Sie sind nicht angemeldet.

lunchen

Senior

  • »lunchen« ist weiblich
  • »lunchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 266

Wohnort: Krefeld

Beruf: Fachinformatiker für Systemintegration

  • Nachricht senden

1 021

10.04.2018, 14:26

Fazit: 12 Tage Solo Trip im Südwesten


Da sind wir schon wieder beim Fazit angekommen... Ehrlich gesagt, hatte ich mir dieses auch ein wenig anders vorgestellt. Irgendwie habe ich mir - wie schon beim letzten mal - vorgenommen alle möglichen Zahlen und Fakten vorlegen zu können... Gesamt Kilometer, gewanderte Kilometer... Ausgaben... Sowas halt. Kann ich aber nicht :smile: Ich war mal wieder zu faul, zu vergesslich oder was auch immer. Beim nächsten mal klappt das bestimmt sehr viel besser :aug: Zumindest ist das Notizbuch schon vorgefertigt und die Daten pro Tag müssen nur noch in die entsprechenden Felder eingetragen werden - jetzt muss ich nur noch daran denken. Egal, jetzt ist das Kind erstmal in den Brunnen gefallen und ich muss mir erst einmal von dieser Reise ein Fazit aus den Fingern saugen.
____________________________________________________________

Würde ich nochmal alleine reisen?

Definitiv. Natürlich hat beides seine Vor- und Nachteile. Sicher wäre es manchmal schön gewesen, das ein oder andere Erlebnis mit jemandem zu teilen. Andererseits war es auch nie langweilig, denn wenn man gerne ein Gespräch führen möchte, dann findet sich dafür immer irgendjemand. In der Regel ist jeder Amerikaner für Smalltalk zu haben und die Begegnungen waren immer sehr nett und positiv. Es war eine tolle Erfahrung, einfach mal ein paar Tage meine Ruhe zu haben und absolut kompromisslos reisen zu können. Der Wecker klingelt fast jeden Tag gegen 4 Uhr wegen irgendeinem Sonnenaufgang? Völlig egal, niemand meckert. Ich laufe noch einen 3. Trail, weil mir 22km am Tag nicht reichen? Auch egal, niemand beschwert sich. Ich hab kein Bock mehr essen zu fahren und ernähre mich nur von Chips? Niemand zickt rum. Ich hab Lust auf Taco Bell? Niemand da, der lieber Chinesisch möchte. Die Vorteile überwiegen meiner Meinung nach deutlich den Nachteilen, da ich mich zu keiner einzigen Zeit unsicher oder auch nur unwohl gefühlt habe. Es wird jetzt nicht zur Gewohnheit werden, dass ich alleine unterwegs bin, aber es wird mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nochmal vorkommen.

Würde ich nochmal im Auto übernachten?

Aber sowas von! Ich hatte ja vorher schon ein klein wenig Erfahrung darin, von der völlig abgedrehten Skandinavien Tour vor 5 Jahren. Damals waren wir zu 3. 16 Tage lang im hohen Norden und haben im Golf Kombi übernachtet. Zwei im Sitzen vorne und einer hinten auf der Rücksitzbank. Bei Interesse kann ich gerne mal ein Bild von unserem Kofferraum nachreichen... Selbst da waren wir erstaunlicherweise immer ausgeschlafen, daher hatte ich auch diesmal wenig Sorge, zumal ich in dem Journey komplett ausgestreckt liegen konnte. Es war aber sogar noch besser als erwartet, sogar richtig gemütlich. Beim nächsten Mal würde ich vielleicht sogar eine reine Car Camping Tour machen, wenn ich nochmal alleine bin, dann allerdings zu einer anderen Jahreszeit oder in einer anderen Gegend. Eben so, dass auch Nachts noch angenehme Temperaturen sind, denn für unter 0 Grad im Auto / Zelt bin ich inzwischen dann doch zu verwöhnt. Die drei Auto Nächte im Death Valley waren jedenfalls toll.
___________________________________

Meine Highlights:

Ein schwieriges Thema. Irgendwie war die ganze Reise ein Highlight und eben mal völlig anders. Besonders gefallen hat mir die komplette Zeit im Death Valley, wo ich auch noch locker eine 4. Nacht hätte verbringen können. Ich versuche mal eine Liste mit besonders tollen Highlights zu erstellen, die Reihenfolge ist aber völlig beliebig und nicht nach Wichtigkeit sortiert:


- Der Tag am Racetrack, besonders der Sunset. Es war schon lange ein Wunsch von mir, mal hier her zu kommen
- Der Sonnenaufgang auf Dantes View
- Der Sonnenaufgang in den Alabama Hills
- Der Desolation Canyon im Death Valley
- Der Sonnenaufgang auf Angels Landing
- Die drei Trails im Zion so problemlos an einem Tag geschafft zu haben
- Die Ankunft in meinem Lieblingspark über den wunderschönen Mt. Carmel Highway
- Endlich Harry Potter and the forbidden Journey fahren zu dürfen

Ihr seht... Da es nur 12 Tage waren, beinhaltet fast jeder Tag davon irgendein absolutes Highlight. Es war insgesamt einfach wunderschön.

Meine Lowlights:

Davon gab es nicht viele, eigentlich hat alles wunderbar funktioniert. Trotzdem gab es natürlich das ein oder andere, das nicht so 100% perfekt war:

- Die vergessene Gas Kartusche am Racetrack und den daraus resultierenden Hunger beim Sonnenuntergang
- Das erste Motel, das ein ziemlicher Griff in's Klo war - so wie der ganze Ort
- Den verpassten Sonnenuntergang an den Mesquite Flat Sand Dunes
- Meine ätzende Erkältung, die sich vom ersten bis zum letzten Tag tapfer gehalten hat und mir ziemlich auf die Nerven gegangen ist
- Die 4-fache Niederlage bei der Wave Lotterie
- Las Vegas alleine ist einfach nichts für mich, obwohl ich die Stadt immer mochte

Das sind alles eher Kleinigkeiten gewesen und somit zu vernachlässigen, aber erwähnt werden muss es trotzdem.
_____________________________

Im Laufe dieser Reise habe ich den Spaß am Fotografieren für mich entdeckt und bin mit den ersten Ergebnissen ohne jede Erfahrung sehr zufrieden. Mein Equipment hat sich durch ein paar glückliche Fügungen stark erweitert und ihr könnt - hoffentlich - beim nächsten Bericht auf noch bessere Ergebnisse hoffen. Das Handbuch zur Kamera ist grad auf dem Postweg zu mir und die letzten 30 Tage vor Abflug werde ich mich intensiv mit meinem neuen Begleiter auseinandersetzen. Dazu kommt dann zu gegebener Zeit mehr Info! Ich freue mich drauf, auch wenn ich schon feststellen musste, das ich sehr viel mehr zu schleppen haben werde. Aber man kann nicht alles haben :smile:

_____________________________

Abschließend möchte ich mich gerne bei jedem einzelnen von euch ganz herzlich bedanken. Da ich alleine unterwegs war, hatte ich unterwegs niemanden, mit dem ich die Erlebnisse teilen konnte und Freunde zuhause wollen auch nie so viel hören, wie man eigentlich zu erzählen hätte. Umso mehr Spaß hatte ich bei diesem Bericht, es ist toll, dass hier so viele Leute Interesse an meinen Erzählungen hatten. Ihr seid der Wahnsinn, vielen, vielen Dank! :love: :drueck:

Damit endet dieser Bericht leider auch schon, aber der nächste lässt nicht lange auf sich warten! In 30 Tagen ist Abflug, also genau heute in eine Monat!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lunchen« (10.04.2018, 14:53)


1 022

10.04.2018, 14:44

Das Fazit bringt jetzt keine Überraschungen, genau so empfand man es beim Lesen des Berichtes

:dk3: für einen wirklich äußerst beeindruckenden Reisebericht, hat riesigen Spaß gemacht mitzulesen :clap1: :clap1: :clap1: Und ich freu mich auf den nächsten :daumen1:

Grille

Krawallschachtel

  • »Grille« ist weiblich

Beiträge: 33 393

Wohnort: Nördlicher Westerwald

  • Nachricht senden

1 023

10.04.2018, 14:46

Damit endet dieser Bericht leider auch schon, aber der nächste lässt nicht lange auf sich warten! In 30 Tagen ist Abflug, also genau heute in eine Monat!

Und da freu ich mich jetzt schon drauf :cap:

Vielen Dank für den tollen Bericht der etwas anderen Reise und das ausführliche Fazit :daumen1:
Es hat wieder mal sehr viel SPaß gemacht, dich zu "begleiten" in bekannte oder auch weniger bekannte Gegenden

Ich hadere immer mit mir, ob ich auch mal alleine reisen möchte oder doch eher nicht
Von daher finde ich deine Meinung dazu hochinteressant
Lieben Gruß
Ilka :wink2:


nirschi

Senior

  • »nirschi« ist weiblich

Beiträge: 3 815

Wohnort: Nähe Albstadt

Beruf: habe fertig

  • Nachricht senden

1 024

10.04.2018, 16:35

Nochmals recht herzlichen Dank für den tollen und unterhaltsamen Reisebericht und die vielen super Bilder! :love: Und ich freue mich schon auf Deinen nächsten RB! :wink1:
Wenn ich alleine hätte reisen müssen (in jüngeren Jahren) dann sicherlich auch Autocamping, somit reisen wir sehr gerne mit Zelt. :camp:
Gruss
nirschi :camp:

-------------------------------------------

I have a dream





reh

Mr. UNA

  • »reh« ist männlich

Beiträge: 77 489

Wohnort: Neuss-Allerheiligen

Beruf: Gymnasiallehrer

  • Nachricht senden

1 025

10.04.2018, 16:38

Der Bericht war mega - du bist einfach ein verrücktes Huhn und der Bericht und die Tour passen einfach dazu.

Nur 12 Tage sage ich... der Bericht war ausführlicher als mancher über 30 Tage.

Auch wenn ich so einen Trip nie machen würde, war es klasse mitreisen zu dürfen und ich freue mich schon auf den nächsten.
Liebe Grüße
REH



REHs Nordamerikareise-Seite - Das Forum "Unser Nordamerika"

--- The only way to learn Math is to do Math ---

1 026

10.04.2018, 17:03

Vielen Dank für den tollen Bericht!

Freue mich schon auf den nächsten!
VG Tom

1 027

10.04.2018, 19:15

Nur 12 Tage sage ich... der Bericht war ausführlicher als mancher über 30 Tage.

Stimmt. Das hat einfach Spaß gemacht mitzulesen. Die Fotos waren schön, aber Dein Schreibstil hat das ganze erst zu einem wirklich tollen Bericht gemacht, vielen Dank!

1 028

10.04.2018, 20:24

Ganz lieben Dank, Dein Bericht war toll und hat riesig Spaß gemacht. :flw:
Liebe Grüße
Jürgen

1 029

10.04.2018, 21:39

Jetzt habe ich die letzten beiden Tage endlich nachlesen können.
Das war ja noch ein toller letzter Tag in den Universal Studios.
Dort bin ich noch nie gewesen aber es wäre wirklich mal eine gute Idee.

Wenn du Harry Potter so sehr magst, dann empfehle ich dir die Studios in der Nähe von London. Das ist wirklich sehr beeindruckend, da dort die echten Kulissen aus den Filmen aufgebaut sind.
Aber es gibt dort keine Achterbahnen...

Ganz ganz lieben Dank auch von mir für diesen tollen Bericht und für die vielen neuen Reiseideen.
Schöne Grüße Monika. :des:


1 030

11.04.2018, 07:50

12 Tage auf Reisen und 52 Seiten hier im Forum. Da sage ich mal Danke und Respekt :clap1: ! Danke dafür, dass du uns deine Reise hast so detailliert nachvollziehen lassen und Respekt zum einen für deine Unermüdlichkeit, trotz angeschlagener Gesundheit :cry: nicht aufzugeben und das Beste aus jedem einzelnen Tag zu machen. Aber auch dafür, dass du dir soviel Mühe gemacht hast, nicht nur Bilder zu präsentieren - was schon toll gewesen wäre - sondern die Tage (und Nächte) so detailreich zu beschreiben.

Mir hat jedenfalls jeder einzelne Tag Spaß gemacht, auch wenn ich so eine Reise nicht würde machen wollen. Aber das ist wohl eher eine Alters- und Beziehungsfrage. Auf alle Fälle freue ich mich schon auf deinen nächsten Bericht, du verrücktes Huhn (wie Ralph es so schön formuliert hat) :D .
Gruß

Ralf :wink1:

  • »franky.dee« ist männlich

Beiträge: 10 782

Wohnort: Im schönsten Bundesland der Welt

Beruf: Versicherungsfachmann

  • Nachricht senden

1 031

11.04.2018, 08:13

Vielen Dank für deinen tollen Bericht und dein ausführliches Fazit.

..
Gruss Frank :yssir1:

lunchen

Senior

  • »lunchen« ist weiblich
  • »lunchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 266

Wohnort: Krefeld

Beruf: Fachinformatiker für Systemintegration

  • Nachricht senden

1 032

13.04.2018, 12:19

Das Fazit bringt jetzt keine Überraschungen, genau so empfand man es beim Lesen des Berichtes

:dk3: für einen wirklich äußerst beeindruckenden Reisebericht, hat riesigen Spaß gemacht mitzulesen :clap1: :clap1: :clap1: Und ich freu mich auf den nächsten :daumen1:


Nunja, es ist halt ein Fazit aus allem, was ich eh schon geschrieben habe :D Wäre ja jetzt komisch gewesen, wenn ich auf einmal doch alles doof fand :gru1: :smile:
Vielen Dank für's Mitreisen und schön, dass es dir so gut gefallen hat. Es hat Spaß gemacht mit euch allen und ich freue mich auch, wenn du beim nächsten Mal wieder mit dabei bist :)

Damit endet dieser Bericht leider auch schon, aber der nächste lässt nicht lange auf sich warten! In 30 Tagen ist Abflug, also genau heute in eine Monat!

Und da freu ich mich jetzt schon drauf :cap:

Vielen Dank für den tollen Bericht der etwas anderen Reise und das ausführliche Fazit :daumen1:
Es hat wieder mal sehr viel SPaß gemacht, dich zu "begleiten" in bekannte oder auch weniger bekannte Gegenden

Ich hadere immer mit mir, ob ich auch mal alleine reisen möchte oder doch eher nicht
Von daher finde ich deine Meinung dazu hochinteressant


Danke für's Mitreisen, Lesen und Kommentieren :) Schön, wenn du beim nächsten Mal wieder mit dabei bist :cap: Beim nächsten mal ist wieder einiges Bekannte dabei (Kein Wunder, wenn man einen Ersttäter im Gepäck hat), aber auch viel weniger Bekanntes, es lohnt sich also!

Die Meinungen zum Alleine Reisen gehen ja sehr weit auseinander. Das muss wohl jeder für sich selbst ausprobieren, ob es Spaß macht oder nicht. Einfach ausprobieren, müssen ja nicht direkt drei Wochen sein :)

Nochmals recht herzlichen Dank für den tollen und unterhaltsamen Reisebericht und die vielen super Bilder! :love: Und ich freue mich schon auf Deinen nächsten RB! :wink1:
Wenn ich alleine hätte reisen müssen (in jüngeren Jahren) dann sicherlich auch Autocamping, somit reisen wir sehr gerne mit Zelt. :camp:


Dir auch danke für's Mitreisen :)
Zelt könnte ich mir auch vorstellen, wobei ich eigentlich gar nicht so gerne zelte. Hier in Deutschland zumindest nicht... Irgendwie finde ich das Auto da komforabler, man muss nichts aufbauen, oder abbauen und liegt immer trocken und geschützt. Natürlich ist man mit einem Zelt flexibler und kann das auch beim Wandern mitnehmen und im Sommer kann es im Auto schon eklig heiß werden... Hat beides seine Vor- und Nachteile. Car Camping eignet sich meiner Meinung nach auch nur, wenn man alleine ist.

Der Bericht war mega - du bist einfach ein verrücktes Huhn und der Bericht und die Tour passen einfach dazu.

Nur 12 Tage sage ich... der Bericht war ausführlicher als mancher über 30 Tage.

Auch wenn ich so einen Trip nie machen würde, war es klasse mitreisen zu dürfen und ich freue mich schon auf den nächsten.


Haha, danke! Damit kann ich gut leben :) Schön, dass auch dir der Bericht gefallen hat auch wenn du das meiste davon selber nie machen würdest. Stimmt schon, ich mag es gerne ausführlich... Der 30 Tage Bericht wird dann dementsprechend halt 2,5x so lang... was soll's :smile:

Vielen Dank für den tollen Bericht!

Freue mich schon auf den nächsten!


Gerne, vielen Dank für's dabei sein und fleißig kommentieren :)
Der nächste steht in den Startlöchern! Allerdings "muss" ich die Reise dazu erstmal hinter mir haben :smile:

Nur 12 Tage sage ich... der Bericht war ausführlicher als mancher über 30 Tage.

Stimmt. Das hat einfach Spaß gemacht mitzulesen. Die Fotos waren schön, aber Dein Schreibstil hat das ganze erst zu einem wirklich tollen Bericht gemacht, vielen Dank!


Vielen Dank für das Kompliment :love:

Ganz lieben Dank, Dein Bericht war toll und hat riesig Spaß gemacht. :flw:


Auch dir danke für's Mitreisen :)

Jetzt habe ich die letzten beiden Tage endlich nachlesen können.
Das war ja noch ein toller letzter Tag in den Universal Studios.
Dort bin ich noch nie gewesen aber es wäre wirklich mal eine gute Idee.

Wenn du Harry Potter so sehr magst, dann empfehle ich dir die Studios in der Nähe von London. Das ist wirklich sehr beeindruckend, da dort die echten Kulissen aus den Filmen aufgebaut sind.
Aber es gibt dort keine Achterbahnen...

Ganz ganz lieben Dank auch von mir für diesen tollen Bericht und für die vielen neuen Reiseideen.


Ich kann Universal inzwischen nur empfehlen. Vor Harry Potter war mir das Attraktionsangebot etwas zu dünn für den Eintrittspreis. Man muss aber sagen, dass alle Attraktionen von der Qualität her echt geil sind. Es waren mir halt nur zu wenige für 100$. Jetzt würde ich jederzeit wieder hinfahren, wenn ich Zeit dafür habe.

Die Studio Tour in London habe ich im Oktober 2016 mit meinem besten Freund bereits besucht (oder war es 2015?! :gru1: ), hat uns wirklich super gut gefallen. Total spannend die ganzen Kulissen und Requisiten zu sehen. Ich brauche also nicht überall wo ich gehe und stehe eine Achterbahn :smile: Naja... Am Abend sind wir weiter gefahren nach Blackpool, da gab es dann gleich 13 davon :angel2:

Vielen Dank für's Lesen!

12 Tage auf Reisen und 52 Seiten hier im Forum. Da sage ich mal Danke und Respekt :clap1: ! Danke dafür, dass du uns deine Reise hast so detailliert nachvollziehen lassen und Respekt zum einen für deine Unermüdlichkeit, trotz angeschlagener Gesundheit :cry: nicht aufzugeben und das Beste aus jedem einzelnen Tag zu machen. Aber auch dafür, dass du dir soviel Mühe gemacht hast, nicht nur Bilder zu präsentieren - was schon toll gewesen wäre - sondern die Tage (und Nächte) so detailreich zu beschreiben.

Mir hat jedenfalls jeder einzelne Tag Spaß gemacht, auch wenn ich so eine Reise nicht würde machen wollen. Aber das ist wohl eher eine Alters- und Beziehungsfrage. Auf alle Fälle freue ich mich schon auf deinen nächsten Bericht, du verrücktes Huhn (wie Ralph es so schön formuliert hat) :D .


Ja... Damit habe ich auch nicht gerechnet. Klar, ich habe natürlich selber viele Teile pro Tag geschrieben, aber ohne die vielen lieben Kommentare wäre es dann doch deutlich weniger geworden :) Danke also auch an dich für's Lesen und aktiv Kommentieren. Das motiviert immer zum weiterschreiben, auch wenn es auch so Spaß macht.

Schön, dass auch du beim nächsten mal wieder dabei sein möchtest!

Vielen Dank für deinen tollen Bericht und dein ausführliches Fazit.

..


Danke dir für's dabei sein :)

nirschi

Senior

  • »nirschi« ist weiblich

Beiträge: 3 815

Wohnort: Nähe Albstadt

Beruf: habe fertig

  • Nachricht senden

1 033

13.04.2018, 13:05

Wir zelten nur in USA! :aetsch:
Gruss
nirschi :camp:

-------------------------------------------

I have a dream





Emmentaler

UNA Moderator

  • »Emmentaler« ist männlich

Beiträge: 16 546

Wohnort: Ruegsau

Beruf: Bauingenieur

  • Nachricht senden

1 034

13.04.2018, 16:55

Vielen Dank für deinen Bericht es hat mir ollen Opa richtig Freude gemacht deiner lebhaft beschriebenen Tour zu folgen. Auch wenn das nichts mehr für mich ist, könnte ich mir gut vorstellen, dass in zwei, drei Jahren eine der Enkelinnen ebenso eine verrückte Tour machen werden. Ich denke da an eine der letzten Velotouren zurück welche die damals 17-jährige zusammen mit einer Freundin in der Schweiz gemacht hat.

Natürlich warte ich jetzt auch auf deine nächsten Aktivitäten.

Ernst

1 035

13.04.2018, 19:02

Danke für den schönen ausführlichen Bericht.
Es hat richtig Spass gemacht irgendwie mitten drin dabei gewesen zu sein.

Freue mich schon auf den nächsten Bericht.
Und da deiner so ausführlich ist, komme ich ja bei meinem vom letzten Jahr irgendwie nicht hinterher. :blush:

Aber erstmal geniese den Urlaub in vollen Zügen. Ist ja nicht mehr lange.

LG
Carmen

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher