Sie sind nicht angemeldet.

1

11.07.2017, 15:35

Securitycheck mit Gipsarm?

Hallo zusammen,

am Freitag gehts bei uns jetzt endlich los und nach 8 Jahren "Abstinenz" ist die Vorfreude entsprechend groß.
Allerdings hat mich das Alter eingeholt und ich "darf" die erste Woche im Urlaub noch mit einer Gipsschiene am Unterarm rumlaufen .

Aufgrund der aktuell verschärften Sicherheitskontrollen eine Frage an die Experten: Würdet ihr da mit Problemen am Securitycheck rechnen?
Im äußersten Notfall würde ich es halt für die Sicherheitskontrolle abwickeln...

Grüße,
der Busty
»Busty« hat folgende Datei angehängt:

2

11.07.2017, 15:45

Wenn du es abnehmen kannst würde ich es für den Flug abnehmen und es nur mit einer lockeren Arm-Schiene (Bandage) sichern. Ist ja eh besser während des Fluges, wenn es nicht zu fest sitzt.

Es gibt auch Fluggesellschaften, die Passiere mit Gips nicht mitnehmen. Google das mal. Da du es abwickeln kannst würde ich mich da auf keine Diskussion einlassen und es abnehmen.

3

11.07.2017, 16:18

Ich musste die Schiene und bei einem anderen Flug später auch den Verband zum Security Check abnehmen.
Jutta

4

11.07.2017, 16:20

LH macht bei einer Unterarmschiene kein Problem - laut deren Aussage. Beingips wäre ein anderes Thema...
Abwickeln geht prinzipiell - aber das ist ja nicht ganz im Sinne des Erfinders. ;)
Bevor der Urlaub aber ins Wasser fällt, kommt das Dingens runter und wird im Handgepäck geflogen.

Mich wurmt die Scheise eh schon genug, den Urlaub lass ich mir jetzt aber nicht versauen...Geflogen wird in jedem Fall!

5

11.07.2017, 16:24

Ich musste die Schiene und bei einem anderen Flug später auch den Verband zum Security Check abnehmen.
Ok. Dann also in jedem Fall abwickeln einplanen... Hab ich fast befürchtet.

6

11.07.2017, 16:24

LH macht bei einer Unterarmschiene kein Problem - laut deren Aussage. Beingips wäre ein anderes Thema...
Abwickeln geht prinzipiell - aber das ist ja nicht ganz im Sinne des Erfinders. ;)
Bevor der Urlaub aber ins Wasser fällt, kommt das Dingens runter und wird im Handgepäck geflogen.

Mich wurmt die Scheise eh schon genug, den Urlaub lass ich mir jetzt aber nicht versauen...Geflogen wird in jedem Fall!
Ich würde zur Sicherheit ein Attest vom Art mitnehmen. Wenn der Dok sagt, es sein kein Problem damit zu fliegen wirst das ja bekommen.

Und dann eben wenn es sein muss bei der Security abwickeln. Mal sind die ja so mal so, neulich haben sie uns auf dem Flug von Stutt nach HH extrem auseinander genommen. In FRA nach ORD war es dann wieder ganz harmlos.

7

11.07.2017, 16:25

Ich musste die Schiene und bei einem anderen Flug später auch den Verband zum Security Check abnehmen.
Ok. Dann also in jedem Fall abwickeln einplanen... Hab ich fast befürchtet.

Du kannst sie ja hinterher wieder anwickeln, sollte kein großes Problem darstellen bei einer Schiene.
Jutta

8

11.07.2017, 16:52

Noch etwas: Selbst mit ärztlichem Attest könntest du ja theoretisch die Schiene abgewickelt, etwas dazwischen geschoben und wieder angewickelt haben. Das wissen die Security Leute auch ;)
Jutta

reh

Mr. UNA

  • »reh« ist männlich

Beiträge: 71 778

Wohnort: Neuss-Allerheiligen

Beruf: Gymnasiallehrer

  • Nachricht senden

9

12.07.2017, 09:07

Ich denke auch Abwickeln ist am einfachsten
Liebe Grüße
REH



REHs Nordamerikareise-Seite - Das Forum "Unser Nordamerika"

DT ist nicht unser Präsident - FW ist mein Präsident

--- The only way to learn Math is to do Math ---

10

12.07.2017, 13:59

Noch etwas: Selbst mit ärztlichem Attest könntest du ja theoretisch die Schiene abgewickelt, etwas dazwischen geschoben und wieder angewickelt haben. Das wissen die Security Leute auch ;)
So viel kriminelle Energie habe ich gar nicht, siehst mal.

Aber ich dachte das Attest auch eher dafür, dass der Dok es bescheinigt, dass es beim Flug keine Probleme gibt, denn wie schon erwähnt können die Flurgesellschaften bei Gips Probleme machen.

Aber das hatte er ja schon abgeklärt. :smile2:

11

12.07.2017, 14:38

Noch etwas: Selbst mit ärztlichem Attest könntest du ja theoretisch die Schiene abgewickelt, etwas dazwischen geschoben und wieder angewickelt haben. Das wissen die Security Leute auch ;)
So viel kriminelle Energie habe ich gar nicht, siehst mal.


:D :D :D

Hatte ich auch nicht wirklich erwartet ;)

Um es noch weiter zu spinnen: Selbst die Schiene könnte aus irgendetwas nicht Legalem gepresst sein. Aber so etwas machen wir hier ja nicht :8):
Jutta

olmed

Senior

Beiträge: 3 379

Wohnort: 70629 Stuttgart

Beruf: Air Cargo Worker

  • Nachricht senden

12

12.07.2017, 15:36

ich hatte mal sowas ähnliches am rechen Arm ... der Verband war nicht fest, ich hatte schon an der Siko probleme, die haben verlangt den Verband abzunehmen.
Erst wie ich nach der Bundespolizei verlangt habe war es kein problem mehr.

Die Airline hatte mit meiner Verletzung/Verband kein Problem.
Gruß Markus - USA Einreise/Urlaub unter der jetzigen Administration NEIN Danke ... in dem sinne F**k USA