Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Unser Nordamerika - Das Forum für USA Kanada Nordamerika Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

02.04.2012, 20:56

Entscheidend fuer den 1.Namen ist, was unten in der Zeile steht.

angstrand

Graduate

  • »angstrand« ist männlich

Beiträge: 6 804

Wohnort: Hanau

Beruf: Performance Tester

  • Nachricht senden

42

03.04.2012, 00:07

Mach es wie es in der Anleitung steht. Sei froh dass es beim letzten Mal trotzdem mit der Einreise geklappt hat. Bei "unserem" Immigration Officer letztes Jahr hättest Du die Heimreise antreten können.
Der wollte uns ja auch trotz 4 vorhandener Stempel erzählen, der Kinderreisepass unseres Sohns sei nicht gültig für die Einreise in die USA (ist er schon, wir haben aber jetzt trotzdem einen neuen beantragt)

ciao

frank

43

03.04.2012, 09:17

Ja. Als erster Vornamen zählt das, was unten in der Leiste steht, was die Grenzer immer durchziehen. Ist bei mir und meinen Vater genauso. Mein Vater fängt mit den zweiten Namen an und hört mit seinen Rufnamen auf, bei mir ist es genau umgekehrt.

Andreas


Beim 1. ESTA Antrag steht mein eigentlicher Vorname, im Pass steht er aber an dritter Stelle - trotzdem ist ESTA genehmigt worden.

Könnte das jetzt auch sein oder soll ich lieber den Namen angeben, der tatsächlich im Pass an 1. Stelle steht :zuck:


Nach unseren überrraschend schlechten Erfahrungen letztes Jahr bei der Einreise, bin ich inzwischen vorsichtig. Ich würde den 1. oder alle Namen nehmen.
Das wäre mir bei evt. nicht ganz so gut geschulten Immigration-Officers persönlich sicherer.
Bei uns hat ja auch immer alles unkompliziert geklappt, bis wir an diesen besonders äh freundlichen Mann geraten sind.

44

03.04.2012, 12:52

ich meinte immer man muss alle namen nehmen, wie bei der Flugbuchung, einfach so wie es im Pass steht, dann kann ja nichts falsch sein !

45

03.04.2012, 13:02

ich meinte immer man muss alle namen nehmen, wie bei der Flugbuchung, einfach so wie es im Pass steht, dann kann ja nichts falsch sein !

Hätte ich genauso gesehen

46

29.04.2012, 16:38

Muß am Dienstag mal wieder ESTA beantragen (letztes Mal ist nun Jahre her :blush: ) und daher habe ich kurz eine Frage.

Die Nullen oder O´s in Pass sind das immer Nullen oder immer O´s? Da man dieses ja nicht zweifelsfrei erkennen kann, meine ich mal irgendwann gelesen zu haben, das es entweder nur Nullen oder O´s sind. Könnt Ihr mir kurz eine Info dazu geben, nicht das ich am Dienstag unsere ESTA´s nicht bekomme. :daumen:
:sheep: Gruß Gabriele

47

29.04.2012, 16:43

Zitat

"Die neue Seriennummer in deutschen Reisepässen setzt sich nunmehr aus den Ziffern 0-9 und Buchstaben des lateinischen Alphabets zusammen. Insgesamt werden 27 Zeichen (Ziffern und Buchstaben) verwendet. Zur Vermeidung sinntragender Wörter und der Sicherstellung der OCR-Lesbarkeit wurde auf die Verwendung der Vokale (A, E, I, O, U) und bestimmter Buchstaben (B, D, Q, S) verzichtet."


also kein Buchstabe O

48

29.04.2012, 17:05

Also die Null aus der Zahlentastatur - danke!!!! :clap1:
:sheep: Gruß Gabriele

reh

Mr. UNA

  • »reh« ist männlich
  • »reh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79 632

Wohnort: Neuss-Allerheiligen

Beruf: Gymnasiallehrer

  • Nachricht senden

49

29.04.2012, 17:18

Früher gab es nur Ziffern - jetzt sind zwar alphanummerische Zeichen dazu gekommen - aber schlauerweise hat man auf das O verzichtet und nur die 0 belassen.
Liebe Grüße
REH



REHs Nordamerikareise-Seite - Das Forum "Unser Nordamerika"

--- The only way to learn Math is to do Math ---

50

29.04.2012, 17:49

aber schlauerweise hat man auf das O verzichtet und nur die 0 belassen.
schlau wäre es gewesen, man hätte eine Null genommen, die nach Null aussieht und nicht nach "es könnte aber auch ein O sein" :zuck:
Sylvia's 8-auf-einen-Streich-Tour im Mai/Juni 2014

AnjaMaus

Freshman

  • »AnjaMaus« ist weiblich

Beiträge: 7

Wohnort: Nähe von Wien

Beruf: Aussendienst bei einen Zeitungsverlag

  • Nachricht senden

51

04.05.2012, 10:55

ESTA- Kreditkarte

Und schon wieder muss ich euch eine Frage stellen:
Bei der Anmeldung ESTA steht " dass Sie über einen gültigen Reisepass sowie über eine gültige Kreditkarte verfügen."
Meine Schwester hat keine eigene Kreditkarte sie benutzt immer die von ihren Mann (die glückliche).
Braucht sie eine eigene oder tut es die von ihren Mann auch bei der Anmeldung.

Ist vielleicht eine dumme Frage von mir, aber bis jetzt habt ihr mir Super bei all meinen Fragen geholfen.

Danke

Lg Anja

utahjoe

unregistriert

52

04.05.2012, 11:10

Auf der von ihrem Mann ist ja nicht ihre Unterschrift , sondern die ihres Mannes?
Dann braucht sie eine eigene.
Wobei das bei ESTA bzw. der Einreise nicht kontrolliert wird. Aber die USA ist Kreditkartenland. Ohne geht da nichts. Man ist ohne Kreditkarte eigentlich nicht geschäftsfähig.
Generell ist es sogar empfehlenswert 2 Kreditkarten dabei zu haben, da die Sperrung einer Karte immer vorkommen kann und dann wird es im USA-Urlaub ungemütlich bzw. umständlich.

Joe

53

04.05.2012, 11:24

Meine Schwester hat keine eigene Kreditkarte sie benutzt immer die von ihren Mann (die glückliche).

Ist es tatsächlich die von ihrem Mann oder eine Partnerkarte?
VG Tom

54

04.05.2012, 11:26

Bei der Anmeldung ESTA steht " dass Sie über einen gültigen Reisepass sowie über eine gültige Kreditkarte verfügen."
Meine Schwester hat keine eigene Kreditkarte sie benutzt immer die von ihren Mann (die glückliche).

man kann ESTA auch für dritte anmelden, dann wäre das mit der KK doch erledigt, oder?
»nuu-ya« hat folgende Datei angehängt:
Sylvia's 8-auf-einen-Streich-Tour im Mai/Juni 2014

55

04.05.2012, 13:32

ich mach für meine Frau und für meinen Sohn auch immer ESTA und nutze dafür meine eigene Kreditkarte, Das alles ist ganz offiziell wie Sylvia richtig zitiert hat

  • »David Moffat« ist männlich

Beiträge: 5 238

Wohnort: An der Mittenwaldbahn

Beruf: Locomotive Engineer

  • Nachricht senden

56

04.05.2012, 14:04

Generell ist es sogar empfehlenswert 2 Kreditkarten dabei zu haben, da die Sperrung einer Karte immer vorkommen kann und dann wird es im USA-Urlaub ungemütlich bzw. umständlich.

Genau, mit nur einer Karte würde ich mich absolut unwohl fühlen. Ihr könnt sie auch mal verlieren. Mit zwei Karten reicht einfach sperren lassen und weiter geht der Urlaub ...
Viele Grüße

Lutz

reh

Mr. UNA

  • »reh« ist männlich
  • »reh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79 632

Wohnort: Neuss-Allerheiligen

Beruf: Gymnasiallehrer

  • Nachricht senden

57

04.05.2012, 14:47

Ich habe ja gerade ESTA für Richard gemacht, der natürlich keine eigene KK hat. Meine wurde anstandslos akzeptiert.
Liebe Grüße
REH



REHs Nordamerikareise-Seite - Das Forum "Unser Nordamerika"

--- The only way to learn Math is to do Math ---

58

05.05.2012, 12:41

Muß am Dienstag mal wieder ESTA beantragen (letztes Mal ist nun Jahre her :blush: ) und daher habe ich kurz eine Frage.

Die Nullen oder O´s in Pass sind das immer Nullen oder immer O´s? Da man dieses ja nicht zweifelsfrei erkennen kann, meine ich mal irgendwann gelesen zu haben, das es entweder nur Nullen oder O´s sind. Könnt Ihr mir kurz eine Info dazu geben, nicht das ich am Dienstag unsere ESTA´s nicht bekomme. :daumen:



Übrigens, wer lesen kann, ist im Vorteil.

Nachdem wir alles schön eingegeben haben, kommt die Meldung: ... es liegt noch eine genehmigte ESTA vor..... Wie, was.... :gru1: Ausdrucke geholt und siehe da, unser ESTA gilt noch bis August 2012. Echt peinlich. :blush:
:sheep: Gruß Gabriele

reh

Mr. UNA

  • »reh« ist männlich
  • »reh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 79 632

Wohnort: Neuss-Allerheiligen

Beruf: Gymnasiallehrer

  • Nachricht senden

59

05.05.2012, 13:21

Das mit den ESTAs bis August 2012 war ja bei Barbara und mir auch so. Wir hatten die ja nochmal kurz vor der 14$-Einführung Ende August 2010 gemacht.
Nur bei Richard war der Reisepass nach 5 Jahren als Kind im Dezember abgelaufen. Daher musste mit dem neuen Pass auch ein neues ESTA für 14$ gemacht werden.
Liebe Grüße
REH



REHs Nordamerikareise-Seite - Das Forum "Unser Nordamerika"

--- The only way to learn Math is to do Math ---

60

29.07.2012, 15:14

Gestern fiel mir siedend heiss ein, ich muss Esta noch beantragen.

Sie lassen mich einreisen. :smile:

Gilt aber leider nur für 1 Jahr, da mein Pass nächstes Jahr abläuft. :(
Gruß Doris

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher