Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Unser Nordamerika - Das Forum für USA Kanada Nordamerika Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

18.08.2011, 21:50

Bryce Canyon N.P., Utah

Hier hab ich noch ein paar Bilder vom schönen Bryce Canyon. Es ist einfach mein absoluter Lieblingspark.
Deswegen waren wir auch schon im Februar dort. Denn ich wollte diesen tollen Park einfach mal mit Schneehauben bewundern.
Im Park selber kann man verschiedene Wanderungen unternehmen. Der Weg in den Canyon rein ist besonders schön. Dort kann man erst die Dimensionen so richtig wahrnehmen. Allerdings ging dies im Winter nicht. Es lag einfach zuviel Schnee.
























Nachmittags war trotz der Kälte schon einiges von dem Schnee geschmolzen. Aber die Landschaft war immer noch sehr faszinierend.














LG
Carmen

2

18.08.2011, 21:52

Wunderschön :clap1: :clap1: :clap1:

Wenn es nur nicht so kalt im Pool wäre im Winter ;)

3

18.08.2011, 21:59

Und hier noch ein paar Bilder vom Sommer























Rainbow Point




Natural Bridge








4

18.08.2011, 22:00

Wunderschön :clap1: :clap1: :clap1:

Wenn es nur nicht so kalt im Pool wäre im Winter ;)


Na ja vielleicht gibt es auch beheizte Pools. ;)

5

18.08.2011, 22:04

Und weiter gehts. Hier kommen nun noch ein paar Bilder vom Navajo und Queens Garden Trail.

















LG
Carmen

Desert Rat

I LAVA IT

  • »Desert Rat« ist weiblich

Beiträge: 20 831

Wohnort: Keaau, HI

Beruf: Lava Tour Guide, Landscape Photographer

  • Nachricht senden

6

10.11.2011, 04:05

mir gefaellt der Bryce am Besten im Winter, einfach nur toll. Und so kalt ist es da eigentlich auch nicht.
Am Besten ist es, wenn der Schnee gerade frisch gefallen ist und man kommt hin.








Im Sommer ist es natuerlich auch schoen, aber halt viel los.
Und es gibt oft Gewitter, was aber durchaus wieder nett sein kann, wenne s noch weit genug weg ist.








Gruss, Yvonne

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Desert Rat« (26.09.2013, 20:41)


7

10.11.2011, 07:34

Die Winterbilder gefallen mir besonders gut :daumen1:

8

04.12.2011, 21:41

Ich habe auch noch ein paar Bildchen...

Am Abend vom Bryce Point aus




Sonnenaufgang vom Sunset Point aus.




Daisypath Vacation tickers

9

13.01.2012, 10:06

Ruby`s Inn

Wow, was für wunderschöne Bryce Canyon Bilder, sommers wie winters.

Auch wir waren schon 2x dort, meine Frau ist ganz narrisch danach. Es ist ihr Lieblingspark, unmittelbar vor dem Grand Canyon.

Gewohnt haben wir das erste Mal in den Bryce View Cabins und waren dort sehr zufrieden.
Das zweite Mal nächtigten wir im Best Western Grand. Liegt ja gleich neben dem Bryce View und ist absolut empfehlenswert.

Nun aber meine Frage zu Ruby`s Inn.
Neben dem Hauptgebäude-Komplex finden sich motelartige Cabins, in Richtung des Parks.
Gehören die zu Ruby`s Inn oder ist das eine eigene Unterkunftsmöglichkeit, die mich sehr interessiert.

Vermutlich geht`s in diesem Sommer wieder zum Lieblingspark meines Eheweibes und da wäre dies eine Option (wenn`s denn überhaupt eine wäre).

LG Heinz Günter

reh

Mr. UNA

  • »reh« ist männlich

Beiträge: 78 426

Wohnort: Neuss-Allerheiligen

Beruf: Gymnasiallehrer

  • Nachricht senden

10

13.01.2012, 11:11

Meinst du die, die auf der linken Straßenseite liegen, wenn man den Park verlässt, die gehören zum Rubys Inn. Die auf der rechten Seite zur einer anderen Unterkunft, die aber auch wiederum zum Rubys Inn gehört. Also die hier:
Größere Kartenansicht
Liebe Grüße
REH



REHs Nordamerikareise-Seite - Das Forum "Unser Nordamerika"

--- The only way to learn Math is to do Math ---

11

13.01.2012, 11:29

Meinst du die, die auf der linken Straßenseite liegen, wenn man den Park verlässt, die gehören zum Rubys Inn.
Ja, genau die.
Hab ich mir`s doch gleich gedacht. Die ziehen sich ziemlich in die Länge, sehen auch ganz ansehnlich aus, schön im Grünen.
Ich wollte beim letzten Besuch dort an der Rezeption vom Rubys Inn fragen, hab`s aber vergessen. Hatte nur Kohldampf nach der Wanderung :sab:

Danke Dir, reh.

LG Heinz Günter

reh

Mr. UNA

  • »reh« ist männlich

Beiträge: 78 426

Wohnort: Neuss-Allerheiligen

Beruf: Gymnasiallehrer

  • Nachricht senden

12

13.01.2012, 15:12

Wir hatten in einem von diesen Gebäuden unser Zimmer in 1994.
Liebe Grüße
REH



REHs Nordamerikareise-Seite - Das Forum "Unser Nordamerika"

--- The only way to learn Math is to do Math ---

Desert Rat

I LAVA IT

  • »Desert Rat« ist weiblich

Beiträge: 20 831

Wohnort: Keaau, HI

Beruf: Lava Tour Guide, Landscape Photographer

  • Nachricht senden

13

15.05.2013, 06:53

ist einer hier schon mal den Riggs Springs Trail gelaufen?



Gruss, Yvonne


14

24.06.2013, 09:56

Bryce Canyon National Park am Abend

Anmerkung von Canyonmurmel: Mit Erlaubnis von Thomas aus seinem Reisebericht kopiert

Im Bryce Canyon National Park fuhren wir zum Sunset Point. Ich wollte ein kurzes Stück den Navajo Trail runter gehen, aber der war gesperrt. Wir sahen aber Leute mit Schneeschuhen unten im Tal laufen.


Auch hier im Bryce Canyon lag weniger Schnee als erwartet. Die Aussicht war, Dank der klaren Luft gigantisch.


Das ist jetzt unser vierter Besuch des Bryce Canyon und wir haben uns immer noch nicht satt gesehen an den Formen und Farben.


Wir wollten dann zum Bryce Point, aber da war alles wegen Eis und Schnee gesperrt. Wir guckten uns doof an. 2008 lag hier richtig Schnee und wir durften zum Bryce Point gehen. Mann sind die empfindlich geworden. Egal knipsen wir eben vom Parkplatz aus paar Bildchen.


Wir waren im siebten Himmel.


Ja dann sahen wir mehrere Leute vom Bryce Point kommen. Hmmm ich umging die Sperre und guckte vorsichtig um die Ecke. Na ja ich weiß nicht, aber richtig viel Schnee lag hier auch nicht.


Im Bryce war es wieder wunderschön. Die Temperaturen waren recht mild und Besucher waren nur sehr wenige unterwegs.


Beim Fahren sah ich dieses Schild von der Rückseite. Anhand der Form wusste ich, dass es sich um ein Stoppschild handelt. Die richtige Parkstraße verläuft hier genau vor uns, aber Dank der Schneemassen sieht man davon nix. Ich habe mir natürlich nasse Füße geholt, weil ich Dussel mit Turnschuhen in den hohen Schnee musste, aber dieses Bild war es mir wert.

15

11.07.2013, 09:20

Bryce Canyon National Park zum Sonnenaufgang

Anmerkung von Canyonmurmel: Mit Erlaubnis von Thomas aus seinem Reisebericht kopiert

Ich war schon früh wach, denn ich war nervös. Ok nervös bin ich immer, aber die Nähe zum Bryce und dass ich hier noch im Nest liege wurmte mich. Wenn ich jetzt aufstehe, zeigt mir Martina wieder einen Vogel. Ok auch das ist nix Besonderes. Ich also hoch und mich hübsch gemacht...nee nur etwas garniert, hübsch bin ich ja schon. Ich sagte zu Martina, dass ich gleich wieder kommen würde und zog los.


Oha am Sunset Point waren jede Menge Fotografen und solche, die es werden wollen. Und kalt war das. Ich konnte gar nicht so schnell zittern, wie ich fror. Jetzt weiß ich auch warum die Objektive ein Bildstabilisierungssystem haben...wegen der frierenden Knipser...ja genau.


Ich beobachte ja gerne die Leute. Ist manchmal ganz lustig. Hier ging mein Frieren langsam in Wut über. Die lieben Touristen und Fotografen hatten sich vorher an der Tanke mit diversen Heißgetränken in Pappbechern eingedeckt. Und weil das Zeug so flüssig ist, gab es noch paar Sandwiches dazu. Wie gesagt, ich die beobachtet, wie die ihren Kaffee schlürften und fein Happahappa machten. Ich Dussel hatte höchstens noch ´ne kalte Cola im Auto. Ich mache meine Bildchen guck ein wenig dumm in der Gegend umher und ärger mich, dass ich keinen heißen Kakao dabei habe. Ich komme zurück und sehe überall die Pappbecher und Plastikverpackungen von den Sandwiches rumstehen. Haben die ein Glück, dass ich die dabei nicht erwischt habe...wo ich doch so schön schimpfen kann. Nee ehrlich, was ´ne Sauerei.


Um mich abzulenken und weil mir ein netter Mann aus Alaska das empfohlen hatte, fuhr ich zum Inspiration Point. Jo ich wollte mich inspirieren lassen. Der Alaska Onkel hatte Recht, hier war es noch schöner.


Mein 70-200 setze ich ja vorwiegend für Viecher und ähnlichem Kram ein. Auf die Idee damit die Landschaft zu knipsen, bin ich eher selten gekommen. Hier bei der extrem klaren Luft gefielen mir die Bildchen davon sehr.


Aus "ich komme gleich wieder" sind zwei Stunden geworden. Jetzt wurde es aber Zeit, sonst bekomme ich wieder Haue von Mutti.

16

11.07.2013, 09:20

Bryce Canyon National Park am Vormittag

Anmerkung von Canyonmurmel: Mit Erlaubnis von Thomas aus seinem Reisebericht kopiert

Zurück im Hotel, nahm ich meine Kleine in den Arm und gab ihr einen dicken, feuchten Schmatzer, denn es war Valentins Tag. Schon vor paar Tagen habe ich diese Foto gemacht. Ich fand das so genial gemacht. Das wollte ich der Welt zeigen.
Dann schwärmte ich Martina was vom Bryce vor und meckerte über die Ferkel, die ihren Müll nicht weggeräumt hatten.
Frühstück gab es lecker im Hotel am warmen Buffet. Auch am Morgen waren nur sehr wenige Gäste im Hotel. So müsste das mal im Sommer sein *träum*.


Dann machten wir wieder in den Bryce. Wir fuhren durch bis ganz hinten zum Rainbow Point. Hmmm irgendetwas war jetzt anders. Draußen fegte der Wind den Schnee über die Straße. Ja und dann auch kein Tourist weit und breit zu sehen.
Am Rainbow Point stürmte es, was man deutlich im Video sehen kann. Nee was haben wir gefroren. Ich hatte nur ´ne luftige Jeans an und mir fror noch was ganz anderes. Martina machte sich schon lustig über mich. Ich nahm meine Handschuhe stopfte mir die in die Hose und war glücklich, weil jetzt alles schön verpackt war. Martina meinte, damit würde mich jeder Erotikfilmproduzent nehmen. Ich ging paar Schritte und die Handschuhe rutschen im Hosenbein runter. Das war es mit der Pornofilmkarriere und ich fror weiter.
Foto - Blick vom Rainbow Point


Der Viewpoint am Aqua Canyon scheint etwas geschützt zu liegen, denn hier wehten wir nicht gleich weg.


Blick auf die Natural Bridge, die in Wirklichkeit ein Arch ist. Ich frage mich schon ewig, warum die das Ding falsch betiteln.


Am Bryce Point war immer noch die Sperre, welche uns alle dort nicht aufhielt. Ein Kleinbus voller Asiaten wussten nicht, wie sie mit der Situation umgehen sollten und beobachteten eine ganze Weile die Leute. Es war richtig interessant sie zu beobachten. Erst ging einer vorsichtig hinter die Sperre und dann immer mehr. Am Ende blieb einer am Parkplatz und stand Schmiere.


Ja dann wollte ich Martina auch noch den Inspiration Point zeigen, der mich heute früh schon so fasziniert hat.


Im Bryce Canyon National Park waren am Vormittag so gut wie keine Touristen unterwegs. Für die Fotografen, scheint er nur zum Sonnenauf- und -untergang interessant zu sein. Die Tagesbesucher können noch nicht hier sein, da der Bryce doch etwas abseits liegt. Jo und aus den Hotels können auch keine Leute kommen, da die leer waren.
Es war immer noch lausig kalt, aber der Wind spielte hier keine Rolle mehr. Etwas mehr Sorgen machte ich mir über die heran ziehenden Wolken, die in unsere heutige Reiserichtung zogen. Hat mich der Wetterbericht etwa beschissen?


Wir waren ja jetzt schon einige Male im Bryce, zweimal davon im Winter. Klar hat jede Jahreszeit seine Reize, aber im Winter überzeugt der Bryce noch mehr. Nur schade, dass es im Winter nicht so einfach ist, runter in den Canyon zu kommen. Bin mal gespannt, wann wir uns wieder sehen.
Euch kann ich nur empfehlen selbst mal in einem der Hotels in Bryce zu übernachten und so die Möglichkeit zu haben, den Canyon am Abend und am Morgen zu erleben.

fitfro_6874

Freshman

  • »fitfro_6874« ist weiblich

Beiträge: 21

Wohnort: Herisau Schweiz

Beruf: Disponentin

  • Nachricht senden

17

11.07.2013, 11:51

wunderschöne Fotos vorallem so im Winter... irgendwann werden wir dass auch mal erleben dürfen.....smile darauf freu ich mich jetzt schon :clap1:

18

11.07.2013, 12:00

und gab ihr einen dicken, feuchten Schmatzer,


Etwa so....???



:D :D

Bryce in the snow sieht ja doll aus. :daumen:

Wir sind im Juni 2014 wieder da, wohnen in Tropic in einer Blockhütte und werden endlich den

Fairyland Trail in Angriff nehmen, eventuell von hinten. ;)
Es grüßt der Willi

Desert Rat

I LAVA IT

  • »Desert Rat« ist weiblich

Beiträge: 20 831

Wohnort: Keaau, HI

Beruf: Lava Tour Guide, Landscape Photographer

  • Nachricht senden

20

23.11.2013, 06:38

eines der schoensten Erlebnisse ist definitiv der Bryce im Winter.
Ich hatte 2009 das Glueck, direkt nach einem Schneesturm dort zu sein.
Die Fahrt dort hin von Kanab auf der SR 89 mit geschlossener Schneedecke war interessant, aber kaum das wir den Bryce erreichten, klarte es auf.
Es war nichts geraeumt, keine der Viewpoints und auch der Grossteil der Parkroad war noch gesperrt.
Trotz allem war es ein eindrucksvolles Erlebnis und ich hoffe nun in 4 Wochen auf aehnliche Bedingungen mit viel Schnee :smile2:



Highway 89












Gruss, Yvonne