Sie sind nicht angemeldet.

YvonneB

I LAVA IT

  • »YvonneB« ist weiblich

Beiträge: 20 814

Wohnort: Keaau, HI

Beruf: Lava Tour Guide, Landscape Photographer

  • Nachricht senden

21

10.02.2018, 04:26

Ich kann das absolut nachvollziehen, was Du schreibst, Yvonne.

off topic: hattet Ihr heute schwere Gewitter? Meine Katastrophen-App schrieb so etwas.....
nein, das hatten wir die ganzen letzten Tage, ganz schlimm. Hawai'i hat normalerweise keine Gewitter bzw. schwere Gewitter ueberhaupt, da es mitten im Pazifik liegt und es einfach nicht genug quellen gibt, um Luftinstabilitaet zu erzeugen
Momentan haben wir schwere Stuerme mit 55mph Wind. hatte fuer etliche Stunden keinen Strom und Internet



Gruss, Yvonne


22

10.02.2018, 11:07

Da hast Du in St. Georg aber ein bisschen ruhiger gelebt, was das Wetter anging. :smile:
:sheep: Gruß Gabriele

YvonneB

I LAVA IT

  • »YvonneB« ist weiblich

Beiträge: 20 814

Wohnort: Keaau, HI

Beruf: Lava Tour Guide, Landscape Photographer

  • Nachricht senden

23

11.02.2018, 00:40

Da hast Du in St. Georg aber ein bisschen ruhiger gelebt, was das Wetter anging. :smile:
hier ist einer der schlimmsten Winter seit langem.
Wir hatten keinerlei Hurricane Season letzten Sommer, nun bekommen wir alles doppelt und dreifach zurueck.
Entweder Sturm und Eiseskaelte, oder wir ersaufen in sintflutartigen Regenfaellen



Gruss, Yvonne


24

11.02.2018, 10:20

Im aktuellen Focus ist ein Bericht zur Wasserknappheit am Kap drin.

25

14.02.2018, 18:02

https://www.facebook.com/stormreportsaOFFICIAL/

Endlich der ersehnte Regen am Cap! Day Zero erstmal verschoben auf Juni .... :rain:

GOTT SEI DANK :jub:

26

19.02.2018, 10:05

Ich hatte vorab schonmal unsere Unterkunft in Franschhoek angeschrieben, da wir dort einen eigenen Pool haben, ob überhaupt noch Wasser im Pool ist. Das ist noch der Fall, aber die Badewannen sind außer Betrieb genommen und beim Duschen muss das Wasser aufgefangen werden

Nächste Woche sind wir für eine Nacht in Kapstadt, mal sehen wie es dort sein wird

27

19.02.2018, 23:42

Hallo Sandra,

ihr seid ja fast schon wieder unten. Ich wünsche dir noch eine schöne Zeit. Gegen nächtlichen Regen hast du bestimmt nichts einzuwenden.

Herzliche Grüße :cap:
Beate

28

20.02.2018, 07:48

Hallo Beate,

Danke! So wie es im Moment aussieht unternehmen wir aktiv etwas gegen die Wasserknappheit, denn genau wenn wir dort sein werden, wird es wohl mal wieder richtig regnen. Schön für die Leute, aber zwei Tage später wäre mir lieber gewesen :cursing:

29

21.02.2018, 00:24

Hallo Sandra,

ich drück euch die Daumen, dass das langersehnte Nass in der Nacht herunterkommt und natürlich mit Sonnenaufgang verschwunden ist :smile2: .

Herzliche Grüße
Beate

31

02.03.2018, 11:56

Es hat nicht geregnet, als wir im Weinland und Kapstadt gewesen sind

So sieht der Stausee momentan aus






Im gemieteten Haus in Franschhoek war dies das einzige Zeichen der Wasserknappheit




In Franschhoek hängen etliche Schilder mit der Aufforderung Wasser zu sparen, aus dem Auto fotografiert, daher die miese Qualität








Im Doubletree in Kapstadt war dieses Schild der einzige Hinweis auf die Wasserknappheit


32

03.03.2018, 01:17

Hallo Sandra,

danke für deinen Bericht. Ich werde es mal umgehend an meine Tochter weiterleiten, die ja ab Mitte März vor Ort ist. Schon erschreckend :huch1: : so wenig Wasser und kaum erkennbare Restriktionen, oder sehe ich das falsch? Ich hoffe für uns, das es zumindest bis zum Herbst wieder geregnet hat. Sonst würde die drohende Katastrophe wohl Realität.

Herzliche Grüße :cap:
Beate

33

03.03.2018, 08:53

und kaum erkennbare Restriktionen, oder sehe ich das falsch?

Ich glaube, die gelten in erster Linie den Privatleuten. Es ist auf 50 l pro Tag beschränkt. Wer mehr verbraucht, muss vermutlich Strafe zahlen.

Ich hätte mir schon gewünscht, dass im Haus in Franschhoek oder im Doubletree in Kapstadt, Behälter zum auffangen von Wasser gestanden hätten. Allein das ganze Wasser, was man vergeudet, bis endlich warmes Wasser aus der Leitung kommt.

Aber in Franschhoek haben sie ihr eigenes Bohrloch gehabt, da wird man das nicht so eng sehen, deshalb war auch der Pool voll und nicht abgedeckt. Und im Doubletree bekam jedes Zimmer eine Nachricht, dass morgens um 8 Uhr mit Lärm zu rechnen ist, da sie ihr eigenes Bohrloch drillen.

Matze

UNA Moderator

  • »Matze« ist männlich

Beiträge: 30 305

Wohnort: Celle

Beruf: Rentner/Fahrer (Taxi)

  • Nachricht senden

34

03.03.2018, 13:10

und kaum erkennbare Restriktionen, oder sehe ich das falsch?

Allein das ganze Wasser, was man vergeudet, bis endlich warmes Wasser aus der Leitung kommt.

Das finde ich auch nicht gut.....da es bei uns auch so ist, haben wir im Bad einen kleinen Eimer, um dieses Wasser aufzufangen
Gruß Matze


:dynamo: :werder:

35

03.03.2018, 19:47

Heast servus

Vorbildlich, Eimer im Bad muss man mögen,
hab i fast ein schlechtes Gewissen wg. 16 Aquarien, verwende aber auch kaltes Wasser :smile:


K

37

26.03.2018, 08:54

Sehr gut :daumen1: Danke für's posten

38

26.03.2018, 20:43

Unsere Tochter ist gerade am Kap. Sie hat im Vorfeld bereits von den Unterkünften Informationen bzgl. Wasser sparen bekommen. Die Touristen sollten also schon bei der Ankunft gut vorbereitet sein.

39

26.03.2018, 21:10

Das hört sich richtig gut an, was die Jungs dort unten machen.
Liebe Grüße
Jürgen