Sie sind nicht angemeldet.

601

Gestern, 18:36

Naja, ich weiß ja nicht... Dominik sagte zu mir im Januar war die Titus Canyon Road in einem sehr viel schlechteren Zustand als die Racetrack Valley Road... Da wären löcher drin gewesen in denen das Auto halb verschwindet und er hätte es nicht ohne den Jeep fahren wollen. Der ist nicht empfindlich und ich wäre schon zum Racetrack NIEMALS mit normalem Mietwagen gefahren, ich denke also nicht das ich den Titus Canyon dann so fahren sollte Ansonsten wäre das eine Überlegung für Mai wert.

Bedenke, die Strecke dürfte im Frühjahr immer in besserem Zustand sein, als zu anderer Jahreszeit, denn im Frühjahr werden die Winterschäden beseitigt und die komplette Strecke neu gegradet. Danach geht es nur noch bergab. Sommergewitter, Herbstregen, Winterstürme.


Rhyolite hat leider sehr viel von seinem Charme verloren, nachdem man die Gebäude aufgehübscht hat und anscheinend gibt es jetzt sogar schon Touri-Toiletten, schade drum

reh

Mr. UNA

  • »reh« ist männlich

Beiträge: 75 331

Wohnort: Neuss-Allerheiligen

Beruf: Gymnasiallehrer

  • Nachricht senden

603

Gestern, 19:07

Ich finde, einmal muss man schon in Rhyolite gewesen sein.
Liebe Grüße
REH



REHs Nordamerikareise-Seite - Das Forum "Unser Nordamerika"

--- The only way to learn Math is to do Math ---

Matze

UNA Moderator

  • »Matze« ist männlich

Beiträge: 28 933

Wohnort: Celle

Beruf: Rentner/Fahrer (Taxi)

  • Nachricht senden

604

Gestern, 19:32

Ich finde, einmal muss man schon in Rhyolite gewesen sein.

:daumen1:
Uns hat es gefallen ...aber da war noch nicht "aufgehübscht", wie Sandra schrieb.

Und es gab ein Schlid "Rattlesnake Area - Danger". Da mußte ich natürlich ein wenig rumstreifen, drin :D Leider nichts gesehen :wut2:
Gruß Matze


:dynamo: :werder:

605

Gestern, 21:25

Rhyolite fiel bei uns auch dem Knie zum Opfer aber da haben wir ja nicht viel verpasst.

Das "Wish you were Beer" Auto Fine ich klasse... :clap1:
Und auch die Kochaktion. Schön dass es noch geklappt hat.
Schöne Grüße Monika. :des:


606

Gestern, 21:41

So jetzt habe ich Deine Abenteuer im Death Valley auch endlich nachgelesen. Ich mag die Idee weniger Ziele, aber die dafür mit viel Zeit ausführlich zu besuchen, daher gefällt mir Dein Bericht aus dem Death Valley sehr gut. Highlight ist natürlich der Racetrack!
Eine Frage noch: sehe ich das richtig, dass Du Dein Gourmet-Mahl von Knorr da in einer Plastikschüssel kochst? Wie bist Du damit zufrieden? Ich hätte Sorge, dass das feine Nudelaroma durch Plastikgeschmack beeinträchtigt werden könnte, wenn der Pott heiß wird oder ist das kein Problem?

nirschi

Senior

  • »nirschi« ist weiblich

Beiträge: 3 059

Wohnort: Nähe Albstadt

Beruf: habe fertig

  • Nachricht senden

607

Gestern, 22:43

Und ich habe mich gefragt, ob die nicht schmilzt. :lach3:
Gruss
nirschi :camp:

-------------------------------------------

I have a dream






  • »David Moffat« ist männlich

Beiträge: 5 121

Wohnort: An der Mittenwaldbahn

Beruf: Locomotive Engineer

  • Nachricht senden

608

Gestern, 22:46

Und es gab ein Schlid "Rattlesnake Area - Danger". Da mußte ich natürlich ein wenig rumstreifen, drin :D Leider nichts gesehen :wut2:

Das ist ein Vorteil von Sarahs Reisezeit. Da sind die im Winterschlaf.
Viele Grüße

Lutz


YvonneB

I LAVA IT

  • »YvonneB« ist weiblich

Beiträge: 20 412

Wohnort: Keaau, HI

Beruf: Lava Tour Guide, Landscape Photographer

  • Nachricht senden

609

Gestern, 23:28

ich liebe das Death Valley. Auch nach 4 Trips mit jeweils 5 vollen Tagen dort habe ich immer noch nicht genug.
Einder der tollsten Wuesten Parks ueberhaupt.

Diesen Silikon Topf hatte ich auch mal im Auge, hatte mir dann aber einen ultraleicht Carbonfiber Pot geholt. Ich habe aber davon die suzammenfaltbare Schuessel und Tasse, was ich immer auf Backpacking Trips nutze. Die habe ich jetzt nach 6 Jahren immer noch und sie sind super



Gruss, Yvonne


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher