kein Problem :smile2:


Alpine Tunnel auf einer größeren Karte anzeigen
Viele Grüße

Lutz

2

22.06.2013, 13:18

Klasse Link, vielen Dank Lutz!

So sah der Weg nach Hancock am 06.05.2009 aus



Kein Durchkommen möglich, das war noch ganz am Anfang

Im September war es dann kein Problem mehr

Dies ist übrigens die Ghosttown Hancock, bzw. das, was noch übrig ist



Gleich gegenüber der Ruinen beginnt der Wanderweg zum Alpine Tunnel

  • »David Moffat« ist männlich
  • »David Moffat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 980

Wohnort: An der Mittenwaldbahn

Beruf: Locomotive Engineer

  • Nachricht senden

3

01.09.2013, 05:19

Wir haben es heute gemacht, ist eine gut zu gehende leichte Wanderung. Die Steigung ist da man ja auf einer alten Bahntrasse läuft moderat und gleichmäßig. Mit einem Gewitter im Nacken haben wir hin und zurück 2 Stunden und 15 Minuten gebraucht. Die Bilder folgen, das GPS hab ich schon ausgelesen.


Alpine Tunnel - 31.8.2013 auf einer größeren Karte anzeigen
Viele Grüße

Lutz

4

01.09.2013, 09:54

Klasse, ich freue mich auf die Bilder und den Bericht :daumen1:

  • »David Moffat« ist männlich
  • »David Moffat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 980

Wohnort: An der Mittenwaldbahn

Beruf: Locomotive Engineer

  • Nachricht senden

5

23.09.2013, 18:56

Hier kommen die Bilder zur Wanderung. Man läuft in bis zu 3500 m Höhe, aber wenn man ein paar Tage in Colorado ist gibt es da kein Problem. Da man auf einer alten Bahntrasse läuft ist die Steigung moderat. Wir haben hin und zurück 2.15h gebraucht, zurück mit einem Gewitter im Nacken. Bei gutem Wetter kann man leicht auch noch den Pass überschreiten und auf der Westseite die Alpine Station besuchen.





Die ersten Meter teilt man sich noch mit einem nur im August geöffneten Jeep Trail, danach hat man seine Ruhe und trifft nur dann und wann einen Wanderer.









In der Sawmill Curve die man gleich erreicht hat es damals einen Kohlezug mit 15 Wagen aus der Kurve getragen. Das Zugpersonal hatte kurioser Weise durchweg deutsche Namen.









Zur großen Überraschung liegen an vielen Stellen noch die Bahnschwellen von damals im Weg.



Auf dem wenig benutzten Streckenabschnitt gab es seinerzeit ein legendäres Wettschneeschleudern. Die Bahngesellschaft wollte eine neue Schleuder kaufen und testete drei verschiedene Modelle. Man blieb dann beim bis heute verwendeten Modell wie eins auch in Breckenridge steht.



Wir kommen bei Phil und seinen Kollegen vorbei. Die Wanderer aus Germany schätzte er wohl unkritisch ein und hatte keine Eile zu verschwinden.



























Angekommen am früheren Tunnel. Das Portal ist schon lange verschüttet, ein paar Hölzer stecken in der Erde, ein Bach mit klarem Wasser entspringt aus dem alten Tunnel.







Auf dem Rückweg noch schnell paar Bilder begleitet von gelegentlich Grollen am Himmel.







Viele Grüße

Lutz

6

23.09.2013, 19:02

Gefällt mir unwahrscheinlich gut, das werden wir auch mal machen, obwohl nicht die großen Wanderer, sollte das auch für uns zu schaffen sein oder?

Gab es Probleme auf der Strecke von St. Elmo bis zum Trailhead oder war die Straße gut befahrbar?

Vielen Dank Lutz für die tollen Infos :clap1: :clap1: :clap1: :clap1: :clap1:

  • »David Moffat« ist männlich
  • »David Moffat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 980

Wohnort: An der Mittenwaldbahn

Beruf: Locomotive Engineer

  • Nachricht senden

7

23.09.2013, 19:18

Die Straße war problemlos zu fahren nur ganz schön viel Verkehr war wegen Labour Day Weekend. Die Wanderung ist was für jedermann, auch mit Kindern. Bei gutem Wetter oben am Tunnel ein Picknick und dann gemütlich zurück, drei Stunden würd ich sagen, dann braucht man nicht hetzen. Und man kann ja auch von Gunnison her auf der Westseite zur Alpine Station fahren und von da aus was machen.

Für Euch hätt es was gegeben :):



Sie ist immer noch nicht ganz umgefallen:

Viele Grüße

Lutz

8

23.09.2013, 19:23



Ach die wunderschöne Alley Belle Mine, wunderschön, das hier war unser Besuch KLICK

Die Mary Murphy Mill ist doch a bißl pricy :D

  • »David Moffat« ist männlich
  • »David Moffat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 980

Wohnort: An der Mittenwaldbahn

Beruf: Locomotive Engineer

  • Nachricht senden

9

25.09.2016, 20:34

In der ersten Woche meiner CO Tour 2016 war das Wetter etwas unbeständig, so dass ich mich nicht wesentlich über die Baumgrenze getraut habe. Deshalb hab ich die Wanderung noch mal gemacht, mit der Erweiterung vom Alpine Tunnel bis rauf zum Continental Divide Trail. Von da aus hat man Blick zur Alpine Tunnel Station auf der Westseite. Dort war ich 2014 >>> klick <<< deshalb gab es keinen Grund bis runter zu gehen.

Die Tour beginnt in Hancock.





Trailhead





















Etwa 200 Meter vor dem alten Tunnel zweigt der Trail zur Continental Divide ab. Ich denke dass man bis zur Westseite etwa 45 Minuten braucht.

















Blick auf die Alpine Tunnel Station auf der Westseite.





Viele Grüße

Lutz

10

25.09.2016, 21:11

Zitat



WOW :huch1:

Eine tolle Wanderung, irgendwann packen wir das an

Desert Rat

I LAVA IT

  • »Desert Rat« ist weiblich

Beiträge: 19 549

Wohnort: Pahoa, HI

Beruf: Lava Tour Guide, Landscape Photographer

  • Nachricht senden

11

26.09.2016, 04:34

sehr schoen, das gefaellt mir sehr gut. Und tolle Wolkenstimmungen dazu



Gruss, Yvonne


Verwendete Tags

Colorado, Hike, Railroad, Railway