Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Unser Nordamerika - Das Forum für USA Kanada Nordamerika Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

17.10.2012, 19:19

Columbia River Gorge, OR und WA

Auszug aus unserem Reisebericht, Besuch Mai 2012, Oregon

Wir fuhren zum Historic Columbia River Highway.

Dort hielten wir am ersten Aussichtpunkt, dem Women's Forum Overlook, allerdings stiegen wir nur kurz aus, zu den eisigen Temperaturen kam noch ein saukalter Wind, der sich wie -10°C anfühlte, brrrrrrrrr



Am Crown Point war es genauso, der eiskalte Wind pfiff hier heftig, so machte ich nur ein schnelles Bildchen und weiter ging es Richtung Wasserfälle.





Der Parkplatz an den Latourell Falls war leider gesperrt, so ging es gleich weiter zu den Shepperds Dell Falls.



Hier führte ein Weg durch ein wahres Märchen aus Grün zu den Wasserfällen.









Hier hat es uns sehr gut gefallen, war wie in einem Märchenwald

Weiter ging es zu den Bridal Vail Falls, hier mußte man einen Rundweg laufen, das wollten wir nicht. So ging es zu den Wahkeena Falls. Diese waren auch wunderschön. Man hätte auch hinaufwandern können, aber das ließen wir bleiben.













Als nächstes standen die Multnomah Falls auf dem Programm. Hier war ein Restaurant und ein Eisverkäufer, und hier waren auch die meisten Leute. Gut, daß es noch relativ früh war, später wäre es hier sicher ganz schön voll.







Am Parkplatz gab es noch dieses Schild an einer Eisenbahnbrücke.



Die Oneonta Falls ließen wir wieder aus, so war der nächste der Horsetail Fall direkt an der Straße. Hier stand der Wind äußerst ungünstig, man bekam die Gischt voll ab. Also nur ein schnelles Foto und weiter.



Leider war die Straße im weiteren Verlauf gesperrt und wir wurden auf den Highway abgeleitet, somit mußten die Elowah Falls ersatzlos ausfallen Aber es gab noch ein paar schöne Ausblicke.










2

17.10.2012, 19:24

Notiert - Danke !!
Liebe Grüße, Elke

3

17.10.2012, 21:13

Tolle Gegend, viel Wasser unten und von oben

4

17.10.2012, 21:42

soll ich meinen auch noch ausziehen? ;)
Daisypath Vacation tickers

Emmentaler

UNA Moderator

  • »Emmentaler« ist männlich

Beiträge: 16 782

Wohnort: Ruegsau

Beruf: Bauingenieur

  • Nachricht senden

5

17.10.2012, 22:06

soll ich meinen auch noch ausziehen? ;)


...und ich meinen? ;)

Sandra hatte allerdings bedeutend mehr Wasser und auch die bessere Sicht. Wassermässig ist halt die Zeit im Mai/Juni bedeutend besser. Dafür war es bei uns etwas wärmer. :smile: Man kann halt nicht alles haben. :zuck:

Ernst

6

17.10.2012, 22:49

13. Juli 2011 Wasser von oben in der Columbia River Gorge

Der Wecker klingelt wieder um 6.15 Uhr und ein Blick aus dem Fenster zeigt zwar Sonnenschein, aber auch tiefe, schwarze Wolken. Bis wir parat sind und gefrühstückt haben, ist es kurz nach 8.00 Uhr. Der Frühstückssaal des The Dalles Inn ist grosszügig, schön gestaltet und hat eine angenehme Aussicht. Das Frühstück selber stellt uns auch zufrieden.
Wir verlassen The Dalles in Richtung Hood River und fahren auf der Interstate. Bei Hood River geht es über die Toll-Brücke auf die Washingtoner Seite der Columbia River Gorge.
Hier zeigt sich uns sogar ganz kurz der Mount Hood durch die Wolken, bevor es anfängt zu regnen.



Bei Stevenson kaufen wir kurz etwas ein und wechseln über die Brücke der Götter wieder die Flussuferseite.



Der Columbia River wird an mehreren Orten gestaut, so auch in Bonneville, wo wir uns die Fischtreppe ansehen. Durch Unterwasserfenster sieht man die Fische die Treppen hochschwimmen.

Da gibt es Lachse und diverse andere Fischarten.



Draussen bei den Fischtreppen versucht ein Fischadler sein Glück. Als wir dort ankommen sitzt er gemächlich auf dem Geländer. Erst als Conny auf der anderen Seite etwas filmen will, fliegt er davon. Zwischenzeitlich ist noch ein zweiter Fischadler vorbeigeflogen.



Auch ein Wasserkraftwerk ist vorhanden, welches sogar mit Führung besucht werden könnte. Dafür haben wir aber keine Zeit. Wir bestaunen die Schleusen und wie viel Wasser da durchgelassen wird. Es klingt ohrenbetäubend und Gicht stäubt in alle Richtungen.



Die ersten Wasserfälle dieses Tages sind die Horsetail Falls. Wunderbar, auch wenn es schon wieder etwas mit Regnen angefangen hat.



Weiter geht es zu den Multnomah Falls. Ui, welche Menschenmassen hier sind. Auch auf der berühmten Brücke drängeln sich viele Menschen. Dieser Wasserfall ist wirklich schön, aber irgendwie haben wir mehr erwarten und auf den Bildern wirkte er jeweils irgendwie eindrücklicher.



Wir entscheiden uns, von den Multnomah Falls zur Oneonta Schlucht zu laufen.
Der Weg führt auf einem herrlichen kleinen Weg immer am Hang entlang durch den Wald. Irgendwie haben wir mit dem unsicheren Wetter aber keine Lust mehr, noch bis zu den Triple Falls zu laufen.
Wir fragen am Trailhead der Triple Falls (Trailhead = Beginn der Wanderung, meist mit Parkplatz) ein Ehepaar, ob man entlang der Strasse wieder zum Parkplatz der Multnomah Falls laufen kann. Der Mann sagt, dies sei aber weit und sie würden nun auch dahin fahren. Wir können gerne mit ihnen mitfahren.
Spontan sagen wir zu und begleiten die beiden zum Auto, welches sie bei den Horsetail Falls haben. Währenddessen erfahren wir, dass die beiden aus Portland stammen und gerne mal raus in die River Gorge fahren.
Nach der kurzen Fahrt bedanken wir uns ausgiebig und sie versichern uns, dass es sehr spannend war, mit uns Bekanntschaft zu machen.

Weiter geht es zu den Wahkeena Falls, auch sie gross und eindrücklich und glücklich machend ;)





Dann kommen die Bridal Veil Falls, von denen ich irgendwie kein Bild habe. Dafür habe ich davon ein Bild. Habt ihr gewusst, dass es Leute gibt, die mit ihrer kleinen Katze die Wasserfälle anschauen? :zuck:





Und zu guter Letzt auch noch die Latourell Falls. Diese gefallen uns ganz besonders gut und geben ein hübsches Fotomodell ab.



Danach schraubt sich der Historic Columbia River Highway seinen Weg in die Höhe bis zum Crown Point, von wo aus man einen wunderbaren Ausblick über die Gorge hat. Und wir haben wieder Glück mit dem Wetter. Obwohl es in Richtung Portland rabenschwarz ist, strahlt das Flusstal noch in der Sonne und die Fotos gelingen.



Beim Portland Womens Forum gibt es die letzten Bilder davon und noch die eines Hörnchens.



Daisypath Vacation tickers

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sarahbonita« (18.10.2012, 13:19)


7

17.10.2012, 22:50

Wusstet ihr, dass es sooooo hässliche Viecher in der Columbia River Gorge gibt? ;)


Wakeena-Fall ganz, ganz nah....Conny war danach etwas nass ;)



Die wunderschöne Columbia River Gorge vom Crown Point aus.

Daisypath Vacation tickers

Desert Rat

I LAVA IT

  • »Desert Rat« ist weiblich

Beiträge: 21 194

Wohnort: Hurricane, UT

Beruf: immer offen fuer alles moegliche

  • Nachricht senden

8

17.10.2012, 23:27

einfach nur toll, so schoene Wasserfaelle :clap1: :clap1:
Danke fuers Vorstellen



Gruss, Yvonne

9

18.10.2012, 08:09

Die Columbia River Gorge, schöööön! Vielen Dank für die Berichte und Bilder.
Wenn Ihr mich fragt, ist die wohl das am meisten unterschätzte Reiseziel im ganzen Nordwesten.
Ich wollte auch ein paar Bilder präsentieren, aber irgendwie habe ich so viele unterschiedliche Bilder gefunden, dass ich selbst nach rigidem Aussortieren immer noch viel zu viele hatte. Daher habe ich die Collage Funktion in Picasa mal ausprobiert und das ist ganz ordentlich geworden. Also trage ich hier mal zwei Columbia River Gorge Collagen zu dem Thread bei:





Aber ich muss dann kurz noch mal pingeln, nur die halbe Gorge ist OR der Rest ist WA.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WalkingMan« (18.10.2012, 08:21)


10

18.10.2012, 10:48

Find ich Klasse die vielen Fotos in einem.

11

18.10.2012, 13:07

Aber ich muss dann kurz noch mal pingeln, nur die halbe Gorge ist OR der Rest ist WA.

Hab ich mal so ergänzt

Tolle Collagen, wo ist denn das Bild in der ersten Collage, das zweite von unten links entstanden. Das sieht sensationell aus :clap1: :clap1: :clap1: Auch das Bild unten links in Collage zwei ist ein grüner Traum :daumen1:

12

18.10.2012, 13:14

Tolle Collagen, wo ist denn das Bild in der ersten Collage, das zweite von unten links entstanden. Das sieht sensationell aus

Das wollte ich auch fragen :eye1:
Viele Grüße
Heike

Desert Rat

I LAVA IT

  • »Desert Rat« ist weiblich

Beiträge: 21 194

Wohnort: Hurricane, UT

Beruf: immer offen fuer alles moegliche

  • Nachricht senden

13

18.10.2012, 17:09

die Collage ist klasse geworden :clap1: :clap1:

Ich muss irgendwann auch noch mal in die Gorge und dann mal etwas intensiver was ansehen. Hatten wir damals leider kaum Zeit fuer.
Der Wasserfall mit den drei Schleiern gefaellt mir total gut sowie das vorletzte Bild mit dem ganzen Gruen



Gruss, Yvonne

14

18.10.2012, 18:50

Tolle Collagen, wo ist denn das Bild in der ersten Collage, das zweite von unten links entstanden. Das sieht sensationell aus

Das wollte ich auch fragen :eye1:

ich tippe mal auf Oneonta Gorge

15

18.10.2012, 19:31

Tolle Collagen, wo ist denn das Bild in der ersten Collage, das zweite von unten links entstanden. Das sieht sensationell aus

Das wollte ich auch fragen :eye1:

ich tippe mal auf Oneonta Gorge

Der hier, richtig?

Das ist Punchbowl Falls, einer der Fälle am Eagle Creek.

Der Wasserfall mit den drei Schleiern gefaellt mir total gut sowie das vorletzte Bild mit dem ganzen Gruen

Der mit den drei Armen ist Triple Falls ganz in der Nähe vom "ganzen Gruen". Das ist nämlich in der Oneonta Gorge

16

18.10.2012, 20:00

Falls ganz in der Nähe vom "ganzen Gruen". Das ist nämlich in der Oneonta Gorge

genau das meinte ich. Hab eben erst mitbekommen, dass es zwei Bilder sind und die Damen ein anderes Bild meinten

Desert Rat

I LAVA IT

  • »Desert Rat« ist weiblich

Beiträge: 21 194

Wohnort: Hurricane, UT

Beruf: immer offen fuer alles moegliche

  • Nachricht senden

17

18.10.2012, 22:35

Oneonta Gorge, das ist gleich notiert.
Das muss ich unbedingt mal sehen. Sooo schoen. Und hoffentlich regnet es dann auch, wenn ich dann mal dort bin :love:
Dann sieht das Moss naemlich viel intensiver aus



Gruss, Yvonne

reh

Mr. UNA

  • »reh« ist männlich

Beiträge: 79 218

Wohnort: Neuss-Allerheiligen

Beruf: Gymnasiallehrer

  • Nachricht senden

18

04.01.2017, 13:00

Aus meinem RB von 2016:

Das Wetter sah erstmal nicht schön aus. Dennoch machten wir uns auf den Loop, sprich die



Erster Stopp war das Vista House,



wo man einen schönen Blick auf das Columbia Tal hatte



Das Wetter weiterhin suboptimal.
Den ersten Fall mussten wir wegen Parkplatzproblemen auslassen. Also gab es den ersten Wasserfall am Bridal Veil



Weiter ging es – Stau.
Die Multnomah Falls sind ein absoluter Magnet. Aber wir haben Glück und ergattern einen Parkplatz.



Die Lower Falls sind schon schön, aber die Upper falls toppen das noch



Als dritte Falls stoppen wir an den Horsetail Falls.



Auch hier ist es schwierig einen Parkplatz zu bekommen. Also stellen wir uns auf den Busparkplatz und ich laufe alleine zum Fotomachen los.
Als ich zurückkomme steht dort der Sheriff und Barbara hat umgeparkt…
Die Sheriffs schreibe bei allen Fahrzeugen, die nicht auf dem Parkplatz stehen, sondern am Wegesrand parken Tickets. Wir sind knapp entronnen…
Liebe Grüße
REH



REHs Nordamerikareise-Seite - Das Forum "Unser Nordamerika"

--- The only way to learn Math is to do Math ---

19

21.12.2017, 18:49

Wir waren im August 2016 in dieser Gegend und sind den Trail zu den Gorton Creek Falls gelaufen.

Da ein nicht unerhebliches Stück des Trails aus Klettern durchs Flussbett besteht, sind Strecke und Zeit sind schwer zu sagen.
Es sind insgesamt wohl ca. 2 Meilen und wir haben ca. 2,5 Stunden dafür benötigt.

Hier der Auszug aus meinem Reisebericht:

...
Am Parkplatz zu den Gorton Creek Falls ist nix los. Sehr gut, das wird ne ruhige Wanderung. :daumen:
Hier führt der Creek auch etwas mehr Wasser.



Am Anfang ist der Trail noch ein ebener Weg.





Aber nach ein paar hundert Metern hört dieser plötzlich auf und man hat nur noch ein steiles Flussbett voller Geröll und große Steine vor sich. Jetzt sind wir froh, dass der Fluss nicht viel Wasser führt. Denn ab jetzt heißt es klettern.





Wir kommen nur recht langsam voran und es ist teilweise ganz schön anstrengend.



Wir müssen mehrfach den Fluss überqueren, schaffen es aber am Ende doch trockenen Fußes bis zum Wasserfall. Und der Weg hat sich echt gelohnt.



Und das tollste, wir haben den Wasserfall ganz für uns alleine. :cap:

Wir genießen diese coole Location und machen noch ein kleines Picknick. Dann geht es wieder zurück durch das Geröll. Runter ist es fast noch schwieriger als hoch. Trotzdem aus unserer Sicht eine sehr empfehlenswerte Wanderung.

20

21.12.2017, 19:14

Vielen Dank für die Ergänzung :clap1: :clap1: :clap1:

Verwendete Tags

Columbia River Gorge, Oregon