Sie sind nicht angemeldet.

Grille

Krawallschachtel

  • »Grille« ist weiblich

Beiträge: 31 862

Wohnort: Nördlicher Westerwald

  • Nachricht senden

141

30.11.2016, 12:08

Habt ihr dort auch so viele Vögel gesehen, wie auf deren Homepage beschrieben?

Nein, haben wir nicht.
Aber uns wurde davon erzählt. Es war bei uns schlechtes Wetter, Regen. Aber ansonsten sind wohl sehr viele da
Lieben Gruß
Ilka :wink2:


142

04.12.2016, 15:42

"La Plume" Unterkunft auf einer Straußenfarm ca. 12 km von Oudtshoorn entfernt

Link

Stand Oktober 2016

Zu Preisen kann ich nichts sagen, da die Unterkunft im Rahmen einer "Pauschalreise" gebucht war.


Zufahrt






Eingang zum Restaurant und Rezeption


Restaurant





Wenn man dort abends essen möchte, sollte man sich morgens dazu "anmelden". Die Karte bietet drei Hauptspeisen: Straußensteak, Chicken und Lamm. Die Beilagen sind bei allen Gerichten gleich. Wenn man also zwei Abende dort isst, muss man wissen, das es mehr oder weniger da gleiche gibt.


Die rechte grüne Tür führte in unser Zimmer




Als erstes kam man in einen Vorraum, wo auch ein Bett stand









Sitzecke in der Nähe des Pools


mit der Aussicht zum Sonnenuntergang


Aufgang von der Sitzecke zum Haupthaus



Die Autos wurden im hinteren Teil der Anlage unter Sonnendächern geparkt und waren morgen frisch gewaschen.

Für 25 Euro/Person kann man morgens eine Farm-Besichtigung machen, Anmeldung am Tag zuvor.


Unser Fazit:
eine tolle Unterkunft mit dem gewissen Flair.
:sheep: Gruß Gabriele

143

04.12.2016, 20:00

Sieht toll aus :daumen1:

144

05.12.2016, 14:28

Heute Mittag hab ich zwei Unterkünfte mit Fotos von Gabi ergänzt

The Fernery

Misty Mountain Lodge

145

05.12.2016, 16:16

Heute Mittag hab ich zwei Unterkünfte mit Fotos von Gabi ergänzt

The Fernery

Misty Mountain Lodge



Lieben Dank.
:sheep: Gruß Gabriele

Grille

Krawallschachtel

  • »Grille« ist weiblich

Beiträge: 31 862

Wohnort: Nördlicher Westerwald

  • Nachricht senden

146

21.12.2016, 20:46

Nachtrag zum Kwalucia Private Safari Retreat in St. Lucia:
Stand November 2016
Zwischenzeitlich gab es einen Besitzerwechsel
Alex und Anne waren auch sehr lieb und hilfsbereit, da kann ich mich nicht beschweren

Der Kühlschrank war gefüllt mit Säften und Cola, beides war im Preis inbegriffen und wurde täglich aufgefüllt. Außerdem gab es einen Obstkorb, der auch nachgefüllt wurde, sobald man etwas entnommen hatte.

Es gab eine Minibar, die gut gefüllt war, aber es musste alles bezahlt werden

Abends wurde das Bett aufgedeckt, eine Schokolade wurde als Betthupferl auf's Bett gelegt, jeden Tag eine andere Sorte und das Licht wurde angelassen, damit man sich beim heimkommen gleich wohl fühlt.

Das gab es 2016 auch nicht mehr. Wir wurden nur darauf hingewiesen, dass wir abends besser das Licht anmachen, ehe wir gehen, damit es bei Rückkehr nicht so dunkel ist

Jeden Tag wurden wir gefragt, ob wir Eier wollen und wie zubereitet. Einmal hatten wir Spiegeleier mit Bacon, dazu gab es dunkles Brot mit einer Avocadocreme, selbstgemacht von Fabienne und traumhaft gut. Am nächsten Tag hatten wir Rühreier, die besten, die ich je gegessen habe. Die letzten Tage weich gekochte Eier, einmal mit frisch gemachtem leicht scharfen Ananas Chutney, mal mit Würstchen, mal Kräuterkartoffeln und mal Grilltomaten mit Kräutern. Jeden Tag bekamen wir eine Salami-Schinken-Platte, einmal eine Käseplatte. Hier steht niemand hungrig auf.

Das Frühstück hat im Vergleich dazu doch nachgelassen.
Es ist zwar immer noch sehr gut und reichhaltig, aber nicht ganz so üppig wie bei Sandra und Klaus

Die Rate betrug 840 Rand pro Person, also 1680 Rand = 130 Euro für das Zimmer.

Wir haben 2100 Rand pro Nacht gezahlt in November 2016 = 143 € für das Zimmer

Unsere Bilder von Zimmer # 1













Frühstücksbuffet



Pool

Lieben Gruß
Ilka :wink2:


147

21.12.2016, 20:55

Vielen Dank für die Ergänzungen. Schade, ist doch nicht mehr das Gleiche. Fabienne und Serge waren wohl einzigartig.

Ich verlinke dann in meiner Bewertung auf Deine Ergänzungen

Grille

Krawallschachtel

  • »Grille« ist weiblich

Beiträge: 31 862

Wohnort: Nördlicher Westerwald

  • Nachricht senden

148

21.12.2016, 20:56

Schade, ist doch nicht mehr das Gleiche. Fabienne und Serge waren wohl einzigartig.

Scheint so :(

Aber es war trotzdem sehr gut, wenn man nicht von deinen Berichten "verwöhnt" wurde :D

Ich verlinke dann in meiner Bewertung auf Deine Ergänzungen

Danke :daumen1:
Lieben Gruß
Ilka :wink2:


Matze

UNA Moderator

  • »Matze« ist männlich

Beiträge: 28 252

Wohnort: Celle

Beruf: Rentner/Fahrer (Taxi)

  • Nachricht senden

149

21.12.2016, 20:57

Sieht ganz nett aus....

Wenn ich dran denke, mach ich (oder Martina) Fotos von unserem Quartier usw., für den Thread hier
Gruß Matze


:dynamo: :werder:

150

21.12.2016, 20:58

Wenn ich dran denke, mach ich (oder Martina) Fotos von unserem Quartier usw., für den Thread hier

Bitte von all Deinen Quartieren, jede Info ist wertvoll!

151

22.12.2016, 07:22

Tolle Beiträge, aber auch zunehmend recht unübersichtlich, oder?
Vielleicht könnte man hier eine andere neue Präsentation wählen...?

LG yvy

152

22.12.2016, 07:28

Tolle Beiträge, aber auch zunehmend recht unübersichtlich, oder?
Vielleicht könnte man hier eine andere neue Präsentation wählen...?

LG yvy

Im ersten Posting gibt es ein Inhaltsverzeichnis, geordnet von A-Z nach Städten und Parks

153

22.12.2016, 13:29

Ich war zwar noch nie in Südafrika, aber den Thread finde ich cool. Tolle Unterkünfte! :clap1:

Vielleicht komme ich ja doch mal hin.

154

22.12.2016, 13:41

Ach so, hatte nur die letzten Posts gelesen... :tock:

155

04.01.2017, 18:26

Zvakanaka Farm bei Louis Trichardt – Madala’s Cottage

Stand: Oktober 2016
Webseite:[url=http://www.zka.co.za/]Zvakanaka Farm - Accommodation near Louis Trichardt[/url]

Die Zvakanaka Farm liegt ca. 10 km nördlich von Louis Trichardt. Neben Campingstellplätzen gibt es zwei feste Unterkünfte: das kleinere Igababa Cabin und das größere Madala’s Cottage.

Nachdem wir in Botswana und Zimbabwe nur im Dachzelt (sehr gut) übernachtet hatten, wollten wir vor dem Rückflug zum Packen etc eine feste Unterkunft haben.

Wir hatten das Igababa Cabin (kombinierter Schlaf-/Wohnraum mit separater Küche und Bad) angefragt, dies war jedoch bereits vergeben. Daher haben wir zum gleichen Preis (700 Rand / Nacht, ca. 45 € zum damaligen Wechselkurs) das Madala’s Cottage (Wohnzimmer, Küche, kleines Bad mit Dusche und WC, ein großer Schlafraum mit Doppelbett und eigenem Bad /separater Toilette sowie Außendusche und Badewanne , ein kleiner Schlafraum mit zwei Einzelbetten- unserer Meinung nach nur für zwei Kinder oder eine Einzelperson geeignet) bekommen. Beide Unterkünfte haben ihren eigenen kleinen Pool und eine Grillstelle im Außenbereich. Das Iqababa Cabin ist noch etwas „abgeschirmter“ als das Madala’s Cottage.
Da viel Wert auf Privatsphäre gelegt wird, wird keine Verpflegung angeboten. Es gibt jedoch in der Umgebung mehrere Restaurants.

von außen:






Wohnraum mit Küche - leider fiel mir erst ein, dass ich noch kein Foto gemacht habe, als ich mich schon so ausgebreitet hatte :blush:


großes Schlafzimmer




dazugehöriges Bad, leider nicht gut fotografiert, rechts vom Waschbecken ist die Dusche:


Außenbereich Bad, nicht zu erkennen die Dusche:




kleines Schlafzimmer


kleines Bad; die Dusche ist links vom Waschbecken


Das Madala‘s Cottage ist sehr gut ausgestattet: Bügeleisen und -brett, Waschmaschine, Nachtsichtgerät, Mikrowelle etc Feuerholz wird zur Verfügung gestellt. Auch Kleinigkeiten wie Kaffee, Tee, Salz, Pfeffer, Spülmittel, Streichhölzer, Alu- und Frischhaltefolie waren wie beschrieben vor Ort. Alufolie war jedoch für uns etwas knapp bemessen, so waren wir froh, dass wir noch welche hatten, sonst hätten wir uns beim Grillen zurück halten müssen. Zur Begrüßung gab es neben einem handgeschriebenen Begrüßungszettel zwei kleine Amarulafläschchen und zwei Lindt-Pralinen.

Auf der Farm gibt es einige markierte Wanderwege und an den Unterkünften sind Fütterungsplätze für Vögel, die man während des Aufenthalts befüllen sollte. Vogelfutter wird natürlich bereit gestellt.

Wir hatten leider keinen persönlichen Kontakt, da Gail und ihr Mann überraschend nach Kapstadt mussten. Allerdings war der Email und SMS-Verkehr sehr herzlich. Auch unsere Kritik an den leider durchgelegenen Betten wurde zwar überrascht, aber positiv aufgenommen.
Wir haben uns die zwei Nächte sehr wohlgefühlt und würden jederzeit wieder hier übernachten. Leider ist es uns jedoch nach einem Nachtflug zu weit, um zB anschließend in den nördlichen Kruger NP zu starten.

156

04.01.2017, 19:36

Das gefällt mir total gut, vielen Dank für's vorstellen :clap1: :clap1: :clap1:

Grille

Krawallschachtel

  • »Grille« ist weiblich

Beiträge: 31 862

Wohnort: Nördlicher Westerwald

  • Nachricht senden

157

04.01.2017, 19:54

Das würde mir auch gefallen :daumen1:
Lieben Gruß
Ilka :wink2:


Verwendete Tags

Südafrika