Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Unser Nordamerika - Das Forum für USA Kanada Nordamerika Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

241

09.01.2018, 07:02

Was kostet eigentlich so eine Tour?

Es waren 175 $ pro Person. Ich finde es lohnt sich alle mal. Es gibt noch nen Sandwich und nen Riegel wie Apfel und alle Getränke mit dazu. Man bekommt viele Stellen gezeigt, die wir so nie gefunden hätten.
Und das wichtigste, man muss sich um nix kümmern und sitzt entspannt im Auto und wird gefahren.

Und wir haben letztes Jahr sogar einen Discount bekommen, da wir nochmals mit ihnen unterwegs gewesen sind. Ob das immer so ist keine Ahnung. Aber uns hat es gefreut.

Ich hätte aber wahrscheinlicher etwas weniger Fotos gemacht ;) :pfeiff2:

Das haben wir auch auf der letzten Tour gemacht. Zumindest hab ich da schon weniger ausgewählt und diese werden nochmals reduziert. ;)
Obwohl sie alle irgendwie schön sind.
BTW: manchmal muss man Bilder einfach gnadenlos auswählen ;) Kann man, muss man aber nicht.

Rehlein du hast recht. Ich hatte irgendwie aber nicht mehr den Nerv nochmals und nochmals drüber zu schauen.
Für dieses Jahr mache ich mir aber die Arbeit und habe schon bei drei Tagen und schnellem scrollen 96 Bilder eliminiert. Aber es werden sicherlich noch einige mehr werden. Nicht, dass ich klagen höre beim nächsten Bericht. ;)

Tolle Tour
Sagen wir es mal so: ich wäre da gefahren mit einem 4WD und HC...


Wir waren froh dies nicht gefahren zu sein.
Wir wären am Buckskin Gulch ja schon gescheitert und hätten wenn von Süden her die Anfahrt nehmen müssen, was noch mind. ne Stunde mehr Anfahrt bedeutet hätte.
So haben wir im Nachhinein alles richtig gemacht.

LG
Carmen

242

09.01.2018, 07:37

Wirklich eine schöne Tour :daumen1:

nirschi

Senior

  • »nirschi« ist weiblich

Beiträge: 4 377

Wohnort: Nähe Albstadt

Beruf: habe fertig

  • Nachricht senden

243

09.01.2018, 08:33

Ich liebe alle Bilder! Wenn Werner am Löschen ist, dann werd ich nervös! :nix1:
Gruss
nirschi :camp:

-------------------------------------------

I have a dream





244

09.01.2018, 09:10

Da gibts ja viele Mini-Waves :daumen:
VG Tom

245

09.01.2018, 09:12

Super Fotos! :clap1:

besonders im 2.Teil....

:seufz:

Matze

UNA Moderator

  • »Matze« ist männlich

Beiträge: 30 575

Wohnort: Celle

Beruf: Rentner/Fahrer (Taxi)

  • Nachricht senden

246

09.01.2018, 10:23

Ich sag jetzt mal, mir geht es wie Ralph......ich würde auch versuchen da allein hinzufahren.
Gruß Matze


:dynamo: :werder:

247

09.01.2018, 10:45

Super Location, wir haben es auch noch nicht hin geschafft. 175$ pro Person ist ja echt ok. Gibt es auch Touren, die zu einem besseren Fotolicht starten?

Echt viele schöne Bilder, ich kenne das man kann dann nicht aufhören. :-)

Grille

Krawallschachtel

  • »Grille« ist weiblich

Beiträge: 34 046

Wohnort: Nördlicher Westerwald

  • Nachricht senden

248

09.01.2018, 13:36

Sehr schöne Tour :daumen1:
Lieben Gruß
Ilka :wink2:


249

09.01.2018, 20:23

Wirklich eine schöne Tour :daumen1:

Sehr schöne Tour :daumen1:


Ja das fanden wir auch.
Einfach toll und wir sind froh, dass wir es gemacht haben.
Ich hatte am Anfang bezgl. des Preises erst geschluckt, aber Heike wie Petra haben gesagt, dass es sich lohnt.
Leider waren wir nicht noch bei White Pocket, was ich auch gerne gesehen hätte.
Und da wir alleine waren hätten wir uns wohl noch mehr aussuchen können bzw. zwei Ziele oder eben noch intensiver was erkunden. Uns hat es aber dann gereicht bei über 7 km.

Da gibts ja viele Mini-Waves :daumen:

Ja das hat uns auch total fasziniert und irgendwie sieht man hier noch vieles mehr als wohl nur bei der Wave. Kommt mir zumindest so vor.

Ich liebe alle Bilder! Wenn Werner am Löschen ist, dann werd ich nervös! :nix1:

Löschen geht nur, wenn sie wirklich grottig werden, aber es kommen bei weitem nicht alle auf die Homepage. ;)

Super Fotos! :clap1:

besonders im 2.Teil....

:seufz:

Echt viele schöne Bilder, ich kenne das man kann dann nicht aufhören. :-)


Danke freut mich das euch die Bilder gefallen. Einige sind einfach nicht gut, aber irgendwie gehört auch das dazu.
Habe ich gestern beim betrachten selber gemerkt. :zuck:
Aber sie sind auch so gut wie nicht bearbeitet, ausser automatisch belichtet oder versucht die Sensorflecken zu entfernen so gut es eben ging.

Super Location, wir haben es auch noch nicht hin geschafft. 175$ pro Person ist ja echt ok. Gibt es auch Touren, die zu einem besseren Fotolicht starten?


Ich denke mal, dass ist ne Verhandlungssache mit Steve. Er bietet ja einige Touren an.

Schau mal hier.

Er war wohl auch schon des öfteren mit Synnatschkes unterwegs zumindest kennt er sie persönlich wie wir beim letzten Gespräch erfahren haben.

LG
Carmen

250

09.01.2018, 20:31

Schau mal hier.

Die haben ja sogar einen Fotografie-Guide.
VG Tom

251

10.01.2018, 12:47

Herrliche Bilder :clap1: :clap1: :clap1:

war das die normale South Coyote Buttes Tour?
Viele Grüße
Heike

252

10.01.2018, 16:08

Aus meiner Sicht ein "bescheuerter" Fahrtag, nur um zum Bryce zu kommen.

Ich finde solche Touren :tock:


Ich bin nochmal etwas zurück:
Ich fand den Fahrtag bei euch gar nicht blöde und ihr habt doch oft angehalten und noch viel gesehen und fotografiert.
Ich hätte es auch so gemcht.
Schöne Grüße Monika. :des:


253

10.01.2018, 16:18

Habt ihr eigentlich auch die Hügel gesehen, die die Wave umschließen?
Auf einigen Bildern bin ich mir sicher, dass sie es sind. Allerdings sehen sich da viele Gebilde sehr ähnlich.... :blush:

Eine echt geniale Tour und ich bin so froh, dass die Houserock Valley Road bei uns besser aussah....
Schöne Grüße Monika. :des:


254

10.01.2018, 22:38

Herrliche Bilder :clap1: :clap1: :clap1:

war das die normale South Coyote Buttes Tour?


Ja das war die normale Tour.
Knut hatte per Mail angefragt, ob an dem Tag was frei ist und was es kostet.
Er hatte noch nix genaues gesagt wohin es sonst gehen sollte oder was auch immer.

Die Permits hatten wir vorher schon.

Allerdings würden Sie sich wohl auch vor Ort um ein Permit bemühen, wie ich es verstanden haben.
Sie wollen es auch sehen und ein Teil ist am Rucksack angebracht, wie eben üblich, falls doch mal einer nachschauen kommt.

Aus meiner Sicht ein "bescheuerter" Fahrtag, nur um zum Bryce zu kommen.

Ich finde solche Touren :tock:


Ich bin nochmal etwas zurück:
Ich fand den Fahrtag bei euch gar nicht blöde und ihr habt doch oft angehalten und noch viel gesehen und fotografiert.
Ich hätte es auch so gemcht.


Ja ich fand den Tag wie schon geschrieben nicht so dramatisch.
Und der Weg ist eben das Ziel. Und das Ziel war ja eh noch weiter südlich, wie man jetzt hier sehen kann.
:D
Habt ihr eigentlich auch die Hügel gesehen, die die Wave umschließen?
Auf einigen Bildern bin ich mir sicher, dass sie es sind. Allerdings sehen sich da viele Gebilde sehr ähnlich.... :blush:


Ja uns sind sie gezeigt worden. Allerdings sah es für mich irgendwie in der Ferne immer gleich aus. :D
Ich habe es Steve einfach mal geglaubt.

Auch mit der Fernsicht bis zum Bryce. Die ungefähre Richtung wusste ich ja, aber da war für mich nicht wirklich was erkennbar. ;)

Eine echt geniale Tour und ich bin so froh, dass die Houserock Valley Road bei uns besser aussah....


Ja 2017 war die Strecke besser.
Aber wie man sieht geht es wirklich dort auch anders.

255

11.01.2018, 20:57

16. Tag, Sonntag 02.10.2016


Um kurz nach fünf ist für Carmen die Nacht zu Ende, denn das Nachbarzimmer geht duschen. Wir sind um kurz nach 6 h aufgestanden und haben in Ruhe alles fertig gepackt, dass wir um 7:15 h bei 11 Grad starten können.
Allerdings kann Carmen nicht richtig aus einem Auge schauen. Es ist dick geschwollen. Sie hofft, dass sie sich nur verlegen hat, aber selbst bei Abfahrt ist es noch dick und sieht echt nicht schön aus. Keine Ahnung was es ist. Allerdings nervt es sie so, dass Knut und ich wohl heute alleine die Fahrt bewältigen müssen. Aber das schaffen wir sicherlich.

Es geht den US Highway 89 wieder gen Norden. Die Sonne versucht sich durch die Wolken zu kämpfen.
Das sieht toll aus.









Auch die Landschaft mit dem aufsteigenden Nebel hat was.





In Beaver sind wir um 9:14 h und unser Santa bekommt ein wenig Futter.







In Milford halten wir am Family Dollar, aber hier gibt es keine süßen Teilchen. So fällt das Frühstück spärlich aus mit einem Apfelteilchen und zwei Würstchen. Aber fürs erste reicht es. Wohlgemerkt für uns alle nur ein Apfelteilchen. ;)
Hier haben wir noch einen Zug gesehen, wo die Lokführer gerade tauschen.







Wir fahren immer weiter auf dem US 21. Zwischenzeitlich führt er Kilometer weit einfach gerade aus.







Um 11:20 h erreichen wir die Grenze zu Nevada.





Machs gut Utah.





Und schon befinden wir uns auf dem Nevada Scenic Byway 487. dabei haben wir die Straße nicht verlassen. Die ändert hier einfach mal die Nummer.
Und wir haben wieder eine Stunde an Zeit gewonnen. Demnach ist es erst 10:20 h. :) ;) morgen werden wir die Stunde aber nochmal verlieren. Naja irgendwie merkt man das ja nicht so. ;)





So sind wir um 10:35 h am Parkeingangsschild.





Da es aber so windig ist, kann nur der Charly mit auf ein Bild. Wir Bären wären weggeweht.





Als erstes geht es ins Visitorcenter. Hier bekomm ich mein letztes Rangerbild auf meiner Reise.
Die Frau war wirklich nett.





Danach fahren wir den Scenic Drive bis hoch auf den Wheeler Peak. Hier oben zieht es ganz gewaltig. Da wird selbst Carmen fast umgeweht am Aussichtspunkt.















Oben angekommen bei 3013 m ist es nur noch 9 C. Ganz schön frisch. Und wir haben kurze Sachen an.
Wir sind nicht ausgestiegen, denn nach laufen ist uns heute nicht. Zudem hat Carmen ein dickes Auge und hier zieht es ganz gewaltig.
Es wird lediglich noch ein Bild vom Wheeler Peak gemacht.







Dann geht es wieder abwärts. Schon beeindruckend wie weit man hier ins Tal schauen kann, wenn die Bäume die Sicht zulassen.





Auch die Laubfärbung ist wieder toll.







Um 11:50 h sind wir wieder unten und fahren weiter. Auf die Höhlen haben wir keine Lust.
Jetzt geht die Fahrt weiter nach Ely. Unterwegs sehen wir hier noch ein paar Gebilde aus Schrott. Ich wüsste nicht, wie ich das sonst bezeichnen soll. Sieht aber toll aus.










In Barker halten wir nochmal am Visitorcenter an. Ich wusste ja nicht, das dieser Park zwei hat. So hab ich glatt noch ein Bild bekommen.





Unterwegs ist die Landschaft recht karg und eintönig. Das verleitet uns mal wieder zu einem kurzen Nickerchen.







Um 13:05 h sind wir in Ely. Hier sind wir einmal durch die Stadt gefahren, denn irgendwie wussten wir nicht so recht, was wir tun sollen, da es noch so früh ist.
























Danach gehts zum Mexikaner etwas essen, da wir echt Hunger haben bei dem spärlichen Frühstück, was wir heute nur bekommen haben. Dafür ist das Essen umso leckerer. ;)







Um kurz vor zwei haben wir versucht einzuchecken, leider war das Zimmer noch nicht gemacht.
Hätten wir vorher abschätzen können, dass wir so gut vorwärts kommen hätten wir gestern die Nacht gecancelt und wären weiter gefahren. Aber leider kann man die Nacht nicht mehr stornieren. Dazu sind wir 24 Stunden zu spät.
So sind wir zum Northern Railroad Museum gefahren und haben uns, trotz des heftigen Winds, ein wenig umgesehen.
Hier war schon alles für Halloween geschmückt.































Kurze Zeit später sind wir zu einer Laundry gefahren, um zu schauen ob sie offen hat. Und wir haben Glück. So können wir die Zeit wertvoll nutzen und die Wäsche wird wieder sauber.

Um 15:45 h haben wir im Bristlecone Motel eingecheckt. Das Zimmer ist recht groß. Das einzige was stört ist der Wind, den man durch die Klimaanlage mitbekommt.

















Jetzt haben wir erstmal Hotels für die nächsten zwei Nächte gesucht bzw eins wieder storniert.
Gegen 18:30 h fahren wir nochmal los und holen uns eine Kleinigkeit zu essen im Supermarkt. Sieht schon witzig aus, wie die hier ihre Waren lagern.





Wir haben uns nur ein Eis geholt im Supermarkt.





Um 20:30 h geht das Licht aus. Hoffe wir schlafen gut.

Gute Nacht
Euer
Carmibaer :wink1:


gefahrene Meilen: 328 Meilen
Tanken: 16,69 $
Essen: La Fiesta 29,00 $, Dreyer Cookies and Cream 4,99 $
Hotel: Bristlecone Inn 80,28 $

Matze

UNA Moderator

  • »Matze« ist männlich

Beiträge: 30 575

Wohnort: Celle

Beruf: Rentner/Fahrer (Taxi)

  • Nachricht senden

256

11.01.2018, 21:19

Wieder ein etwas längerer Fahrtag.....aber einen Teil der Strecke kenne ich.
Wir waren auch beim Wheeler Peak .....war aber überall Schnee
Gruß Matze


:dynamo: :werder:

reh

Mr. UNA

  • »reh« ist männlich

Beiträge: 78 723

Wohnort: Neuss-Allerheiligen

Beruf: Gymnasiallehrer

  • Nachricht senden

257

11.01.2018, 21:43

Um kurz nach fünf ist für Carmen die Nacht zu Ende, denn das Nachbarzimmer geht duschen.


Ich frage mich immer, wie sich jemand dadurch stören lässt (jedenfalls am 16. Tag). Bei S ist das ja auch so, dass er so empfindlich ist.

Auf die Höhlen haben wir keine Lust.


Ein Fehler.

Danach gehts zum Mexikaner etwas essen


Ein Wunder ;)

Wir haben uns nur ein Eis geholt im Supermarkt.


Da haste dir aber was vorgenommen...
Liebe Grüße
REH



REHs Nordamerikareise-Seite - Das Forum "Unser Nordamerika"

--- The only way to learn Math is to do Math ---

258

11.01.2018, 22:08

Wieder ein etwas längerer Fahrtag.....

Na ja irgendwie war es nicht so lange, wie du sicherlich erkennen konntest.
Leider wussten wir es vorher nicht wirklich und dachten von den Meilen her reicht das völlig.
Hätten aber die 100 Meilen bis zur nächsten grösseren Ansiedlung und Hotels locker geschafft. :zuck:

Ich frage mich immer, wie sich jemand dadurch stören lässt (jedenfalls am 16. Tag). Bei S ist das ja auch so, dass er so empfindlich ist.

Ich werde zu Hause auch sofort wach, wenn sich was rührt.
Kann nix dafür ist einfach so.
Würde auch gerne, dass es anders ist.

Da haste dir aber was vorgenommen...


Na der Becher war doch für uns drei, allerdings haben wir den trotzdem nicht ganz geschafft. ;)

259

11.01.2018, 22:48

Ah, endlich wieder Dünnpfiff auf dem Teller :weg2:
VG Tom

260

12.01.2018, 06:21

Ah, endlich wieder Dünnpfiff auf dem Teller :weg2:


:auwei: :nh2:

Auf meinem nicht. ;)
Das mag ich nicht. :smile2:

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher