Sie sind nicht angemeldet.

41

19.06.2018, 09:31

Freunde sind letztes Jahr unsere Route nachgefahren; Ende September.
Leider Regen in Seattle, Nebel an der Küste und Schneefall am Crater Lake :huch3:
Das Zeitfenster ist für diese Gegend recht eng ...

Letztes Jahr war aber auch das Ausnahme ja oder da gab es überall mehr Schnee als sonst.

Ganz klar erwähnte ich ja auch schon am Anfang, dass wir den ersten Nacht-Schnee an der Hurrikane Ridge hatten 2011 am 6. Oktober, war aber weit weg von gesperrten Straßen.
Ich denke so wie die Route jetzt geplant ist kann Moottley ja Crater Lake und Lassen Volcanic immer noch weglassen sollte sich kurzfristig eine Wetterlage raus stellen, die das erfordert. Mit dem Womo sind sie ja dann recht flexibel was die Wahl der Übernachtung angeht.

42

19.06.2018, 10:17

Mono Lake würde ich noch streichen.
Dann lieber noch Mt St. Helen oder noch Mt Rainier dazu.
Das schreib ich mal mit auf, falls wir im Norden Zeit übrig haben. Der Mono Lake liegt halt auf dem Weg, aber lange verweilen werden wir da eher nicht.

Region Mt Hood nicht vergessen.
Hm, Sept/Okt. sind für die Berge schon recht spät. Crater Lake , Lassen NP, da kann es überall schon schneien!
Am Mount Hood kommen wir an Tag 12 vorbei, da sollten wir auch noch genug Zeit für ein paar Abstecher haben.

Ich würde diese Tour so legen, dass man Mitte Sept. losfährt und dann wären sie ja auch Anfang Oktober durch.
So wollte ich es machen, vielleicht auch schon Anfang September losfahren. Das ist der theoretisch richtige Zeitpunkt zwischen sommerlicher Nebelsuppe an der Küste und beginnendem Schneefall in den Bergen. Am Ende macht das Wetter aber sowieso was es will, dann müssen wir eben vor Ort darauf reagieren und umplanen.

Freunde sind letztes Jahr unsere Route nachgefahren; Ende September.
Leider Regen in Seattle, Nebel an der Küste und Schneefall am Crater Lake :huch3:
Oh je, da hatten sie aber richtig Pech. Da fehlen ja nur noch die Waldbrände.

Ich denke so wie die Route jetzt geplant ist kann Moottley ja Crater Lake und Lassen Volcanic immer noch weglassen sollte sich kurzfristig eine Wetterlage raus stellen, die das erfordert. Mit dem Womo sind sie ja dann recht flexibel was die Wahl der Übernachtung angeht.
:nick3:

43

21.06.2018, 08:11


Tag 9: Crescent - Bend, 135 Meilen, Sights: Cascade Lakes Scenic Byway, Big Obsidian Flow, Tumalo Falls
Paulina Falls liegen auf dem Weg, sehr schöne große Fälle leicht zu erreichen.
:daumen: Und wenn man schon mal da oben ist auch noch kurz auf den Paulina Peak rauffahren, auch wenn das mit dem WoMo ein wenig eng wird.

Zitat


Tag 10: Bend, Sights: Koosah Falls, Proxy Falls, Smith Rock State Park
Man kann auch im Smith Rock State Park campen.
Ja, aber nur mit Zelt, nicht mit dem WoMo.

Zitat


Tag 14: Cape Kiwanda - Bandon, 170 Meilen, Sights: Yachats, Cape Perpetua, Cooks Chasm, Heceta Heads Lighthouse, Sea Lion Caves
Sea Lion Caves sind nicht so spannend
:daumen: Die würde ich auch knicken, Seelöwen sieht man Newport von näher und dann auch umsonst.
Uns hat Cannon Beach super gut gefallen! Ist halt etwas touristischer, verläuft sich aber doch.
Mir gefällt Cannon Beach auch sehr gut. Das würde ich auf jeden Fall im Programm lassen. Einer der schöneren Orte an der Küste
Dann lieber noch Mt St. Helen oder noch Mt Rainier dazu.
Mt.St.Helens auf jeden Fall, das ist eins der absoluten Highlights des Nordwestens.
Region Mt Hood nicht vergessen.
Hm, Sept/Okt. sind für die Berge schon recht spät. Crater Lake , Lassen NP, da kann es überall schon schneien!
Ja, aber so viel Schnee, dass die Straßen dicht sind, ist extrem unwahrscheinlich. Und vor allem Crater Lake lohnt sich fast noch mehr mit etwas weiß an den Hängen. Zumindest das Rim Village ist auch das ganze Jahr durch auf, also den auf jeden Fall im Programm lassen.
Freunde sind letztes Jahr unsere Route nachgefahren; Ende September.
Leider Regen in Seattle, Nebel an der Küste und Schneefall am Crater Lake :huch3:
Schneefall am Crater Lake hatte ich auch schon im August. Das kann immer mal passieren.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher