Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Unser Nordamerika - Das Forum für USA Kanada Nordamerika Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

181

22.02.2013, 11:57

Ich habe die Links mal hier gesichert und gepinnt

Road Condition Maps


Cool, danke! :daumen1:

Desert Rat

Sandstone Addict

  • »Desert Rat« ist weiblich

Beiträge: 18 593

Wohnort: St. George, Utah

Beruf: Student (History&Photography Major)

  • Nachricht senden

182

22.02.2013, 17:31

die haben auch alle tolle Apps fuers cellphone, da kann man auch immer mal fix nachsehen. Ich habe das immer fuer udot und bin dann up to date



184

23.02.2013, 17:16

Wahnsinn, da bekommt man schon einen Schrecke wenn man da entlang fährt

185

28.02.2013, 13:14

Hier noch ein paar interessante Meinungen zum Thema: klick

Die N20 sollte man besser nicht benutzen. Es ist eine unpaved Road und würde keine Zeitersparnis gegenüber der Umleitung 160/98 bringen.
Horseshoe Bend soll von Page aus erreichbar sein.

186

28.02.2013, 22:33

Strassenzustände im GSENM

...wieder ein neues Update der Strassenzustände im GSENM. :)
greetz
Michel


Wandern ++ in Utah

187

03.04.2013, 12:13

Update der Straßenzustände im GSENM

...update der Straßenzustände im GSENM vom 02.04.2013.
greetz
Michel


Wandern ++ in Utah

188

15.04.2013, 10:50

Die Schneeräumarbeiten am Tioga Pass beginnen am 15. Mai und sollen bis zum Memorial Weekend beendet sein.

Desert Rat

Sandstone Addict

  • »Desert Rat« ist weiblich

Beiträge: 18 593

Wohnort: St. George, Utah

Beruf: Student (History&Photography Major)

  • Nachricht senden

189

06.05.2013, 05:18

Hole in the Rock Road ist wie ein Freeway, konnte da jetzt mit 70 mph runterbrettern. Super Zustand, keinerlei Bereiche, wo man vorsichtig fahren muss.
Erst ab Sooner Rocks wird es etwas rauher, aber alles total easy zu fahren



190

13.05.2013, 09:05

Update der Straßenzustände im GSENM

... Update der Straßenzustände im GSENM vom 12.05.2013.
greetz
Michel


Wandern ++ in Utah

191

13.05.2013, 13:48

Seit letztem Samstag ist übrigens auch der Tioga Pass wieder offen!

HeikeMe

Graduate

  • »HeikeMe« ist weiblich

Beiträge: 9 906

Wohnort: Neuss Allerheiligen

Beruf: Personalerin

  • Nachricht senden

192

13.05.2013, 16:05

Seit letztem Samstag ist übrigens auch der Tioga Pass wieder offen!


das ist gut, da müssen wir keine Umwege fahren. :)
LG Heike


  • »David Moffat« ist männlich

Beiträge: 4 633

Wohnort: An der Mittenwaldbahn

Beruf: Locomotive Engineer

  • Nachricht senden

193

27.05.2013, 08:04

Die Mount Evans Road wurde pünktlich zum Memorial Day Weekend eröffnet.
Viele Grüße

Lutz

boehm22

Sophomore

  • »boehm22« ist weiblich

Beiträge: 371

Wohnort: In der Mitte Bayerns

  • Nachricht senden

194

27.05.2013, 18:22

UT-89 ist immer noch gesperrt.
Viele Grüße
Rosi
_


195

28.05.2013, 06:20

Toroweap

Die Straße zum Toroweap Point ist bis zur Ranger Station (wie immer) gut und einfach zu befahren, wobei man der Reifen zuliebe nicht zu schnell fahren sollte. Allerdings fand ich Teilstücke der letzten 5 Meilen von der Ranger Station bis zum Aussichtspunkt ziemlich haarig, mit einigen starken Auswaschungen und entsprechenden Felsstufen. Aber mein Jeep Patriot hat alles dank seiner guten Bodenfreiheit gemeistert, auch wenn ich manchmal erst ausgestiegen bin, um die Lage zu sondieren.

Mit den weichgespülten AWD-SUVs mit Schürzen und anderem Schnickschnack würde ich mich dort aber nicht hinwagen. :tock:
Gruß aus München

Rainer

Meine Homepage

Desert Rat

Sandstone Addict

  • »Desert Rat« ist weiblich

Beiträge: 18 593

Wohnort: St. George, Utah

Beruf: Student (History&Photography Major)

  • Nachricht senden

196

30.05.2013, 06:58

Die Straße zum Toroweap Point ist bis zur Ranger Station (wie immer) gut und einfach zu befahren, wobei man der Reifen zuliebe nicht zu schnell fahren sollte. Allerdings fand ich Teilstücke der letzten 5 Meilen von der Ranger Station bis zum Aussichtspunkt ziemlich haarig, mit einigen starken Auswaschungen und entsprechenden Felsstufen. Aber mein Jeep Patriot hat alles dank seiner guten Bodenfreiheit gemeistert, auch wenn ich manchmal erst ausgestiegen bin, um die Lage zu sondieren.


echt?
Ich fand das im Maerz absolut okay und ich hasse Offroad Fahren.
Wir sind das letzte Stueck ja sogar in der nacht gefahren und das war okay. Man musste zwar manchmal raten, wo man hin musste, aber okay.

Ich sage mal lieber nicht zu laut, das wir bis zur Ranger Station mit 65mph dahinschweben konnten ;)



197

30.05.2013, 12:35

Hallo Yvonne,

65 mph sind sicher möglich, aber ich möchte ungern bei einem Mietwagen mit Highway-Reifen einen Platten riskieren, um dann mit Notrad weiter (oder zurück) fahren zu müssen.

Von allen Pisten, die ich in den letzten 5 Wochen gefahren bin, waren Teilstücke der letzten Meilen zum Toroweap Point am schlimmsten. Ich kam ja gut und letztendlich problemlos mit dem Jeep Patriot durch, aber ich musste ein paarmal erst spotten :smile2:

Was fährst du denn für einen Wagen?
Gruß aus München

Rainer

Meine Homepage

Desert Rat

Sandstone Addict

  • »Desert Rat« ist weiblich

Beiträge: 18 593

Wohnort: St. George, Utah

Beruf: Student (History&Photography Major)

  • Nachricht senden

198

30.05.2013, 16:44

Hallo Raigro,

bin nur erstaunt gewesen, weil dieses Jahr irgendwie alle Pisten in super Zustand sind.
Egal wo ich war und immer schon vorher genervt war, weil ich da fahren muss, aber es war absolut super. Immer wie eine asphaltierte Strasse so gut.


Ich habe einen NIssan XTerra, aber immer noch die bloeden Running Boards an den Seiten dran und keine Skid Plates. Bei mir als ungeuebter Fahrer, der so gut wie nie offroad faehrt, ist das definitiv eine gute Anschaffung fuer die Zukunft.



199

01.06.2013, 21:36

Hallo an alle Gravelroad-Fahrer,

Ich bin in den letzten 3 Wochen viele dirtroads im Südwesten gefahren, die fast alle in einem guten bis sehr guten Zustand waren. Die CCR :) :) :) wäre ich am liebsten noch mal zurückgefahren, aber dazu hatte ich leider keine Zeit. HiRR war auch in einem super Zustand, aber man mußte schon sehr auf die Kälber aufpassen, die plötzlich auf die Straße rannten. Probleme gab es nur an einer Stelle bei der Anfahrt zum Stud Horse Point, wo ich mal kurz aufgesetzt habe :huch3: und natürlich im MV :pat: .
Mein SUV, ein Dodge Journey, hat alle Strecken ohne eine einzige Panne gemeistert. :clap1:
Gefahrene Dirtroads: HiRR, Burr Trail auf Notom Bullfrog Road, Mineral Buttom Road, Secret Spire, Blue Canyon, CCR, Burr Point Overlook, Stud Horse Point, Valley of the Gods, etc.

Gruß Klaus

Emmentaler

UNA Moderator

  • »Emmentaler« ist männlich

Beiträge: 14 125

Wohnort: Ruegsau

Beruf: Bauingenieur

  • Nachricht senden

200

01.06.2013, 22:05

Gefahrene Dirtroads: HiRR, Burr Trail auf Notom Bullfrog Road, Mineral Buttom Road, Secret Spire, Blue Canyon, CCR, Burr Point Overlook, Stud Horse Point, Valley of the Gods


Du weckst Erinnerungen. Hoffentlich sind einige dieser Strecken im Herbst auch noch befahrbar.

Ernst