Sie sind nicht angemeldet.

121

21.05.2017, 09:39

Old Town haben wir damals nicht gesehen, als wir in SD waren, dafür aber den Zoo :D

lunchen

Junior

  • »lunchen« ist weiblich
  • »lunchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 833

Wohnort: Krefeld

Beruf: Fachinformatiker für Systemintegration

  • Nachricht senden

122

21.05.2017, 09:45

Old Town haben wir damals nicht gesehen, als wir in SD waren, dafür aber den Zoo :D


Der soll ja auch echt schön sein :) Ich denke mir irgendwie immer, in einen Zoo kann ich auch zuhause gehen und dann gucke ich mir lieber Sachen an, die es hier nicht gibt. Ist der irgendwie außergewöhnlich? Außer das er jetzt vielleicht ein bisschen schöner ist?

Der beste Zoo in dem ich bisher war ist Kolmardens Djurpark in Schweden. Den haben wir besucht, weil die sich letztes Jahr einfach mal eine gigantische Holzachterbahn mit Überschlägen an einen Steilhang am Meer gebaut haben. Ist ja nicht gerade das normalste für einen Zoo... Aber auch ansonsten war es einfach genial dort, geniale Landschaft, riesige Gehege... Toll!

123

21.05.2017, 10:03

Der soll ja auch echt schön sein :) Ich denke mir irgendwie immer, in einen Zoo kann ich auch zuhause gehen und dann gucke ich mir lieber Sachen an, die es hier nicht gibt. Ist der irgendwie außergewöhnlich? Außer das er jetzt vielleicht ein bisschen schöner ist?

Er ist unwahrscheinlich groß, so groß, dass man an einem Tag das gar nicht alles ablaufen kann. Mittlerweile soll er ja nochmal ausgebaut worden sein und viel schöner sein, wir waren ja schon 1994 dort

  • »franky.dee« ist männlich

Beiträge: 10 056

Wohnort: Im schönsten Bundesland der Welt

Beruf: Versicherungsfachmann

  • Nachricht senden

124

21.05.2017, 10:24

Old Town hat uns auch gefallen

..
Gruss Frank :yssir1:

lunchen

Junior

  • »lunchen« ist weiblich
  • »lunchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 833

Wohnort: Krefeld

Beruf: Fachinformatiker für Systemintegration

  • Nachricht senden

125

21.05.2017, 10:37


Er ist unwahrscheinlich groß, so groß, dass man an einem Tag das gar nicht alles ablaufen kann. Mittlerweile soll er ja nochmal ausgebaut worden sein und viel schöner sein, wir waren ja schon 1994 dort


Okay danke :) Vielleicht klappt es ja doch irgendwann. Ich finde es auch sehr schade, dass wir den Balboa Park nicht gesehen haben... Aber der ist einfach zu groß und unsere Zeit war einfach zu knapp. Aber ich bin fest davon überzeugt wieder nach San Diego zu kommen... Nur leider nicht nächstes Jahr :)

Old Town hat uns auch gefallen

..


Ich finde es nur allgemein ziemlich witzig, was die Amerikaner sich so unter einer "Old" Town vorstellen. Bei dem Saloon zum Beispiel hängt ja sogar ein Schild mit dem Baujahr dran... 1976 :D Klar, gehört nicht zum State Historic Park, aber grundsätzlich schon zur sogenannten Altstadt.

lunchen

Junior

  • »lunchen« ist weiblich
  • »lunchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 833

Wohnort: Krefeld

Beruf: Fachinformatiker für Systemintegration

  • Nachricht senden

126

21.05.2017, 11:10

Tag 2 (23.08.2015): Mission Beach & Fahrt nach Palm Springs


Wir bekommen noch einen der letzten kostenlosen Parkplätze am Mission Beach und gehen eine kleine Runde spazieren. Es ist dank den Wolken ganz schön frisch geworden, nur noch 21°C... Ist ja fast wie in Deutschland. Ich ziehe mir erstmal einen Pullover an bevor ich mich traue das Auto zu verlassen :smile: . Wir stellen schnell fest, dass es keinen Sinn macht die knapp 90 Minuten bis zum Sonnenuntergang zu warten, es wird absolut gar nichts zu sehen sein :(



Wir laufen ein Stück am Strand entlang und dann über den Belmont Park auch direkt wieder zurück zum Parkplatz. Wir schauen dem Giant Dipper ein paar Runden lang zu und erinnern uns daran, wie furchtbar er fährt und was für Schmerzen wir hier vor zwei Jahren hatten... Und sparen uns eine weitere Runde :smile:





Das Wetter hat auch einen kleinen Vorteil: Auch wenn ich den Sonnenuntergang am Strand liebend gerne sehen würde, wir würden echt spät im Hotel ankommen. So können wir uns knapp zwei Stunden früher als geplant auf den Weg nach Palm Springs machen, auch wenn es unterwegs trotzdem schnell dunkel wird. Auf dem Weg schlafe ich auch das erste mal auf der Fahrt ein, das tut mir immer sehr leid für den Fahrer... Aber er hätte mich ja wecken können :D Viel zu sehen gibt es im dunkeln eh nicht.

Nach zwei Stunden behauptet das Navi auf einmal wir wären angekommen (Ich habe nur mit Koordianten statt mit Adressen gearbeitet, damit es präziser ist), aber unser Hotel ist nicht zu sehen... Dafür aber das Aqua Soleil & Spa...Der Name kommt mir bekannt vor... Moment mal. Das hatte ich doch mal gebucht und wieder storniert? Uuuuuuupsi :smile: Da sind wir doch glatt in Desert Hot Springs gelandet, weil ich vergessen habe die Koordinaten in den Unterlagen nach der Umbuchung anzupassen :gru1: Macht aber ja nichts, sind ja nur 15 Minuten Unterschied. Wir checken dann also doch noch im Comfort Inn in Palm Springs ein. Die Zimmer sind nichts besonderes, aber sauber und völlig in Ordnung. Als wir aus dem Auto aussteigen trifft uns erstmal der Schlag. Wir haben San Diego im Hellen bei 21 Grad verlassen und jetzt ist es dunkel... und 37°C. Kann man ja mal machen :tock: Und ich hab noch meinen Pullover an.... Aber nicht lange. Willkommen in der Wüste :love:





Nach dem Check In fahren wir noch zum Walmart in Palm Springs, die ersten Vorräte einkaufen. Auch eine Kühlbox legen wir uns zu, die beste Entscheidung überhaupt! Ich hätte allerdings nicht erwartet es so schnell zu bereuen den Pullover ausgezogen zu haben :tock: Außerdem gibt es hier noch Lunchables, die wurden bei uns abgeschafft als ich noch zur Grundschule gegangen bin, ich bin auf Wolke 7 :love:



Zurück im Hotel geht es erst einmal unter die Dusche und dann werden die Lunchables noch im Bett verputzt. Da fällt mir auf: Was ein Tagesmenü... Kekse zum Frühstück, Kuchen zum Mittagessen, Kekse mit Wurst zum Abendessen :lach3: Aber irgendwie haben wir trotzdem nicht so wirklich Hunger. Wir schauen die erste Folge Fear the Walking Dead auf AMC und um 1 Uhr geht das Licht aus!

  • »franky.dee« ist männlich

Beiträge: 10 056

Wohnort: Im schönsten Bundesland der Welt

Beruf: Versicherungsfachmann

  • Nachricht senden

127

21.05.2017, 12:18

Eure Verpflegung lässt echt zu wünschen übrig

..
Gruss Frank :yssir1:

128

21.05.2017, 12:22

Eure Verpflegung lässt echt zu wünschen übrig

Preiswert und genügsam halt. :D
Es grüßt der Willi

129

21.05.2017, 12:23

Stimmt, an der Verpflegung müsst Ihr noch arbeiten :D :D :D

lunchen

Junior

  • »lunchen« ist weiblich
  • »lunchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 833

Wohnort: Krefeld

Beruf: Fachinformatiker für Systemintegration

  • Nachricht senden

130

21.05.2017, 12:32

Eure Verpflegung lässt echt zu wünschen übrig

Preiswert und genügsam halt. :D


Stimmt, an der Verpflegung müsst Ihr noch arbeiten :D :D :D


Keine Sorge, das ist jetzt nicht jeden Tag so :smile: Ich bin auch eigentlich jemand, der sehr auf die Ernährung achtet... Zuhause zumindest :smile:

131

21.05.2017, 12:36

Zitat von »Billma«
Z

Z wie Zorro? :gru1:
Es grüßt der Willi

lunchen

Junior

  • »lunchen« ist weiblich
  • »lunchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 833

Wohnort: Krefeld

Beruf: Fachinformatiker für Systemintegration

  • Nachricht senden

132

21.05.2017, 12:37

Zitat von »Billma«
Z

Z wie Zorro? :gru1:


Ha, da war ich schneller mit editieren :smile: Keine Ahnung wie der Text verschwunden ist und das Z dahin gekommen ist... Irgendwie macht der Editor hier manchmal GANZ komische Sachen, obwohl ich schon mit dem Quellcode arbeite.

133

21.05.2017, 16:06

So, jetzt sind wir nei meinen Wohlfühltemperaturen angekommen. 37 trockene Wüstengrade :daumen1:

lunchen

Junior

  • »lunchen« ist weiblich
  • »lunchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 833

Wohnort: Krefeld

Beruf: Fachinformatiker für Systemintegration

  • Nachricht senden

134

21.05.2017, 19:48

So, jetzt sind wir nei meinen Wohlfühltemperaturen angekommen. 37 trockene Wüstengrade :daumen1:


Da sind wir uns zu 100% einig :smile:

135

21.05.2017, 20:04

So, jetzt sind wir nei meinen Wohlfühltemperaturen angekommen. 37 trockene Wüstengrade :daumen1:


Da sind wir uns zu 100% einig :smile:

:h5:

lunchen

Junior

  • »lunchen« ist weiblich
  • »lunchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 833

Wohnort: Krefeld

Beruf: Fachinformatiker für Systemintegration

  • Nachricht senden

136

21.05.2017, 22:18

Tag 3 (24.08.2015): Fahrt zum Joshua Tree National Park


Der Wecker klingelt an dem Morgen um 6:30 Uhr, es war also eine sehr kurze Nacht. Mir macht das nichts, denn ich kann den Jetlag nutzen (Der diesmal nicht so stark ist wie vor zwei Jahren). Dominik merkt allerdings so gar nichts davon, also ist es dementsprechend schwer ihn zum Leben zu erwecken. Irgendwann mache ich mich auf die Suche nach der Eismaschine und verlaufe mich erstmal, weil die Richtungsschilder irgendwann einfach aufhören... Ja, haha, witzig, ich weiß :aug: Ich habe mich tatsächlich in einem normalen Motel verlaufen weil die RICHTUNGSSCHILDER zur Eismaschine aufhörten... Ich bin wohl schon maximal amerikanisiert. Ohne Anweisung kein Weiterkommen. Das ist aber nicht schlimm, so sehe ich wenigstens was von der Hotel Anlage und so ein Morgen Spaziergang um 7 Uhr bei 30°C hat doch auch was :smile: Ich finde die blöde Maschine dann doch irgendwann in einem der oberen Stockwerke und komme erfolgreich mit einer Tüte Eis zurück. Danach mache ich die Kühlbox schon einmal reisefertig und danach ist auch Dominik so weit und wir gehen frühstücken.



Der Frühstücksraum ist viel zu klein für die Größe des Motels, aber es ist trotzdem leer, vermutlich weil wir so früh dran sind. Das Frühstück ist nichts besonderes, es gibt Waffeln, Joghurt, Bagels, Muffins, O-Saft und Kaffee. Ich esse einen Bagel mit Frischkäse und eine normale Waffel. Warum normal? Weil man hier wählen kann zwischen zwei Teigsorten, einmal Standard- und einmal Erdbeerteig. Dominik muss letzteres natürlich ausprobieren und ich klaue mir fatalerweise aus Neugierde mal ein Stück des rosa Gebäcks.... Pfui!!! :kotz: Chemiekeule pur, ist ja fast wie Erdbeerkäse oder Erdbeerschinken (Auf Mallorca entdeckt). ich bleibe dann lieber bei meiner geschmacklosen Standard Waffel!





Um 8 Uhr sind wir auch endlich abfahrbereit, wir laden die Sachen schnell ins Auto, ich gehe auschecken und Dominik kümmert sich um das Navi. Palm Springs sieht im Hellen doch eigentlich echt schön aus! Bevor es losgeht müssen wir allerdings das erste mal tanken!



Bauch ist voll, Tank ist voll, Sonnenbrille sitzt, Sonnencreme ist aufgetragen und der Snoopy hat gute Sicht: Es kann losgehen! Ab geht's in die Wüste!



Nach ziemlich genau einer Stunde erreichen wir gegen 9 Uhr den Südeingang des Joshua Tree National Parks und freuen uns schon mega auf unseren ersten National Park der Reise. Natürlich müssen wir auch an jedem Schild anhalten und erstmal ein Foto machen. Das ist schon fast anstrengend bei den Temperaturen hier, aber ich finde das ja toll :sun1:





Wir machen uns auf den Weg zu unserem ersten Ziel, dem Cholla Cactus Garden. Um den zu erreichen fährt man noch relativ lange durch die Wüste, nachdem man an dem Eingangsschild vorbeigefahren ist. Auch wenn es gar nicht so viel zu sehen gibt bin ich absolut begeistert von der Umgebung und der Natur! Dazu kommt noch, dass uns auf dem gesamten Weg zum Cactus Garden nicht ein einziges weiteres Auto begegnet ist. Das verstärkt den Eindruck der Weite und Einsamkeit einfach noch.







Damals habe ich mich noch über ein solches Schild am Straßenrand gefreut. Heute bin ich der festen Überzeugung, diese Schilder weisen einen darauf hin, welcher Tierart man hier auf gar keinen Fall begegnet :nick3:



Inzwischen haben wir auch schon 34°C und wir haben meine CD von zuhause eingelegt. Ich habe mal zwei Stück gebrannt, eine mit normaler Chart Musik und eine mit Country / Western Zeug. Grad läuft Sylvias Mother (In der Version von Bobby Bare), das Lied war damals im Englisch Schulbuch und wir mussten es auswendig lernen... Seitdem liebe ich es irgendwie und wo könnte es besser hinpassen als hier? Ist schließlich übelster Country!



Dann kommen wir auch schon an unserem Ziel an, noch immer ohne einen einzigen anderen Menschen gesehen zu haben!

137

21.05.2017, 22:59

also ist es dementsprechend schwer ihn zum Leben zu erwecken.

und komme erfolgreich mit einer Tüte Eis zurück.

Das wäre eine Lösung :D

Den Joshua Tree lieben wir, nicht zuletzt weil es der allererste NP war, den wir in den USA betreten haben.

lunchen

Junior

  • »lunchen« ist weiblich
  • »lunchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 833

Wohnort: Krefeld

Beruf: Fachinformatiker für Systemintegration

  • Nachricht senden

138

21.05.2017, 23:02


Das wäre eine Lösung :D

Den Joshua Tree lieben wir, nicht zuletzt weil es der allererste NP war, den wir in den USA betreten haben.


Oooooooh ja.... :gru1: Aber ich glaube so fies bin ich dann doch nicht :smile:
Das Gefühl kann ich voll nachvollziehen, bei mir war es der Zion und der lässt mich auch nicht mehr los und ist bis heute mein Lieblingspark!

Grille

Krawallschachtel

  • »Grille« ist weiblich

Beiträge: 31 631

Wohnort: Nördlicher Westerwald

  • Nachricht senden

139

21.05.2017, 23:09

Erdbeerwaffel klingt aber auch wirklich grenzwertig und ich bin sicher, Peter hätte die auch probiert :D

Joshua Tree bekommt bald endlich ein wenig mehr Zeit, das letzte Mal war es viel zu wenig :cap:
Lieben Gruß
Ilka :wink2:


lunchen

Junior

  • »lunchen« ist weiblich
  • »lunchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 833

Wohnort: Krefeld

Beruf: Fachinformatiker für Systemintegration

  • Nachricht senden

140

21.05.2017, 23:18

Erdbeerwaffel klingt aber auch wirklich grenzwertig und ich bin sicher, Peter hätte die auch probiert :D

Joshua Tree bekommt bald endlich ein wenig mehr Zeit, das letzte Mal war es viel zu wenig :cap:


Gegen Probieren ist ja auch gar nichts einzuwenden, aber der Kerl hat die GEGESSEN. KOMPLETT. Er fand das ganz okay... Da kann man nur mit dem Kopf schütteln :smile:
Wir haben dem Park leider auch zu wenig Zeit geschenkt, aber ist es nicht fast immer und überall so?

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher