Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Unser Nordamerika - Das Forum für USA Kanada Nordamerika Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

15.07.2017, 20:25

Teufel und Apostel - der Reisebericht; Teil 2: Südaustralien

Hier geht es zum ersten Teil unserer Reise: Teufel und Apostel - der Reisebericht, Teil 1: Tasmanien
Liebe Grüße
Jürgen

2

15.07.2017, 20:39

Freitag, 31.03.2017 - welcome Melbourne

Der Rest vom Tag ist schnell erzählt. Der Flug nach Melbourne war kurz und schmerzlos, unser Gepäck war sofort da und ein Taxi brachte uns für 70$ zu unsere Unterkunft. Wir richteten uns gemütlich in unserem Appartement im 28. Stockwerk ein, genossen auf unserem Balkon die Geräusche und Lichter der Großstadt und tranken ein wenig Wein. Mittlerweile war es Mitternacht und wir gingen schlafen, denn am nächsten Morgen sollte der Wecker früh klingeln.

________________

Unterkunft für die kommenden 3 Nächste: Short stay Melbourne
Liebe Grüße
Jürgen

3

15.07.2017, 21:16

Samstag, 01.04.2017 - vielleicht die geilste Stadt der Welt bei Nacht

Um kurz nach 5 Uhr klingelte der Wecker. Ein wenig müde machte ich mich auf, die Innenstadt von Melbourne bei Nacht zu erkunden... und es hat sich gelohnt.

Zuerst schaute ich mir die Gegend rund um den Yarra River an.














Melbourne hat vielleicht die größte Street-Art-Szene weltweit. Viele der sogenannten Lanes - kleine Gässchen - sind unglaublich toll verziert. Und bei Nacht bzw. am frühen Morgen hat man sie ganz für sich alleine.







Der Bereich rund um den Federation square gefiel mir auch.











Die St. Paul's cathedral mit einem bemerkenswerten Plakat.




Und der Bahnhof an der Flinders Street:




Damit war ich auch wieder an der Princess bridge angekommen, um den Sonnenaufgang am Yarra River zu erleben. Leider war die Sonne ausgerechnet heute ein wenig schüchtern.




















Irgendwann war es dann hell und ich ging mit einem Bärenhunger zurück zu unserem Appartement.


Fortsetzung folgt....
Liebe Grüße
Jürgen

4

15.07.2017, 21:29

Wow, sehr schöne Nachtimpressionen :daumen1: . Gefällt mir sehr, sehr gut!

Da hat sich das frühe Aufstehen gelohnt.
Jutta

5

15.07.2017, 23:21

Wow, sehr schöne Nachtimpressionen :daumen1: . Gefällt mir sehr, sehr gut!

Da hat sich das frühe Aufstehen gelohnt.
;Plus1;

Gruß
Thomas

6

16.07.2017, 04:47

So haben wir Melbourne nicht gesehen.
Einfach toll.
:sheep: Gruß Gabriele

nirschi

Senior

  • »nirschi« ist weiblich

Beiträge: 2 163

Wohnort: Nähe Albstadt

Beruf: habe fertig

  • Nachricht senden

7

16.07.2017, 08:39

Tolle Bilder! :clap1:
Gruss
nirschi :camp:

-------------------------------------------

I have a dream





8

16.07.2017, 10:11

Tolle Aufnahmen :clap1: :clap1: :clap1:

9

16.07.2017, 19:47

Samstag, 01.04.2017 - vielleicht die geilste Stadt der Welt bei Tag

Nach einem ausgiebigen Frühstück war ich wieder fit für eine weitere Tour durch Melbourne. Die Sonne lachte, jeder war gut drauf, überall waren Stände vom "Wine and food street festival" mit leckeren Spezialitäten und wir hatten noch zwei Wochen Urlaub - das Leben kann so schön sein :)

Zuerst liefen wir - ähnlich wie bei der Nachttour - zum Yarra River und dann weiter zum Federation Square. Dort wartete ein leckerer Cappuccino auf uns.

Sky Deck - da wollten wir morgen hin:













Dann wollten wir uns noch einige Lane's anschauen, allem voran die berühmte AC/DC-Lane:










Manche Kunstwerke waren im wahrsten Sinne des Wortes gigantisch:




Meine Lieblingsmalerei - schaut Euch die Augen an!




Und der durfte natürlich auch nicht fehlen:




Wir schlenderten weiter durch die Stadt, ließen uns treiben und landeten schließlich am Coop`s Shot tower, um dem herum eine große Mall gebaut wurde.







Früher wurde der Turm dazu verwendet, um Bleikugeln herzustellen (die heißen, flüssigen Bleikugeln wurden von oben runtergeschüttet und kamen unten ausgehärtet an). Dort meldete sich der große Hunger und wir genossen eine leckere Nudelportion. Frisch gestärkt liefen wir langsam durch die Stadt Richtung Hotel, shoppten hier und da ein wenig, tranken noch das eine oder andere Glas Wein und waren einfach nur glücklich.

Zum Sunset schaffte ich es gerade mal bis zur Princess bridge.













Abends wollten wir eigentlich noch eine Kleinigkeit auf dem Food-Festival essen, aber es war Samstag Abend und alles war brechend voll. Dafür waren wir einfach zu müde und zu kaputt, deshalb kauften wir am Supermarkt an der Ecke noch etwas ein und freuten uns, dass wir die qualmenden Füsse hochlegen konnten.
Liebe Grüße
Jürgen

10

16.07.2017, 19:57

Die Malereien sind ja cool! Werden die immer wieder übermalt oder bleiben die so, wie sie sind? Mich irritiert auch, dass die Farbschichten (z.B. bei der Eule) so abblättern.

Scheint wirklich eine tolle Stadt zu sein :cap: .
Jutta

11

16.07.2017, 20:01

Die Malereien sind ja cool! Werden die immer wieder übermalt oder bleiben die so, wie sie sind? Mich irritiert auch, dass die Farbschichten (z.B. bei der Eule) so abblättern.

Scheint wirklich eine tolle Stadt zu sein :cap: .


Die Farbe blätterte nicht ab, ich glaube, es waren Plakate, die einfach übermalt wurden. Wahrscheinlich ist das ganze auch ein lebendiger Prozess und die Kunstwerke wechseln.
Liebe Grüße
Jürgen

12

16.07.2017, 20:03

Die Farbe blätterte nicht ab, ich glaube, es waren Plakate,

Das ist auch eine Erklärung. Danke :h5: . Um einige Bilder ist ja echt schade, wenn sie übermalt werden ;(
Jutta

Grille

Krawallschachtel

  • »Grille« ist weiblich

Beiträge: 31 442

Wohnort: Nördlicher Westerwald

  • Nachricht senden

13

16.07.2017, 22:17

Jetzt bin ich auch wieder dabei nach längerer Pause :wink1:

Melbourne bei Nacht ist der Knaller, hast du toll abgelichtet :clap1:
Bei Tag allerdings auch nicht zu verachten :daumen1:

Der Tag wird hoffentlich kommen, dass wir das auch mal sehen
Lieben Gruß
Ilka :wink2:


14

17.07.2017, 08:18

Deine Begeisterung für diese Stadt ist wirklich spürbar :daumen1:

15

17.07.2017, 22:38

vielleicht die geilste Stadt der Welt
geht uns auch so, egal ob Sydney, Melbourne oder Perth, die haben alle etwas ganz besonderes.
Deine Bilder sind hammermäßig; unglaublich was du uns zeigst. :clap1:

und Melbourne müssen wir uns nochmal genauer anschauen,
da haben wir definitiv 2010 einiges verpaßt oder es gab diese Malereien noch nicht.

16

18.07.2017, 06:14

Ganz toll.
Gefällt mir gut, obwohl mir meine Füße nur vom lesen schon wehtun. Ihr seid ja mächtig viel gelaufen.

LG
Carmen

17

18.07.2017, 21:02

und Melbourne müssen wir uns nochmal genauer anschauen,
da haben wir definitiv 2010 einiges verpaßt oder es gab diese Malereien noch nicht.


Ich glaube Ihr habt es eher verpasst, denn die Street art hat in Melbourne eine sehr lange Tradition ;)
Liebe Grüße
Jürgen

18

18.07.2017, 21:02

Ganz toll.
Gefällt mir gut, obwohl mir meine Füße nur vom lesen schon wehtun. Ihr seid ja mächtig viel gelaufen.

LG
Carmen


Oh ja, in 2 Tagen knapp 43 Kilometer. :hike:
Liebe Grüße
Jürgen

19

18.07.2017, 21:17

eher verpasst
oh ja, in Zukunft werde ich dir einfach hinterherreisen....
bin jetzt schon ganz gespannt was du uns von der GOR und den Grampians zeigen wirst.

20

18.07.2017, 21:28

Sonntag, 02.04.2017 - hoch hinaus

Eigentlich wollte ich zum Sonnenaufgang wieder unterwegs sein.... aber gaaaaaaaaaanz bestimmt war heute schlechtes Wetter ;) ....... der Sonnenaufgang fiel jedenfalls wegen akuter Müdigkeit aus. Ein sehr leckeres Frühstück später waren wir wieder fit und wir starteten am Yarra River.



Heute wollten wir jedoch Richtung Westen wandern, um uns den Hafen anzuschauen. Der Promenadenweg war klasse. Vorbei an der Webb bridge.... (irgendwie habe ich nur den Einstieg fotografiert :blush: )




... bis zum Hafengelände.






Alles sehr schön, nur ein wenig "tot". Da fiel die Kuh im Baum doch glatt aus dem Rahmen.




Insgesamt hatte ich mir vom Victoria Harbour ein wenig mehr versprochen, aber vielleicht war der Sonntag Vormittag schlicht und ergreifend der falsche Zeitpunkt.

Zurück ging es mit der (kostenlosen) Tram - leider ein wenig zu weit (mein Fehler), so dass wir noch ein ganzes Stück zu Fuß laufen mussten. Unser Plan, in der "Pizza Alley" des Foodfestivals zu Mittag zu essen, ließen wir schnell fallen - es war einfach zu voll und wir zu kaputt.

Aber um die Ecke war ein kleines Restaurant namens "my Goodness" - und was hatten die für eine geile Gourmetpizza. Wenn jemand mal in der Nähe ist..... sehr zu empfehlen

Frisch gestärkt gingen wir zum Sky-Tower, um mit dem Aufzug in die 88. Etage zu fahren. Und es hat sich gelohnt!
















Ach ja, das gab's auch noch zu bewundern ;)




Und dann ging's vom ...




zurück....




Eine kleine Pause später machte ich mich wieder auf dem Weg, um noch ein paar Melbourne-Impressionen und den Sonnenuntergang einzufangen.












Während dieser Zeit kämpfte Andrea tapfer mit unserer Waschmaschine und verlor, denn die Maschine war kaputt. Die Wäsche wurde nass - und das war's. Na toll, morgen wollten wir weiter - und das mit tropfender Wäsche? Aber nach ein wenig Hin und Her (die ganze Story ist zu lang und ermüdend) bekamen wir den Schlüssel für ein weiteres Appartement, wo wir dann die Maschine nutzen konnten.

Bei all' diesem Hin und Her war die schöne blaue Stunde leider vorbei, die wir eigentlich nutzen wollten, um dem Sky-Tower einen zweiten Besuch abzustatten. Aber auch bei tiefer Dunkelheit war der Besuch ein Erlebnis.









Und wenn die Spiegelung zu heftig wird, baut man sie einfach mit ein;)




Mit letzter Kraft schleppten wir uns zu unserem Appartement. Zum Abendessen gab's Wein und Brot und wir waren zufrieden.
Liebe Grüße
Jürgen