Sie sind nicht angemeldet.

muhtsch

Senior

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 608

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Nachricht senden

81

21.09.2017, 18:44

aaaaaaaaaaber mit und


manche sehen auch so lustig aus

Ja ich habe auch immer so meine Befürchtungen und leuchte jeden Abend unter das Bett.
Und in diesen Glampingzelten stopfe ich zur Not Handtücher in die Ecke bzw. vor dem Reissverschluss.

Wir hatten noch nie eine Spinne im Zimmer.
Schlangen auch nicht.
Eine schöne Schlange haben wir da gesehen, wo ich damit gar nicht gerechnet haben. Nämlich auf der modernen Terrasse in Kununurra an der Grillstation.
Wir waren gerade mindestens 4 Personen die da standen und die Schlange hat die Terrasse auch als Shortcut benutzt.
Die war aber nur etwa 2cm dick und vielleicht 80cm lang. Aber sie war in der typischen Schlangenhaltung und so war sie max 50cm lang oder 40...
Jedenfalls hätte ich im Eifer der Quatscherei die nicht gesehen. Ein Australier, der neben uns grillte, sagte nur: pass auf, da ist eine Schlange.
Ich hatte den Eindruck, ich solle ihr nix tun und aus Versehen drauftreten.

Und nur weil die so schön aussah bin habe ich keinen Schreikrampf gekriegt.

Rainer hatte mir dann auf dem Rückflug erzählt, dass er eine schwarze Schlange gesehen hätte...die hatte zwei Quadrate unter der Haut. Wir vermuten, die hat in der Küche solch eine abgepackte Butterschachtel oder Marmeladenschachtel gefressen.
Hätte ich die gesehen, gäbe es diesen Bericht nicht.
Ich wäre gestorben :huch1:

Das sind alle unsere Schlangenerlebnisse, nirschi. Und das in 3x4 Wochen.
Scheint nicht so schlimm zu sein.
Schlimmer sind die Krokodile!

82

23.09.2017, 13:15

So, jetzt hab ich alles nachgelesen

Das Rodeo war ja super, so ein Zufall :daumen1:

Die Landschaft begeistert mich, das treiben im Pool auf der Nudel würde mir auch gefallen, allerdings hätte ich Wahnsinns-Schiss vor einem Krododil :huch1:

Das Foto von Rainer vor der Waschmaschine ist klasse, seine ganze Kleidung ist da drin und ihm blieb nur noch die Badehose, der arme Kerl :lach3:

muhtsch

Senior

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 608

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Nachricht senden

83

Gestern, 15:38

Das Foto von Rainer vor der Waschmaschine ist klasse, seine ganze Kleidung ist da drin und ihm blieb nur noch die Badehose, der arme Kerl

Dabei wollte er Mitleid, damit alles sehen , dass er während dem Urlaub Hausarbeit machen muss ;)

Die Landschaft begeistert mich, das treiben im Pool auf der Nudel würde mir auch gefallen, allerdings hätte ich Wahnsinns-Schiss vor einem Krododil

ich glaube nach einer Woche Australien und unzählig vielen gesichteten Freshies, hat man keine wirkliche Angst vor denen.
Und die Salties, die wirklich gefährlichen, die latschen nicht einfach quer über's Land zur anderen Badestelle.
Es waren ja drei Badestellen geschlossen. Also ich vertraue den Aussies, dass sie keinen Salti übersehen haben, ich glaube eher, die sperren lieber als dass sie nicht ganz sicher sind.

Ich bin vorgestern auf einen Artikel gestossen, wo im Februar ein Mann von einem Satie im Kakadu gefressen worden ist.
Solche Schlagzeilen sind einfach mal Sch...
Der Typ ist mit zwei Frauen über durch einen Fluss gewandert :tock:
Diese Flüsse da oben sind alle gefährlich. Wer so blöd ist, dem kann nicht mehr geholfen werden.
Das Schlimme ist, wenn das jemand liest, der dort noch nie war, der hat doch totale Angst und Bedenken dort hinzufahren.Vor Ort stehen überall riesige Schilder, dass man genau das nicht tun soll.
Dass man mindestens 20 Meter vom Ufer nicht zelten soll. Das kann man nicht übersehen.


Eins unser Highlights der Reise war der Scenic Flight über die Kimberleys.
Sicher ein teurer Spaß. Doch das Erlebnis war ein ganz Besonderes.
UND... ich habe ja mindestens 7x28.000 AUD gespart, in dem wir über die ausgefallenen Übernachtungsmöglichkeiten nur drüber geflogen sind :lach3:

Wegen der Ladezeit und der vielen Bilder habe ich den Tag 9 geteilt.
Tag 10 ist schon in Arbeit.

Link zu allen Bildern und der vollen Geschichte











Wie immer: viel Spaß beim Mitfliegen

84

Gestern, 15:55

Also ich vertraue den Aussies, dass sie keinen Salti übersehen haben, ich glaube eher, die sperren lieber als dass sie nicht ganz sicher sind.

Mir fällt immer wieder die Geschichte der jungen Münchnerin ein, die in einem sicheren Wasser gefressen wurde. Stand natürlich groß in den Münchner Zeitungen, leider hab ich nur noch diesen furchtbar melodramatischen Bericht gefunden KLICK

muhtsch

Senior

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 608

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Nachricht senden

85

Gestern, 16:23

Ja...habe ich eben gelesen.
Das ist was ich meine.
Salties sind ab Dämmerung besonders aktiv!
Billabong...? Da sollte man immer hellhörig werden. Da tummeln sich Tausende von denen.
Und wenn da ein bekloppter "Auskenner" die Mädels den Fluß aufwärts hinfährt... :tock:

Das meine ich ja. Salties latschen nicht übers Land. Aber Billabongs sind Feuchtgebiete und da flutschen sie von einer Stelle zur anderen. Und in einem Fluss wo einer ist, zu glauben an einer anderen Stelle zu schwimmen sei ungefährlich ist lebensmüde...das ist absolut leichtsinnig.
Ins Wasser gehen wir nur da rein wo Plungepools höher liegen. Da wo wirklich keiner rein kann.
Aber letztendlich begnügen wir uns beide lieber mit dem Anblick.
Wir sind sehr vorsichtig.
Rainer ist ja die absolute Wasserratte. Aber selbst er geht in Australien selten ins Wasser!

Die Sprechstundenhilfe meiner Ärztin hat mich auch letzte Woche angequatscht, ob wir geführt durchs Land reisen.
Denn man geht dort im Outback doch verloren.
:gru1:
Sie erzählte mir von einem älteren Paar die hier gleich in der Nähe wohnten.
Beide sind erst vermisst und dann tot aufgefunden worden.
Ich habe mir den Artikel rausgesucht.
Tatsächlich waren wir 2016 auch dort.
Und wir haben beide überlegt wo man dort verloren gehen kann. Es gibt nur einen Rundweg.
Die Lösung scheint offensichtlich, dass die zu wenig Wasser mithatten oder einen Hitzschlag erlitten haben.
Erst der Mann und dann ist die Frau verwirrt durch die Landschaft orientierungslos gelaufen...
Hm.
Da gab es dort vor ein oder zwei Jahren einen ähnlichen Fall auf dem Weg zur Wave...

86

Gestern, 17:43

Danke für die Erklärungen

Ins Wasser gehen wir nur da rein wo Plungepools höher liegen. Da wo wirklich keiner rein kann.
Aber letztendlich begnügen wir uns beide lieber mit dem Anblick.
Wir sind sehr vorsichtig.
Rainer ist ja die absolute Wasserratte. Aber selbst er geht in Australien selten ins Wasser!

Würden wir wohl auch

Die Lösung scheint offensichtlich, dass die zu wenig Wasser mithatten oder einen Hitzschlag erlitten haben.
Erst der Mann und dann ist die Frau verwirrt durch die Landschaft orientierungslos gelaufen...

Das hat natürlich mit Outback wenig zu tun, das ist Leichtsinn, der überall tödlich sein hätte können

87

Gestern, 18:27

Super Bilder vom Flug über die Kimberlys. Leider nicht ganz preiswert. Aber wenn man einmal da ist.

Andreas

88

Gestern, 20:44

Der Flug ist bis jetzt der Wahnsinn!! Bin absolut neidisch .......
:sheep: Gruß Gabriele

muhtsch

Senior

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 608

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Nachricht senden

89

Gestern, 21:08

Leider nicht ganz preiswert. Aber wenn man einmal da ist.

Ha. Bei mir kam noch dazu, dass ich Flugangst habe.
Also haufenweise Geld auf den Tisch gelegt und die Nacht davor nicht geschlafen :aug:
Im Nachhinein waren wir so euphorisch, dass der Preis in den Hintergrund geraten ist.

Der Flug ist bis jetzt der Wahnsinn!! Bin absolut neidisch .......

Das war er wirklich.
Wenn ich die Bilder jetzt sehe, dann habe ich die Freude zum zweiten Mal ;)