Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Unser Nordamerika - Das Forum für USA Kanada Nordamerika Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

101

17.12.2017, 13:00

Yellowstone ist toll! Aber der Wettergott könnte euch etwas gnädiger sein
Gruß Doris

102

17.12.2017, 13:29

8. Tag, Samstag 24.09.2016


Um kurz nach sechs sind wir aufgewacht. Es ist ganz schön kalt im Zimmer. Wir sind noch bis 6:45 h im Bett geblieben und haben uns gemütlich fertig gemacht. Um 7:55 h sind wir bei Running Bear zum frühstücken eingelaufen.
Heute gibt es Pancakes mit Erdbeeren. Aber die drei waren einfach zu groß für die beiden.







Und im übrigen hat Carmen weder die Sahne noch die wipped cream darauf gegessen. ;) Demnach haben die Pancakes doch keine Kalorien. :) ;)
Um 9:00 h sind wir dann nochmal mit einem kurzen Stop am Hotel aufgebrochen. Wir haben es gerade mal 5 Grad.
Bin gespannt, was wir alles zu Gesicht bekommen. Wir sind gleich nochmal umgedreht kaum das wir im Park gewesen sind, da Knut seinen Fotorucksack vergessen hat.
Es ist ganz schön viel Verkehr. Heute ist auch noch freier Eintritt im Park. Wir fahren wieder Richtung Norris.








Im Norris Basin sind wir eine Runde gelaufen. Es ist mit 4 Grad echt frisch, aber irgendwann ist uns warm vom Laufen.
Nette Geysire sehen wir hier.












































































Um 11:14 h geht's weiter Richtung Canyon Village. Zu den Virginia Cascades machen wir auch einen Abstecher. Sieht nett hier aus.













Im Village legen wir einen kurzen technischen Halt ein. Und schon geht die Fahrt weiter Richtung Mamoth. Wir geben die Hoffnung nicht auf auf einen Bären zu treffen. Dann fängt es plötzlich leicht an zu schneien und im nächsten Moment kommt die Sonne.





Schon ein komisches Wetter ist das heute. Die Bäume am Mt. Washburn sind weiß. Kurz drauf gibt es einen Stau.
Und was soll ich sagen. Knut hat recht gehabt das er die Strecke noch mal fahren will. Es gibt einen Bären zu sehen. Und ein oder zwei junge Bären.
Wir haben sie leider nicht zu Gesicht bekommen, dafür hat Knut aber Bilder gemacht. Zumindest von Mama Bär.



















Hier sieht man, wie alle am Strassenrand stehen und versuchen den Bären oberhalb ausfindig zu machen. Das war uns eindeutig zu nah, falls er die Böschung runter kommen sollte. Wir waren wie viele weitere auf der anderen Strassenseite.





Und dann fängt es noch zu schneien an. Carmen und Knut haben ganz schön gefroren.





Wir haben dann ziemlich schnell umgedreht und sind Richtung Grand Canyon of the Yellowstone gefahren. Hier wird das Wetter auch wieder besser.
Erst sind wir am North Rim lang gefahren. Am Aussichtspunkt haben wir gehalten und ein paar Fotos von oben gemacht. Dieses Mal wollten wir nicht runter laufen.











Weiter geht's zum nächsten Viewpoint. Da dürfen wir alle mit und es gibt ein Gruppenfoto. Ok, nicht ganz ein Gruppenfoto. Aber immerhin von jedem ein einzelnes Bild mit Wasserfall im Hintergrund.













Kurz drauf geht es zum South Rim. Denn ein Aussichtspunkt ist am North Rim gesperrt. Schade, das wäre dieser gewesen, wo wir 2009 so tolle Bilder von uns gemacht haben.
Am South Rim angekommen gibt es ein paar Bildchen.









Und dann geht's zum Artists Point. Da geht Carmen erst mit dem Glücksbären alleine hin, denn es ist kein Parkplatz zu bekommen. Allerdings kommt Knut kurze Zeit später auch vorbei.















Auf einmal sieht die nette Rangerin von gestern die beiden und macht auch gerne noch ein Bild mit dem Glücksbären. Sie war hoch erfreut, dass es mich auch in klein gibt. :)





Die Fahrt geht weiter durchs Hayden Valley.
Sieht nett aus und so langsam wird der Himmel blauer.




Dann gibt's mal wieder einen Stau. Es ist wohl weit oben ein Bär zu sehen. Knut hat ihn auch gesehen, aber er war zu weit weg für ein Foto. So fahren wir dann doch weiter. Aber nicht lang, da ist der nächste Stau.
Dieses Mal ein Bisonstau. :)

Und es sind ganz viele. Sie kommen direkt auf uns zu. Am Anfang war Knut noch draußen, aber schnell ist er ins Auto zurück.









Auf beiden Seiten kamen sie näher. Angetrieben von einem Rangerauto.







Und genau vor unserem Auto sind sie abgebogen in den Wald.









War das ein Schock. Eins oder zwei sind gegen unser Auto gerempelt. Hoffe es ist noch heil. Wir schauen einfach später nach. Können es ja eh nicht ändern.
Aber soviel dazu, das Auto ist noch heil.
Weiter geht es am Yellowstone Lake lang.









Und dann geht's zur Fishing Bridge.





Im Visitorcenter gibt es noch ein schönes Rangerbild.





Und am See auch noch. Obwohl das wegen den vielen asiatischen Touristen nicht so einfach gewesen ist.





Carmen musste ein Stück bis zum See, aber die Weiber waren einfach immer schneller. Das ist echt ärgerlich. Die kennen einfach keine Rücksicht.





Um 15:30 h fahren wir weiter zur Old Faithful Area. Unterwegs passiert nichts interessantes. Außer dass die Sonne schön vom Himmel lacht.
Am Yellowstone Lake halten wir nochmal an, um ein paar Bilder bei den Wetter zu machen.









Um 16:25 h sind wir an der Old Faithful Area. Erst geht es in den Souvenirshop, wo wir im zweiten wieder fündig werden.
Es gibt einen Weihnachtsanhänger, eine Bärenseife und ein T-Shirt für Carmen.
Und dann geht's noch zum Visitorcenter. Hier gibt es noch ein Bild für mich.









Und nicht nur ich verteile Visitenkarten, nein auch ich hab eine von dem Ranger bekommen. Da muss ich später mal schauen.
Um 17:15 h geht es Richtung West Yellowstone. Und es geht nicht ohne Bisonstau.







Um 18:05 h sind wir im Hotel. Und kurze Zeit später geht es zum Essen. Es geht nochmal ins Wild West zum Pizza essen. Es war gestern einfach zu lecker dort.
Um 19:35 h sind wir wieder im Hotel.
Jetzt schauen wir noch ein wenig Fernsehen und die Bilder werden auch mal gesichert.
Um 21:30 h geht das Licht aus, aber schlagen geht noch nicht gleich, da die Nachbarn noch duschen. Hier ist es eben hellhörig, aber uns gefällt es gut hier.

Gute Nacht

Euer
Carmibaer :wink1:


gefahrene Meilen: 162 Meilen gefahren
Tanken: 15,91 $
Essen: Running Bear 29,00 $, Wild West 38,50 $
Hotel: Alpine Motel 131,90 $

103

17.12.2017, 13:42

Tolle Tierausbeute ! Ein Bär in freier Natur fehlt mir noch
Gruß Doris

104

17.12.2017, 13:47

Yellowstone würden wir auch gern mal wieder.
:sheep: Gruß Gabriele

105

17.12.2017, 14:11

Tolle Tiersichtungen und das Wetter ist doch eigentlich ganz ok. Zumindest abwechslungsreich... ;)
Schöne Grüße Monika. :des:


106

17.12.2017, 15:20

Der Bär war ja super, aber der Bisonstau und dann direkt vor Eurem Auto, das ist das Highlight des Tages für mich :cap:

107

17.12.2017, 16:38

Der Bär war ja super, aber der Bisonstau und dann direkt vor Eurem Auto, das ist das Highlight des Tages für mich :cap:

Das glaube ich gerne. Das fände ich auch klasse, eine ganze Herde in Ruhe aus dem Auto heraus beobachten zu können.
Schöne Grüße Monika. :des:


nirschi

Senior

  • »nirschi« ist weiblich

Beiträge: 4 069

Wohnort: Nähe Albstadt

Beruf: habe fertig

  • Nachricht senden

108

17.12.2017, 16:54

Wieder ein toller Tag! Ich mag Bisonstau dicht am Auto. :love:
Gruss
nirschi :camp:

-------------------------------------------

I have a dream





Matze

UNA Moderator

  • »Matze« ist männlich

Beiträge: 29 962

Wohnort: Celle

Beruf: Rentner/Fahrer (Taxi)

  • Nachricht senden

110

17.12.2017, 17:41

Schöne Tiersichtungen...Klasse mit dem Bären, immer wieder ein Erlebnis,besonders wenn sie relativ nah sind.

Aber richtig toll ist der Bison Stau :daumen1: :daumen1: :daumen1:

Insgesamt Klasse Tag und mir gefallen (fast) alle Bilder :clap1:
Gruß Matze


:dynamo: :werder:

111

17.12.2017, 19:19

Tolle Tierausbeute ! Ein Bär in freier Natur fehlt mir noch

Tolle Tiersichtungen und das Wetter ist doch eigentlich ganz ok. Zumindest abwechslungsreich... ;)


Abwechslungsreich trifft es ganz gut. :D

Und ja es waren jede Menge Tiere da.

Irgendwie hat mich der Bär schon fasziniert, auch wenn es arschkalt war, da die Jacken im Auto geblieben sind, da wir ja nur kurz schauen wollten.

112

17.12.2017, 19:21

Der Bär war ja super, aber der Bisonstau und dann direkt vor Eurem Auto, das ist das Highlight des Tages für mich :cap:

Das glaube ich gerne. Das fände ich auch klasse, eine ganze Herde in Ruhe aus dem Auto heraus beobachten zu können.

Wieder ein toller Tag! Ich mag Bisonstau dicht am Auto. :love:

Aber richtig toll ist der Bison Stau :daumen1: :daumen1: :daumen1:


Ja es war schon sehr beeindruckend, aber auch beängstigend, wie die da auf einen zugelaufen gekommen sind.
Hatte am Anfang noch das Fenster unten zum fotografieren, aber die schauen schon echt böse drein manchmal.
Da wollt ich es nicht riskieren, dass mir einer seinen Kopf ins Auto streckt.

Gut, dass sie das Auto nur gestreift haben, nicht auszudenken, wenn da einer oder zwei so richtig dagegen gerannt wären. Ich glaube, da wäre der Wagen schon ein Stück weggeschoben worden.

Insgesamt Klasse Tag und mir gefallen (fast) alle Bilder :clap1:


Danke Matze.
Kann mir schon vorstellen, welche Bilder dir nicht so gefallen. ;)

113

17.12.2017, 19:22

Toll, der Bär so nah hatten wir noch nicht das Glück.


Na ja, so nah war er dann nicht, da er ja oberhalb von uns gewesen ist. Da hatten wir schon nähere Begegnungen in Alaska gehabt.
Aber toll ist das immer wieder.

114

17.12.2017, 22:26

;like;

Insbesondere der Bär
VG Tom

reh

Mr. UNA

  • »reh« ist männlich

Beiträge: 78 017

Wohnort: Neuss-Allerheiligen

Beruf: Gymnasiallehrer

  • Nachricht senden

115

17.12.2017, 23:31

Wieder bekannte Gefilde. Auch wohl für den Glücksbär....
Liebe Grüße
REH



REHs Nordamerikareise-Seite - Das Forum "Unser Nordamerika"

--- The only way to learn Math is to do Math ---

116

18.12.2017, 12:39

Insbesondere der Bär

Ja der Bär war mit ein Highlight, obwohl es kalt gewesen ist.
Aber das ist in den Hintergrund gerückt. ;)

Wieder bekannte Gefilde. Auch wohl für den Glücksbär....


Ja ich glaube, er kannte sich fast besser aus als wir. ;)

Grille

Krawallschachtel

  • »Grille« ist weiblich

Beiträge: 33 647

Wohnort: Nördlicher Westerwald

  • Nachricht senden

117

18.12.2017, 13:09

;like;

Ein Bär fehlt uns leider bisher noch :cry3:

So ein Haufen Bisons so dicht am Auto ist schon ein beeindruckendes Erlebnis, hatten wir damals auch :daumen1:
Lieben Gruß
Ilka :wink2:


118

21.12.2017, 12:44

Puh wenn die alle auf einen zulaufen kann das Herz schon in die Hose rutschen ;)

Ein toller Tag :clap1: :clap1: :clap1: nur die Sonne hätte Euch ruhig noch ein wenig mehr verwöhnen dürfen :)
Viele Grüße
Heike

119

22.12.2017, 19:54

Weiter geht es. Aber nicht erschrecken.
Es sind mal wieder ein paar Bilder mehr, aber ich konnte mich nicht wirklich entscheiden.

Viel Spass mit dem Tag.

Und ich hoffe, ich komme jetzt an Weihnachten dazu ein paar weitere Tage zu bearbeiten.
Werde mir Mühe geben.

LG
Carmen

120

22.12.2017, 19:55

9. Tag, Sonntag 25.09.2016


Um 6:40 h ist die Nacht zu Ende. Da wir heute Nacht die Heizung leicht angelassen haben ist es schön angenehm im Zimmer.
Nachdem wir zum Frühstücken los wollten hat Knut erstmal die Scheiben vom Eis befreien müssen. Wir haben jetzt -2 Grad Celsius. Es ist echt arschkalt. Die Motelbesitzerin leiht Knut erstmal einen Eiskratzer. :)







Um 7:46 h sind wir wieder beim Running Bear zum Frühstücken. Das sieht wieder lecker aus.













Auf dem Rückweg zum Hotel bekommt Santa auch ein wenig Futter und die Reifen werden auch aufgefüllt.
Um 8:56 h geht es bei strahlendem Sonnenschein in den Yellowstone.

Das hier haben wir an der Tankstelle gesehen. Fand ich lustig und habe Carmen gesagt, dass sie davon ein Bild machen soll.





Der erste Stau lässt nicht lange auf sich warten. Es stehen ein paar Elks am Straßenrand und lassen sich ihr Frühstück schmecken.











Und hier sieht man mal wieder wie unvernünftig die Touristen wieder sind. Die haben echt keinen Respekt vor irgendwas und anscheinend auch keine Angst, dass die Tiere ihnen etwas antun könnten.Echt unvernünftig so etwas. Da habe ich als kleiner Bär überhaupt kein Verständnis. Möchte ja schließlich auch in Ruhe gelassen werden. ;)





Und die schöne Aussicht müssen wir kurz später auch geniesen.

















Weiter geht die Fahrt. Irgendwie sieht es ja toll aus, aber der Nebel verheisst nichts gutes befürchte ich mal.







Um 9:50 h sind wir am Grand Prismatic Spring angekommen. Leider herrscht hier noch Nebel.
Mal sehen, was wir zu Gesicht bekommen. Es ist alles vernebelt, noch kommt die Sonne nicht durch.
So sieht es hier im Moment aus.

























Wir gehen zum Auto zurück und warten ein wenig, ob sich der Nebel verzieht.
15 Minuten später gehen wir nochmal los. Jetzt lacht die Sonne vom Himmel. Man sieht schon mehr, aber die Luft ist einfach zu kalt bei 2 Grad Celsius.



























Um 11:05 h geht es zur Old Faithful Area. Hier am Prismatic Spring staut es sich bis zur Strasse zurück für einen Parkplatz. Da hatten wir ja echt Glück, dass wir so früh da gewesen sind, auch wenn wir nicht wirklich so einen tollen Blick hatten. Aber alles geht irgendwie auch nicht.
Um 11:15 h erreichen wir das Visitorcenter am Old Faithful. Leider etwas zu spät, denn der Old Faithful speit gerade ganz ordentlich.
Wir haben nur aus dem Visitorcenter ein paar Bilder gemacht.









Wir beschließen mal eine kleine Runde zu laufen. Das Wetter ist schön, wenn noch ein wenig frisch.
Als erstes gehen wir ins Old Faithful Inn und schauen uns die tolle Holzkonstruktion an. Sie hat Carmen schon vor sieben Jahren beeindruckt.









Dann laufen wir einen Loop von 4,55 km und sehen einige Geysire.
Hier lass ich jetzt einfach mal Bilder sprechen. Und sorry, dass es so viele sind. Aber mir gefällt es hier einfach.



























































Gegen 12:30 h sind wir wieder am Old Faithful. Wir suchen uns noch ein freies Plätzchen und warten auf den nächsten Ausbruch, der gegen kurz vor 13 h erfolgen soll. Hier ist jede Menge los.









Und irgendwann bricht der Alte aus. :)



















Danach gehen wir zum Auto zurück und essen noch eine Kleinigkeit. Und um 13:30 h geht's es weiter Richtung Süden.
Im Grand Village legen wir noch einen kurzen Stop ein.
Und ich bekomme das letzte Rangerbild in diesem Park.





Der Blick auf den Yellowstone Lake ist auch toll.











Um 14:20 h geht die Fahrt weiter. Dann haben wir gleich noch einen Elch gesehen, aber durch die Scheibe ist das Foto sehr bescheiden geworden. Zu mehr war keine Zeit.
Weiter geht es nach Süden. Die schneebedeckten Berge sind schön.


Und am Lewis Lake mussten wir einfach auch nochmal halten. Bei dem tollen Wetter macht das einfach großen Spaß.








Am Lewis Fall haben wir kurz angehalten und Carmen ist schnell aus dem Auto und hat ein paar Bilder gemacht.





Und nicht nur die Fälle sind toll, hauptsächlich die Landschaft auf der anderen Seite hat es mir angetan.









Um 15:10 h verlassen wir den Park.







Es ist hier sehr schön gewesen. Jetzt geht es weiter auf dem





Um 15:25 erreichen wir den Grand Teton N.P.





Am Jackson Lake haben wir für Fotos angehalten. Hier gefällt es mir auch.













Am Colter Bay Visitorcenter halten wir dann als nächstes an.











Danach fahren wir mehr oder weniger durch bis Jackson.









Hier sieht es aus als ob der Berg gerade raucht.:)





In Jackson gibt es nur ein paar Bilder aus dem fahrenden Auto.









Um 17:15 h sind wir im Cowboy Village Resort angekommen. Die Cabin ist echt klasse. Hier kann man es aushalten. Ist halt teuer, aber alles in Jackson ist hochpreisig. Hier kann man auch vor der Hütte Grillen. Eine Kücheneinrichtung ist auch vorhanden.
Einfach toll. Swimmingpool gibt es auch und die Handtücher dazu gibt's im Office.

















Aussenanlagen

























In der Lobby.












Wir haben kurz die Sachen ausgeladen und sind dann zum Waschsalon aufgebrochen. Denn das geht schneller als im Motel. Aber dort gibt es auch vier Maschinen und Trockner.
Um kurz nach 19 h sind wir wieder zurück im Motel. Wäsche schnell hinlegen und dann geht's schon zum Essen um die Ecke.
Wir laufen mal. :)

Das Essen ist echt lecker gewesen. Carmen hat Ribs gegessen und Knut Beef Brisket.

Um 20:30 h sind die beiden wieder bei uns in der Cabin.
Carmen hat die Taschen neu sortiert und dann sind wir gehen 21 h ins Bett und haben noch Fernsehen geschaut und geknuddelt.
Um 22:00 h haben wir das Licht ausgeknipst.

Gute Nacht

Euer
Carmibaer :wink1:



gefahrene Meilen: 142 Meilen
Tanken: 13,89 $, 8,75 $
Essen: Running Bear 29,00 $, Bubba's BBQ 46,00 $
Hotel: Cowboy Village Resort 376,62 Euro für zwei Nächte

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Carmibaer« (25.12.2017, 11:34)