Sie sind nicht angemeldet.

muhtsch

Senior

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 480

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Nachricht senden

1

15.06.2014, 15:59

Hanami und Sakura in Osaka-Kyoto-Tokyo … und dann kam Eyjafjallajökull

Nach dem Anschupser eines nicht genannt werdenden Forenmitglieds ;) habe ich endlich angefangen den schon längst überfälligen
Reisebericht unserer Städtereise Osaka-Kyoto-Tokyo zu schreiben.
Wir waren nicht das erste Mal in Japan, deshalb haben wir nicht alle Highlights besucht, die wir schon von anderen Besuchen kannten.

Ich hoffe, ich finde Mitreisende, die gern mit uns "reisen". Es wird sobald ich fertg bin immer wieder ein Tag dazu kommen.
...und nochmals Danke an den "Anschupser" !!!

Los gehts es hier:




Viel Spaß! :book2:

2

15.06.2014, 16:04

Super ! Ich bin dabei.

Andreas

3

15.06.2014, 16:19

Ich bin auch dabei!
Liebe Grüße
Peter

if it ain`t country - it ain`t music :musik1:

Matze

UNA Moderator

  • »Matze« ist männlich

Beiträge: 30 333

Wohnort: Celle

Beruf: Rentner/Fahrer (Taxi)

  • Nachricht senden

4

15.06.2014, 16:23

Werde auch mitlesen :wink1:
Gruß Matze


:dynamo: :werder:

6

15.06.2014, 18:03

:cap: ich lese gerne mit.

Japan fasziniert mich auch sehr und Sushi mag ich gerne :smile:
Daisypath Vacation tickers

7

15.06.2014, 18:09

Na aber hallo!!! :wink1:
Liebe Grüße
Jürgen

8

15.06.2014, 19:16

Ich bin dabei und bin mir sicher, welches Forenmitglied da geschubst hat :D :D :D

HeikeMe

Master

  • »HeikeMe« ist weiblich

Beiträge: 12 164

Wohnort: Neuss Allerheiligen

Beruf: Personalerin

  • Nachricht senden

9

15.06.2014, 20:33

Ich bin auch mit dabei. :cap:
LG Heike


10

15.06.2014, 21:57

ich komm auch gerne mit :wink1:




Liebe Grüße :usa:

Emmentaler

UNA Moderator

  • »Emmentaler« ist männlich

Beiträge: 16 685

Wohnort: Ruegsau

Beruf: Bauingenieur

  • Nachricht senden

11

15.06.2014, 23:00

Natürlich bin ich gerne dabei. :)

Ernst

12

15.06.2014, 23:31

Ich bin dabei und bin mir sicher, welches Forenmitglied da geschubst hat :D :D :D

:D :D
Ich bin auch mit dabei ;)
Viele Grüße,

Max


muhtsch

Senior

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 480

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Nachricht senden

13

16.06.2014, 11:57

Ok...es geht weiter.
Ein wunderschöner und vollgepackter Tag in Kyoto erwartet Euch :)

Auffi geht's...
Die Seite ist sehr, sehr lang mit vielen großen Bildern. Kann also sein, daß die Ladezeit etwas höher ist. Sorry, aber ich krieg's nicht hin, die Fotos so zu verkleinern...es würde mir leid tun :)



Was gibt es zu sehen?


...den Kinka-Kuji...


...den weltberühnmten Zen-Garden...


...den Philosopher's Walk zur Hanamizeit


...und den Kiyomizu Temple

Viel Spaß beim Lesen!!!

Matze

UNA Moderator

  • »Matze« ist männlich

Beiträge: 30 333

Wohnort: Celle

Beruf: Rentner/Fahrer (Taxi)

  • Nachricht senden

14

16.06.2014, 12:51

Schöne Impressionen aus einem Land, wo ich nicht hinkommen werde..... :daumen:
Gruß Matze


:dynamo: :werder:

muhtsch

Senior

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 480

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Nachricht senden

15

16.06.2014, 12:59

Schöne Impressionen aus einem Land, wo ich nicht hinkommen werde..... :daumen:

...warum eigentlich nicht :gru1: ...es ist nicht weiter als die USA ;)

Matze

UNA Moderator

  • »Matze« ist männlich

Beiträge: 30 333

Wohnort: Celle

Beruf: Rentner/Fahrer (Taxi)

  • Nachricht senden

16

16.06.2014, 13:10

Schöne Impressionen aus einem Land, wo ich nicht hinkommen werde..... :daumen:

...warum eigentlich nicht :gru1: ...es ist nicht weiter als die USA ;)


Noch einige Ziele in USA, die interessieren
Gruß Matze


:dynamo: :werder:

Emmentaler

UNA Moderator

  • »Emmentaler« ist männlich

Beiträge: 16 685

Wohnort: Ruegsau

Beruf: Bauingenieur

  • Nachricht senden

17

16.06.2014, 14:21

Schöne Bilder von Orten die ich auch schon besucht habe.

Wie seid ihr dorthin gekommen? Kannst du bitte noch was erzählen?

Ernst

18

16.06.2014, 17:34

Habe gestern schon mal den Prolog gelesen. Ich fand es hammermäßig das ihr dort in den 80iger Jahren gelebt habt. Daran schliesst sich natürlich gleich eine Frage an, die du aber nicht beantworten musst. Ist ja relativ privat. War dein Mann im diplomatischen Dienst in Japan ? Was anders kann ich mir fast nicht vorstellen.

Andreas

19

16.06.2014, 19:22

Bei deinen Tagesbericht aus Kyoto habe ich schon wieder eine Frage. Das ist mir aber schon im anderen RB aufgefallen. Du hast etliche Einheimische fotografiert und auch sehr nah. Hast du vorher gefragt oder ist das problemlos machbar ?

Andreas

muhtsch

Senior

  • »muhtsch« ist weiblich
  • »muhtsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 480

Wohnort: Berlin

Beruf: Traumtänzer & Visionär

  • Nachricht senden

20

16.06.2014, 20:53

Das ist mir aber schon im anderen RB aufgefallen. Du hast etliche Einheimische fotografiert und auch sehr nah. Hast du vorher gefragt oder ist das problemlos machbar ?

Ja ...Du siehst ja, daß sie selbst Modell gestanden haben. Natürlich quatsche ich die an, aber ich habe natürlich 2010 noch nicht einmal geahnt, daß ich eine url haben werde und somit auch nicht gefragt ob ich sie veröffentlichen darf. Aber ich gehe davon aus, daß wenn sich jemand positioniert, damit ich sie fotografiere, dann haben sie es durch ihre Freiwilligkeit schon erlaubt.
Ausnahme war bei Christie Wellington...Ironwoman 2011....die saß dann mit uns in der Kabine im Flieger Richtung Festland. Ihr habe ich im Gespräch mitgeteilt, daß ich Reiseberichte veröffentliche...und sie war ja auch bereit sich mit jedem zu fotografieren.

War dein Mann im diplomatischen Dienst in Japan ? Was anders kann ich mir fast nicht vorstellen.

Auf die Frage habe ich gewartet...
Wir waren nicht im diplomatischen Dienst...mein Mann war schon immer Händler.

Da komme ich auch gleich zu Ernst seiner Frage...
Ja mein Mann hat den Job angeboten bekommen. Da er nicht allein dort wohnen wollte, gab es uns nur als Gesamtpaket incl.2Kinder(2,5 und 5Jahre alt).
Letztendlich hatten wir viele Skeptiker um uns.
Wir hörten nur:
"Oh Gott...oh Gott...mit 2 Kindern...Du kannst weder Japanisch noch Englisch...Ihr werdet Euch dort nix leisten können, weil alles so teuer ist...Du ißt auch kein Seafood...Japaner sind nicht weltoffen...usw.usf"
Aber ich war schon damals reisegeil und wer konnte uns sagen ob man jemals so eine Chance, Land und Leute kennenzulernen, noch einmal im Leben bekommt.
Es wurde ja alles besser als gedacht.
Natürlich hatten wir Bedenken, daß wir uns nix leisten können...und so habe ich im Umzugsgepäck sogar Staub-und Wischlappen mitgenommen...Medikamente für ein ganzes Jahr, und das mit 30 :pat:

Englisch habe ich in einem 8 wöchigen Intensivkurs gelernt...und in Japan haben wir dann eine Tageszeitung abonniert, damit ich weiter lernen kann.
Die wichtigsten Worte und Zeichen hat man schnell im Kasten und die Menschen dort sind vielleicht nicht die Weltreisenden, aber sehr offen fremden Kulturen gegenüber.
Unser Sohn war weißblond und damit war er der Star überall wo wir waren.
Auf dem Spielplatz habe ich mit anderen Mammis Kontakt bekommen. Sicher waren es überwiegend Amerikaner bzw. englisch sprechende Japanerinnen.
Solche Kontakte sind immer von Vorteil ;)
Das Finanzielle Problem haben wir gut gemeistert. Es ist aus dt. Sicht zwar alles extrem teuer, aber man verdient ja auch dementsprechend
Und wie die Zeit sich gleicht. Der Lebenspartner unserer Tochter ist nach Bern versetzt worden...Auch da haben andere gesagt: oh, die Schweiz ist soooo teuer.
Aber an darf da nicht mit dt. Preisen vergleichen.
Japan war für uns auch der Einstieg in die asiatische Welt.
Ohne dieser Erfahrung wären wir sicher nicht so oft wieder hingefahren. Sicher wäre Japan auch fremd geblieben.
Wir fühlen us dort sauwohl.
Einzig und allein beunruhigte mich das Wissen über die dauernden Erdbeben. Bis zum ersten Beben der stärkeren Sorte...wenn dann die Schränke umzufallen drohen, wenn Dekoelemente vom Regal fallen, wenn die Zargen der Wohnungseingangstüren so laut machen, als wenn ein Auto in die Presse kommt...dann wird es einem so richtig mulmig.
Doch habe ich auch erfahren, was man alles für die Sicherheit tut. Und so gewöhnte man sich an die Beben...auch wenn die UBahn ganz plötzlich stehen bleibt...
Man ist auf alles vorbereitet...das Gas, an das jeder Haushalt angewiesen ist, wird wohl in wenigen Sekunden aus den Leitungen gezogen...Tokyo's Stadtbezirke zB sind mit Wassergräben voneinander getrennt. Das hat man eingerichtet nach dem 1923 so viele Menschen beim Brand um's Leben gekommen ist.
Jedes Jahr im Sept. werden die Häuserauf ihre Sicherheit gepüft...
Und wir haben wirklich viele starke Beben erlebt...letztendlich ist das so, wenn es ein Monat kein "richtiges" Beben gibt, dann wird man unruhig! denn die Erde bebt dort messbar 1000x pro Tag. Aber bei kleinen Schüttlern zuckt man nicht einmal zusammen.
Letztendlich habe ich mich 2011 so für die Japaner gefreut, daß Shinjukus Hochhäuser "nur" gewackelt haben...Und ich weiß aus eigener Erfahrung was es heißt in der 50.Etage zu sitzen und es bebt: Lösung: der Tisch ist abgeräumt incl. Tischdecke :)
Leider, leider ist die Mühe, die sich die Japaner bei der Architektur/Sicherheit geben verpufft...keiner spricht darüber...alles redet nur über den Tsunami und den Reaktorunfall.
ok.

Schöne Bilder von Orten die ich auch schon besucht habe.

Was genau hast Du Dir angesehen? Wie lange und wo warst Du? Wie hat es Dir gefallen? Wie kamst Du mit Japan zurecht?

Noch Fragen?
Sylwia