Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Unser Nordamerika - Das Forum für USA Kanada Nordamerika Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

30.08.2017, 08:59

;like;
Gruß Doris

  • »franky.dee« ist männlich

Beiträge: 10 433

Wohnort: Im schönsten Bundesland der Welt

Beruf: Versicherungsfachmann

  • Nachricht senden

62

30.08.2017, 09:20

Ein toller Tag

..
Gruss Frank :yssir1:

Matze

UNA Moderator

  • »Matze« ist männlich

Beiträge: 28 494

Wohnort: Celle

Beruf: Rentner/Fahrer (Taxi)

  • Nachricht senden

63

30.08.2017, 09:56

Wieder ein toller Tag, die Löwen "Episoden" gefallen mir wieder am Besten :daumen1: Natürlich auch die beiden Giraffen
Gruß Matze


:dynamo: :werder:

64

30.08.2017, 10:18

Einfach klasse. :clap1:
:sheep: Gruß Gabriele

Grille

Krawallschachtel

  • »Grille« ist weiblich

Beiträge: 32 121

Wohnort: Nördlicher Westerwald

  • Nachricht senden

65

30.08.2017, 13:08

Einfach schön :clap1:
Lieben Gruß
Ilka :wink2:


DocHoliday

UNA Moderator

  • »DocHoliday« ist männlich
  • »DocHoliday« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 155

Wohnort: Duisburg

Beruf: Wie der Name schon sagt

  • Nachricht senden

66

30.08.2017, 16:54

Bisher hatte ich Lowen am ersten Tag, Geparden am zweiten Tag, Löwen am dritten Tag.
Also müssten eigentlich wieder Geparden dran sein. Schau'n wir mal ...

16.2.17

Statt farbenfrohem Sonnenaufgang gab es an diesem Morgen dunkelgrauen Himmel, Regen und matschige Pisten.



Dazu nasse Gnus


So richtig glücklich sahen sie nicht aus


Mache haben sogar versucht, dem Regen wegzulaufen - erfolglos! ;)


Den Springböcken ging es nicht besser


Da ja an diesem Tag wieder Geparden dran gewesen wären, bin ich noch mal de Piste gefahren, an der ich die 4 Musketiere gesehen hatte. Aber denen war es wohl zu nass.
Kurz bevor ich wieder auf die "Hautstraße gestoßen wäre, versperrten mir ein paar kreuz und quer geparkte Autos den Weg. Und schnell hatte ich die Ursache des Verkehrschaos entdeckt.



Das Löwenrudel vom Vortag hatte sich diesmal eine Sanddüne als Lagerstätte ausgesucht.



Nachdem ich am Wasserloch die Mädels gesehen hatte, zeigten sich diesmal r Cheffe und der Nachwuchs.





Irgendwie ein ungewohntes Bild - Löwen vor dunklen Regenwolken inmitten einer Blumenwiese. Ist halt Regenzeit. Die gesamte Action der nächsten Stunde oder so bestand darin, dass der große Boss ab und an mal den Kopf hob.



Das tat er zwar sehr fotogen aber trotzdem war es kein wirklich abendfüllendes (oder in dem Fall morgenfüllendes) Programm. Außerdem standen inzwischen sicher fast 10 Auto um mich herum, so dass ich die nächste Lücke in dem Stau nutzte. um mich vom Acker zu machen.

In der Nähe des 13. Bohrlochs warteten ein paar Strauße auf mich.



Die waren auf jeden Fall deutlich aktiver als die Löwen und lieferten sich zwischendurch sogar ein kleines Rennen.



Was sie auf dem nächsten Bild getan haben, darf jeder für sich selber interpretieren ;)



Nach der Umrundung dieses Wasserlochs habe ich umgedreht und bin Richtung Camp zurück gefahren. Der Löwenstau hatte sich inzwischen aufgelöst und es war kein einziger Löwe mehr zu sehen. Nur diese Kuhantilope schaute mich fragend an.



So hatte ich Zeit und Muße, meine Aufmerksamkeit diesem Bee-Eater zu schenken.





Zurück im Camp habe ich diesmal dran gedacht auch mal ein paar Bilder von meiner Unterkunft zu machen.

Einfahrt


Hier geht es von der Terrasse ins Schlafzimmer


Schlafzimmer beim mittäglichen Download der Fotos


Grill und Küche


Küche von innen


Das kurze Nickerchen war an diesem Tag nicht ganz o kurz, so dass ich erst am späten Nachmittag wieder auf der Pad war

Zuwachs für die Raubvogelsammlung



Auch danach habe ich noch ein bisschen um die gefiederten Freunde gekümmert. Erst lief mir eine Riesentrappe (Kori Bustard) über den Weg



Dann ein Kronenkiebitz (Crowned Lapwing)


Bis auf ein neugieriges Gnu, dass so nah ans Auto kam, dass ich das 24-70mm Objektiv auf die Kamera schrauben musste, war der Nachmittag ansonsten recht ereignislos.



Ich hatte mich daher schon entschlossen, an dem Tag mal früher zurück zu fahren und in Ruhe zu kochen als ich einen Schakal entdeckte, der sich an einem Springbock-Kadaver gütlich tat.



Kurz danach tauchte ein zweiter Schakal auf und ich machte mich schon bereit, den Kampf um den Kadaver zu knipsen. Den Gefallen taten mir die beiden aber nicht sondern teilten sich friedlich das Abendessen, war wahrscheinlich ein Paar.





Schließlich waren sie satt und liefen weiter.



Ich hatte mir während der Beobachtung der beiden schon mein obligatorisches Sunset-Bier aus dem MIttelkonsolen-Kühschrank gegönnt und hatte daher auch ordentlich Hunger. Also zurück ins Camp, Feuer gemacht und Sonnenuntergang geknipst.



Nach einem ordentlichen Stück Fleisch habe ich bei einem leckeren Rotwein noch ein Weilchen den Sternenhimmel bewundert und den Geräuschen der Natur gelauscht, dann war auch dieser Tag zu Ende.
Gruß

Dirk

  • »franky.dee« ist männlich

Beiträge: 10 433

Wohnort: Im schönsten Bundesland der Welt

Beruf: Versicherungsfachmann

  • Nachricht senden

67

31.08.2017, 07:32

Keine Geparden,aber trotzdem ein sehr schöner Tag.

..
Gruss Frank :yssir1:

68

31.08.2017, 10:12

Regen im KTP, wir wären schon über eine Wolke froh gewesen. Ich bin ja echt gespannt, wie es nächstes Jahr sein wird

Ein schöner Tag mit einer tollen Löwensichtung :daumen1:

69

31.08.2017, 13:10

;like;
Gruß Doris

70

31.08.2017, 14:15

Hallo Sandra

:wk7:

Wenn ich das mit meinem Foto vergleiche, haben die das Wasserloch ja ordentlich nach links versetzt



Wir hatten Unit 2. Von Unit 4 dürfte man nun nicht mehr viel sehen können. Hast Du mal einen Link zu der Diskussion im Sanparks Forum?



Danke :)
Ich hatte eher den Eindruck, dass es nur ein paar Meter sind. Da ich für die neue Unit reserviert habe, sind das dann ein paar Meter dichter ran :clap1:

https://www.sanparks.org/forums/viewtopic.php?f=38&t=100082

LG Sandra

71

31.08.2017, 14:19

:dk3: für den Link

72

31.08.2017, 14:33

Ich hatte eher den Eindruck, dass es nur ein paar Meter sind.

Ja, so sehe ich das jetzt auch :daumen1:

73

01.09.2017, 21:04

Wenn es hilft, Dich hierher zu locken ;)
Dann schauen wir mal, dass wir in den KTP kommen.
Du musst mich nicht hierher locken, nur in den Schreibmodus bringen :daumen:
Der Buder des Besitzers ist außerdem der Besitzer des Upington Slaghuis, der Schlachterei am Ort. Nachdem ich getankt hatte, hat man mir den Weg zurm Slaghuis erklärt und ich habe mich dort mit Fleisch für die nächsten 9 Tage eingedeckt, die ich im Kgalagadi Tranfrontier NP verbringen wollte. Ich habe Rinderfilet, Schweinefilet, Oryx, Lamm und Boerewors gekauft und die Qualität war durchgehend hervorragend. Alles vakuumiert und tiefgefroren. Wer sicher gehen will, dass er genau das bekommt, was er will, kann dort auch Fleisch vorbestellen.
Das Vorbestellen funktioniert super, netter und sehr schneller Email-Kontakt und die Qualität wirklich sehr gut! Das steht noch auf meiner To Do Liste für diese Woche.

Viele schöne Tiersichtungen hast Du wieder gehabt und die kleinen Wolken über der grünen Kalahari machen sich sehr gut :clap1:

Das Wasserloch soll Ende März umgesetzt worden sein. im Sanparks Forum gibt es dieses und mehr Bilder dazu.
Foto von lion queen:
Huhu Sandra :wink1:
Liebe Grüße
Jürgen

74

01.09.2017, 21:07

Hach, nicht nur bei Dir steigt die Sehnsucht nach Afrika, wo bekommt man sonst solche Sonnenuntergänge, da könnte sich Jürgen so richtig austoben


Hach ja, Australien und Afrika sind da unübertroffen.
Liebe Grüße
Jürgen

Grille

Krawallschachtel

  • »Grille« ist weiblich

Beiträge: 32 121

Wohnort: Nördlicher Westerwald

  • Nachricht senden

75

01.09.2017, 21:15

Trotz keiner Geparden ein erfolgreicher Tag :clap1:
Lieben Gruß
Ilka :wink2:


DocHoliday

UNA Moderator

  • »DocHoliday« ist männlich
  • »DocHoliday« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 155

Wohnort: Duisburg

Beruf: Wie der Name schon sagt

  • Nachricht senden

76

05.09.2017, 20:02

17.2.17

Mehr oder weniger ein Fahrtag - die längste Etappe innerhalb des Parks stand auf dem Programm, vom Kalahari Tented Camp nach Nossob, knapp 270 km.

Heute gab es wieder eine netten Sonnenaufgang bei der Ausfahrt aus dem Camp.



Ein paar Gnus ließen sich im weichen Morgenlicht bei angenehmen Temperaturen ihr Frühstück schmecken.



Dieser Riesentrapp versuchte verzweifelt die Aufmerksamkeit der Riesentrappin im Hintergrund auf sich zu ziehen.



Vergebens! Sie hat ihn eines Blickes gewürdigt ;)

Das Auob-Tal war nicht nur grün - es blühte auch überall.



Vor verlassen des Camps hatte es früh morgens nur einen Kaffee und ein paar Rusks gegeben. Jetzt gönnte ich mir in aller Ruhe noch einen Kaffee und mein mitgebrachtes Sandwich und beobachtete dabei dieses Giraffenfamilie.





Es wurde jetzt so langsam wärmer und die Tiere wurden dadurch nicht unbedingt aktiver.



Mit diesem Anblick habe ich mich aus dem Auob-Tal (fürs erste) verabschiedet und mich auf den Weg durch die roten Dünen Richtung Nossob Rivier gemacht.



Irgendwie waren die roten Dünen allerdings eher grün. Nur mal so zum Vergleich ein Bild von vor 8 Jahren (allerdings auch zur Trockenzeit im September):



Tiersichtungen waren unterwegs eher rar. Immerhin liefen mir ein paar Spießböcke vor die Linse.



Ab und zu war zumindest ein bisschen roter Sand zu sehen aber diese Stellen musste man schon suchen. Und das, obwohl ich hier außerhalb der Flusstäler war - da wo es eigentlich am trockensten ist.





Kurz nachdem ich die Dünen hinter mir hatte und auf die Straße am Nossob entlang abgebogen war, sah ich eine Bewegung im Gebüsch neben mir. Nach ein bisschen suchen entdeckte ich diese beiden Damen.



Das war aber auch schon die beste Sicht, die ich auf sie bekam Egal! Löwe ist Löwe! ;)
Auf dem Rest des Weges nach Nossob ließen sich noch ein paar Strauße sehen.



Bei Kaspersdraai wartete dann noch einmal eine Gruppe Oryxe



So gegen 16:00h kam ich in Nossob an und habe mein "Chalet" bezogen. Etwas verwohnt aber sonst ganz o.k.







Eigentlich hatte ich ja eines der neuen Chalets gebucht gehabt aber die waren bei weitem noch nicht fertig. Die Fenster und Türen waren zwar da aber standen noch in Stapeln draußen. Werden sicher ganz nett die neuen Hütten - wenn sie denn mal fertig werden ;)

Ich habe mich nicht lange im Camp aufgehalten sondern bin gleich wieder raus und diesmal weiter nach Norden gefahren.
Ein paar Oryx waren noch ganz kooperativ und posierten für mich.



Das Wetter wollte dagegen nicht so richtig mitspielen. Innerhalb weniger Minuten wurde es erst grau dann dunkel und dann nass!



Im Rückspiegel schien aber noch die Sonne. Also habe ich umgedreht und bin wieder nach Süden gefahren. Schien zuerst eine gute Idee zu sein.



Aber schnell hatte die Regenfront mich eingeholt. Da ich von der Fahrerei den ganzen Tag ohnehin relativ müde und vor allem hungrig war, bin ich zum Camp zurück und habe mich ums Abendessen gekümmert.
Gruß

Dirk

78

05.09.2017, 22:29




Mein Lieblings-Chalet :daumen: :daumen: :daumen:

Unglaublich, wie grün der Park bei Deinem Besuch war. Ich weiß aber nicht, ob mir das wirklich besser gefällt als im September :gru1:

DocHoliday

UNA Moderator

  • »DocHoliday« ist männlich
  • »DocHoliday« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 155

Wohnort: Duisburg

Beruf: Wie der Name schon sagt

  • Nachricht senden

79

05.09.2017, 23:41

Unglaublich, wie grün der Park bei Deinem Besuch war. Ich weiß aber nicht, ob mir das wirklich besser gefällt als im September :gru1:


Weiß ich ehrlich gesagt auch nicht. Aber interessant war es auf jeden Fall, die Landschaft dort mal so grün zu sehen.
Ein paar Wochen vorher war sicher noch spannender als der Auob tatsächlich floss (zumindest streckenweise).
Gruß

Dirk

80

06.09.2017, 07:28

Genauso sah es bei uns auch aus, alles grün. Bin sehr gespannt, wie es nächstes Jahr sein wird.

War ja ein gemütlicher Tag, die balzende Trappe find ich klasse und immerhin Löwenohren :D

Wir haben im Februar in Nossob eines der neuen River-Chalets gebucht, da sie ja nun endlich fertig sind