Sie sind nicht angemeldet.

21

02.12.2016, 10:53

Waren gestern auch schon zwei Tage online? Ich hatte nur einen gelesen :huch1: . Bitte sag, dass der zweite noch nicht online war, ich glaube, ich werde alt... :smile:

Ich finde es klasse, was du so alles fotografierst. Und dass Rainer dass alles mitmacht :daumen1: . Habe gerade nur Bildchen geschaut, nachher lese ich noch mal :wink1:
Jutta :cap:

muhtsch

Senior

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 480

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Nachricht senden

22

02.12.2016, 11:35

Bitte sag, dass der zweite noch nicht online war,

Ja Marla, gestern war nur eins online :pfeiff2:

Ich finde es klasse, was du so alles fotografierst. Und dass Rainer dass alles mitmacht .

Abgesehen davon dass ich verstehe was Du meinst, kann ich nur sagen, daß es einer langer "Arbeit" bedurfte.
Und seit ich eine website habe, ist Rainer immer drauf bedacht, daß ich auch genug Bilder habe. Manchmal habe ich gar keine Lust auf knipsen. Da hat Rainer Angst dass ich nicht "genügend" Fotos für meinen Bericht habe. Ich meine in Tokyo gab es genügend zu fotografieren aber in Australien habe teilweise geglaubt ich bin mit meinem Auftraggeber unterwegs :aug:

23

02.12.2016, 11:36

Ja Marla, gestern war nur eins online

Danke :jub: :bussi:
Jutta :cap:

24

02.12.2016, 12:43

geglaubt ich bin mit meinem Auftraggeber unterwegs
haha, sei froh das du so einen Mann hast :smile2:
So Einen, der mal eben 107 jap. Zeichen auswendig lernt, findet man auch nicht an jeder Ecke (in Berlin)

... einfach herrlich, deine Bilder und Infos. :clap1:

Gruß Heiner

muhtsch

Senior

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 480

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Nachricht senden

25

02.12.2016, 13:43

der mal eben 107 jap. Zeichen auswendig lernt,

Ja stimmt. Den sollte ich mir warm halten :drueck:

muhtsch

Senior

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 480

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Nachricht senden

26

05.12.2016, 13:43

Geht weiter. Hat jetzt etwas lange gedauert, ich weiß.
Die Ladezeit ist vermutlich auch lang, es sind einfach zu viele Bilder. Aber der Tag war genial:

Also, wir haben in Tokyo so unsere Lieblingsorte wenn es um einen Schreine geht. Und der in Nogizaka muß immer besucht werden.
Ausserdem ist Sonntag. Da bekommt man mit 99%er Wahrscheinlichkeit ein Hochzeitspaar zu Gesicht und zwar ein in traditioneller Kleidung.
Wir konnten sogar einen großen Teil der Zeremonie beobachten. Das ist Gänsehaut pur.

Außerdem war an diesem Sonntag das Shichi-go-san Fest...da kommen die 7-5-und 3 jährigen in echten Kimonos an. Unbeschreiblich schön sehen die Kinder aus.
Wir waren den gesamten Tag mit Fahrrad in Tokyo unterwegs und der Tag war so voller Attraktionen:
Hier ein paar Bildchen:
und zum gesamten Bericht inklusive 100er Bilder auf das Bildchen drücken.
Viel Spaß!







Viel Spaß beim Lesen!

27

05.12.2016, 15:42

Der Bericht kam mir gerade Recht, ich habe ihn beim Warten auf´s Kind auf dem Parkplatz gelesen :D

Manchmal denke ich, ein Tag müsste bei euch mehr als 24 Stunden haben. So schöne Bilder :daumen1:

Am besten gefällt mir das kleine Mädchen im roten Kimono im Shichi-go-san. Die ist so in sich versunken, perfekt getroffen! Wie spricht man eigentlich die japanischen Namen aus? So, wie sie geschrieben werden?
Jutta :cap:

muhtsch

Senior

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 480

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Nachricht senden

28

06.12.2016, 09:39

ich habe ihn beim Warten auf´s Kind auf dem Parkplatz gelesen

Mach' ich auch immer so.
Ich lese auch manchmal zwischendrin RB anderer zur schönen Entspannung. Dann mache ich wieder "bei mir" weiter
Am besten gefällt mir das kleine Mädchen im roten Kimono im Shichi-go-san.

Das ist auch mein Lieblingsbild. Ich habe noch ein Posingbild von ihr. Fand ich dann nicht so schön.

Shichi-go-san heißt wörtlich übersetzt 7-5-3. Es sind die Zahlen.


Wie spricht man eigentlich die japanischen Namen aus? So, wie sie geschrieben werden?

Ja schwierig. Sie werden ja meist in Kanji geschrieben.
Aber wenn man diese in "unsere" Buchstaben umschreibt dann ist es so: sie werden gelesen wie sie geschrieben werden.

29

06.12.2016, 10:04

Toller 2. Tag. Leider öffnet sich bei mir das Bild mit den Kinder nicht :zuck:
Aber ansonsten ist der Tag der Hammer, vor allem die Gingkobäume, ich finde die ja in grün schon so toll.
Wir haben uns ja auch angewöhnt in den Städten mit den Rädern zu fahren. In Chicago war das super.
Man hat einfach einen größeren Radius.
Nach so einem Tag wäre ich ja erschlagen von den ganzen Farben und Menschen. :)
Gruß Doris

muhtsch

Senior

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 480

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Nachricht senden

30

06.12.2016, 13:24

Leider öffnet sich bei mir das Bild mit den Kinder nicht

Schade.
Ich hab's bei mir kontrolliert. Geht.

Wir haben uns ja auch angewöhnt in den Städten mit den Rädern zu fahren.
Man hat einfach einen größeren Radius.


Nicht nur das. Man ist mit Rad auf jedem Meter mit dabei. Sonst steigt man mit der Bahn aus und guckt und erlebt vom Flair nur die Hälfte.
In NYC nutzen wir deshalb nur Bus. Weil man mehr sehen kann.
Aber die Sache mit dem Rad verbreitet sich wirklich weltweit. Und das finde ich prima.

Nach so einem Tag wäre ich ja erschlagen von den ganzen Farben und Menschen.


Das waren wir bei auch.
Abends waren wir immer noch essen. Immer etwas Warmes, das zieht das Blut so richtig aus dem Kopf, so daß man froh ist im Bett zu liegen.

Trotzdem hatte ich während der gesamten Zeit keine großartigen Rückenschmerzen. Mir ging sauwohl.
Hier gehe ich einmal zum Schwimmen und da Esser wieder: der Schmerz!
Oder ich bin ein Psycho!

  • »franky.dee« ist männlich

Beiträge: 10 899

Wohnort: Im schönsten Bundesland der Welt

Beruf: Versicherungsfachmann

  • Nachricht senden

31

06.12.2016, 15:14

Ein klasse Tag. :daumen:
Gruss Frank :yssir1:

muhtsch

Senior

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 480

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Nachricht senden

32

07.12.2016, 16:19

Ein neuer Tag ist online:
Heute mieten wir ein Auto.
Gewöhnlich nichts Besonderes. In Japan schon.
Denn als Deutscher nützt einem weder der nationale noch der internationale Führerschein.
Man benötigt eine Übersetzung!
Das ist normalerweise kein Problem, doch wir haben gar nicht so viel Vorlaufzeit.

Wie auch immer.
Alles ist machbar.
Und ich weiß, dass es Einige hier im Forum gibt, die das Verfahren brennend interessiert ;)

Jedenfalls macht Autofahren in Japan viel Spaß.
Ich bin tierisch aufgeregt. Unter so vielen Highways zu fahren, war schon immer mal mein Traum.
Keine Drängler. Japaner sind ganz nette Fahrer.

Wir gucken uns Kamakura Hese-dera an, ein ganz besonderer Tempel
Und den Daibutsu, den größten freisitzenden Buddha Japans. Eigentlich war es mal der Zweitgrößte. Bei einem Tsunami ist seine Halle weggefegt worden. Nun sitzt er draußen.
In Zeiten, in denen wir alle wissen was Tsunamis sind und welche zerstörerische Kraft sie haben, ist es beängstigend so viele Meter über dem Meeresspiegel zu stehen und zu wissen, daß ein Tsunami einmal hier oben gewesen sein sollte.

In Yokohama, dann geht's dann in ein Rāmen Museum . Rāmen sind die leckeren Nudel-Suppen.
Abgesehen davon, daß die Suppen dort teurer als sonst sind, wir Expresswaykosten haben, Eintritt zahlen müssen, haben wir wenigstens einen Gewinn: wir wissen jetzt welchen Rāmen wir mögen :daumen1:

Hier geht's zum Bericht









:cap:

33

07.12.2016, 16:43

Wenn du so weiter machst, infizierst du mich doch noch für Japan ;)

Der Hase-dera gefällt mir sehr gut. Und die Autoanmietung finde ich sehr spannend. Super :daumen1:

Kleine Anmerkung:

Zitat

Dir Rolle der Jizō-Statuen ...
in der Überschrift bei den Highlights
Jutta :cap:

muhtsch

Senior

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 480

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Nachricht senden

34

07.12.2016, 16:59

Wenn du so weiter machst, infizierst du mich doch noch für Japan

;)

Was soll ich dazu sagen. Wir sind ja infiziert.
Fehler geändert. Danke!

35

07.12.2016, 17:35

Und ich weiß, dass es Einige hier im Forum gibt, die das Verfahren brennend interessiert ;)
so ist es :smile2:

Wenn du so weiter machst, infizierst du mich doch noch für Japan ;)
es gibt bestimmt schlimmeres. Japan ist klasse.

Ging es Euch auch so im Landmarktower, uns kam
der Fahrstuhl (gefühlt) irgendwie nicht besonders schnell vor.

Gruß Heiner

muhtsch

Senior

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 480

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Nachricht senden

36

07.12.2016, 17:57

Ging es Euch auch so im Landmarktower, uns kam
der Fahrstuhl (gefühlt) irgendwie nicht besonders schnell vor.

Ja und hätte man nicht zwischendrin schlucken müssen um die Ohren frei zu machen, hätte man gar nicht gemerkt dass sich irgendetwas bewegt.
Es ist schon wahnsinnig beeindruckend.

Ich habe dann mal im Netz nach Infos gesucht. Viel ist nicht zu finden. Jedenfalls nicht in Englisch.
Das ganze Haus ist ja auf Rollen gebaut, ich glaube , ich habe mal einen Bericht gesehen, daß das Ganze auch noch in einer Wanne verankert ist, damit es bei einem Erdbeben nicht ganz so wackelt.
Bzw. etwas "smoothier".
Oben ist auch noch ein Gegengewicht.
So haben sie auch schon vor vielen hundert Jahren die Pagoden gebaut.
Denn wenn sie nicht von einem Tsunami weggespült wurden, oder im 2. WK zerstört wurden, stehen sie alle noch 1A :daumen1:

Wenn man das heutige (7.12.2016) Beben in Indonesien von 6.4 auf der Richterskala betrachtet. Ist es erschreckend, was alles wieder kaputt gegangen und eingestürzt ist.
Wir hatten eine 7.3 (am nächsten Reisetag, 22.11.2016) und es ist niemand zu schaden gekommen. Straßen hat es etwas aufgerissen und in Fukushima hat es zwei Häuser (traditionell gebaut und alt) kaputt gemacht.
Wenn man das bei Lichte betrachtet, kann man nur in die japanischen Bau"künste" vertrauen.

37

07.12.2016, 18:46

ja, erdbebensicher bauen können sie bestimmt.
Du kennst doch die größte Hängebrücke der Welt in
Kobe, die Akashi Kaikyo Brücke.Die war damals beim
großen Erdbeben noch im Bau und die Brückenpfeiler
haben es "überlebt" Allerdings hat sich die Spannweite
der Brücke um 80cm vergrößert. Klick

38

07.12.2016, 19:04

Die japanischen Gärten sehen toll aus. Da könnt ich den ganzen Tag drin rumlaufen, würde mir für zuhause auch gefallen - aber diese Arbeit. Da reicht ein Gärtner nicht.

Mutig von euch, mit dem Auto rumzukurven, mir wäre das zu viel Stress. Linksverkehr, Mautstationen, eine nervende Pippie :wirr:
Da hätten wir gleich "bad vibrations" in der Karre :D

Der Ramen sieht auch sehr lecker aus. In NY hatten wir ums Eck einen Ramen-Laden, da waren wir fast jeden Abend. Mag ich total gerne.

Ich bin auch nicht gerne in den oberen Stockwerken in Hotels. In schwindelnden Höhen wird mir leicht schwummrig :)

Was meinst du denn mit "leichtem Alkohol"? Trinkt ihr sonst nur harten ? :P
Gruß Doris

39

07.12.2016, 19:06

Was meinst du denn mit "leichtem Alkohol"? Trinkt ihr sonst nur harten ?

:lach3: :lach3: :lach3:

Ich freu mich auf Freitag mit euch :redw:
Jutta :cap:

muhtsch

Senior

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 480

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Nachricht senden

40

07.12.2016, 20:53

Allerdings hat sich die Spannweite
der Brücke um 80cm vergrößert. Klick

Na die ganze Insel Honshu ist um 2.40 und die Achse der Erdrotation um ist um rund zehn Zentimeter verschoben.

Was meinst du denn mit "leichtem Alkohol"? Trinkt ihr sonst nur harten ?

Na auf Neudeutsch heisst das jetzt Alkopops. Es war so ein Gesöff das nach Caipirina geschmeckt hat.

Linksverkehr,

das kann Rainer. Ich nicht!

Ich bin auch nicht gerne in den oberen Stockwerken in Hotels. In schwindelnden Höhen wird mir leicht schwummrig

Normalerweise kann es mir nicht hoch genug sein.
Aber ich hatte so ein Sch...gefühl.
Und da ich Visionär bin...Ich hab das kommende Beben am 22.11.2016 vorausgesehen.