Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Unser Nordamerika - Das Forum für USA Kanada Nordamerika Fans. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

06.05.2017, 17:34

Moe's fantastische Tour durch den Nordwesten

Ich wollte doch nochmal wieder einen Reisebericht schreiben. Also versuch ich das doch mal. :)
Irgendwie hab ich im Moment kaum Zeit für das Forum. Deshalb weiß ich auch noch nicht wie regelmäßig ich es schaffe einen Tag einzustellen. Also seid geduldig mit mir. ;) Aber wenn ich gar nicht erst anfange, schaffe ich das ich das nie. Wie immer gehe ich nicht zu sehr ins Detail, da ich bis auf Fotos und meinen Kopf keine weiteren Aufzeichnungen habe. Fragt einfach, wenn euch irgendwo Information fehlen. So, nu aber...

Nachdem ich schon so viele schöne Reiseberichte und Bilder über den Nordwesten gesehen hatte wurde es 2016 für uns Zeit, diese Gegend mal mit eigenen Augen zu sehen. Seattle, Glacier National Park und etwas Pazifikküste waren gesetzt. Der Rest wurde entsprechend drumherum gebaut. Eigentlich sollte es noch bis runter zum Crater Lake und evtl. San Francisco gehen. Aber das wäre für 3 Wochen doch zuviel des Guten.

So sollte unsere Route aussehen:



Da der Sommer da oben in den Bergen kurz ist, waren wir "gezwungen" in der Hauptsaison zu fahren, was für den Geldbeutel natürlich eine mittelschwere Katastrophe darstellte. Vor allem Flüge und Mietwagen waren diesmal heftig. Aber ist man erstmal vor Ort und "on the road again", ist das alles auch schon wieder vergessen. ;)
Hotels hatten wir wie immer alle vorgebucht. So hieß es nur noch warten und auf gutes Wetter hoffen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »_Moe_« (12.08.2017, 12:02)


2

06.05.2017, 18:47

:wink2: Das sieht nach einer tollen Runde aus. Ich kann auch nicht versprechen, immer hinterher zu kommen mit dem Mitlesen und leider schon gar nicht mit dem Kommentieren.
Daisypath Christmas tickers

franky.dee

Graduate

  • »franky.dee« ist männlich

Beiträge: 9 902

Wohnort: Im schönsten Bundesland der Welt

Beruf: Versicherungsfachmann

  • Nachricht senden

3

06.05.2017, 18:50

Ich lese auch mit. Sogar sehr intensiv, da wir in ca 4 Wochen in der Gegend unterwegs sein werden
Gruss Frank :yssir1:

4

06.05.2017, 18:56

Tolle Gegend, da bin ich dabei :cap:

Matze

UNA Moderator

  • »Matze« ist männlich

Beiträge: 27 671

Wohnort: Celle

Beruf: Rentner/Fahrer (Taxi)

  • Nachricht senden

5

06.05.2017, 18:59

Bin auch dabei.....
Hoffentlich hattest Du besseres Wetter, als wir......besonders im Glacier
Gruß Matze


:dynamo: :werder:

6

06.05.2017, 19:18

Ich lese auch mit. Sogar sehr intensiv, da wir in ca 4 Wochen in der Gegend unterwegs sein werden

Na mal schauen wie weit ich bis dahin komme. ;)

Hoffentlich hattest Du besseres Wetter, als wir......besonders im Glacier

In den Bergen hatten wir sehr unterschiedliches Wetter. Aber besser als euer Wetter sollte nicht schwierig werden. ;) Ihr hattet da ja echt Pech.

7

06.05.2017, 19:38

Tag 1
05.08.2016
Hamburg - Seattle


Geflogen sind wir dieses Jahr mit Iceland Air von Hamburg über Reykjavik nach Seattle.



Außer das die Isländer alle sehr entspannt sowohl beim Ausbau ihres Flughafens als auch beim Umladen des Gepäcks sind, sodass wir in Reykjavik erstens mangels Sitzplätzen unsere Pizza auf der Treppe sitzend essen mussten und zweitens leicht verspätet wieder losgeflogen sind, war der Flug an sich sehr angenehm.

Die Nordlichter im Flieger waren jedenfalls schon mal schön:


Blick auf Islands Snæfellsjökull National Park:


Vor allem das schöne Wetter über Grönland war toll. So konnte ich auch endlich mal die tollen Eisberge sehen. :)


Aber auch Nordkanada sah von oben toll aus.


Kurz vor Sonnenuntergang landeten wir in Seattle. Immigration ging recht fix und der Shuttlebus zu Alamo war auch schnell gefunden. Die Choiceline war gut gefüllt. Unser Begleiter für die nächsten drei Wochen wurde schließlich ein Jeep Compass mit noch recht wenig Meilen auf der Uhr.

Als erstes ging es dann zu unserer Unterkunft für die erste Nacht. Das Motel 6 lag zum Glück nicht weit vom Flughafen entfernt.





Nach dem Einchecken und dem Einkaufen der ersten Vorräte für die nächsten Tage fuhren wir nochmal runter zum Alki Beach, um uns die Skyline von Seattle bei Nacht anzusehen. Und der Ausblick war echt Klasse! :jub:



Hier hab ich mich auch mal an einem Nacht-Panorama versucht (Klick auf das Bild öffnet die größere Version).


Lange hielten wir es aber hier nicht aus. Es war jetzt schon recht spät und der Tag ganz schön lang. :gaehn1:

:wink1:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »_Moe_« (12.08.2017, 12:03)


8

06.05.2017, 19:45

Entspannte Anreise und so ein schöner Tagesabschluss :daumen1:

9

06.05.2017, 20:27

:love: Seattle

Hach, an Seattle habe ich wunderbare Erinnerungen.

Und die Aussicht auf Grönland war ja auch wunderbar. So kann es weiter gehen.
Daisypath Christmas tickers

10

07.05.2017, 07:18

So weit so gut. Tolle Nachtansicht von Seattle.

franky.dee

Graduate

  • »franky.dee« ist männlich

Beiträge: 9 902

Wohnort: Im schönsten Bundesland der Welt

Beruf: Versicherungsfachmann

  • Nachricht senden

11

07.05.2017, 07:37

Angenehme und entspannte Anreise
Gruss Frank :yssir1:

reh

Mr. UNA

  • »reh« ist männlich

Beiträge: 72 817

Wohnort: Neuss-Allerheiligen

Beruf: Gymnasiallehrer

  • Nachricht senden

12

07.05.2017, 08:31

Das ist ja bis auf einen kleinen Teil identisch mit unserer Tour 2016 - gerne schaue ich da zu.
Liebe Grüße
REH



REHs Nordamerikareise-Seite - Das Forum "Unser Nordamerika"

--- The only way to learn Math is to do Math ---

Emmentaler

UNA Moderator

  • »Emmentaler« ist männlich

Beiträge: 15 470

Wohnort: Ruegsau

Beruf: Bauingenieur

  • Nachricht senden

13

07.05.2017, 12:03

Nach dieser entspannten Anreise komme ich auch noch mit. Da werden sicher wieder eine Menge Erinnerungen hoch kommen.

Ernst

14

07.05.2017, 14:16

Bin dabei, denn inniges ist mit unserer Tour identisch.

Da fällt mir ein das ich auch dringend Bilder bearbeiten müsste, damit ich mal mit dem Reisebericht loslegen könnte.

LG
Carmen

15

09.05.2017, 00:43

Tag 2
06.08.2016
Seattle


Die Nacht im Super 8 war ganz ok. Es war nix besonderes aber sauber und für Seattle nicht allzu teuer. Da die Hotelpreise in Seattle Downtown einfach zu krass waren, haben wir uns entschieden die zweite Nacht weiter nördlich zu verbringen und uns Seattle quasi auf dem Weg anzuschauen.
Wir finden ein Parkhaus, wo wir für 7$ den Tag parken können. Das geht absolut in Ordnung. Da es im Super 8 kein richtiges Frühstück gibt fahren wir direkt in die Stadt und holen uns bei Starbucks nen großen Kaffee. Das Wetter ist heute früh noch nicht so super. Da unser erster Stopp der Pike Place Market ist, stört uns das aber erstmal nicht weiter.









Natürlich schauen wir uns auch die fliegenden Fische an.



Von hier hat man auch einen guten Blick über die Bucht.



Auch an der Gum Wall kommen wir vorbei. Man bemerkt sie schon bevor man sie sieht, denn ein minzig-süßer Geruch strömt durch die Straße. Faszinierend und eklig zugleich. :cursing:



Wir kommen noch am ersten Starbucks Laden vorbei, wo sich schon eine lange Schlange gebildet hat. So gern ich deren Kaffee auch trinke, aber das muss ich mir dann doch nicht antun. :aug:
Nachdem wir alles angeschaut haben geht es rauf in die Stadt. Die steilen Straßen erinnern hier ein bisschen an San Francisco.



Nächstes Ziel ist die Monorail.



Für 2,25$ p.P. fährt uns diese bis zur Space Needle. Im Food-Court bei der Haltestelle holen wir uns erstmal was mexikanisches zum Mittag. Danach schauen wir uns ein bisschen die Gegend um die Space Needle herum an.









Wir kommen am EMP Museum vorbei ...



... und chillen ein bisschen an einem Springbrunnen, dessen Wasser im Rhythmus gleichzeitig eingespielter Musik in alle Richtungen geschossen wird.



Da das Wetter immer besser wird, beschließen wir doch noch auf die Space Needle hoch zu fahren. Als wir dort ankommen wird uns angesichts der Schlange schnell klar, dass das schwierig werden könnte. wir versuchen unser Glück am Automaten, aber die ersten freien Plätze sind erst nach Sonnenuntergang zu bekommen. Da wir aber eben diesen von dort oben sehen wollten, beschließen wir, es bleiben zu lassen.

So spazieren wir erstmal hoch zum Kerry Park, von dem man einen tollen Blick auf die Stadt hat. Hier ist richtig was los. Ich versuche mich wieder an ein paar Panorama-Aufnahmen und an einer Timelapse. Das ist gar nicht so einfach da ständig irgendwelche Leute vor der Kamera rum turnen und den Hügel rauf und runter klettern. :wut2: Leider ist der Mt. Rainier wegen der vielen Wolken am Horizont nicht zu sehen.



Zurück bei der Space Needle setzen wir uns noch ein paar Minuten in den Park und genießen das schöne Wetter.



Danach fahren wir wieder mit der Monorail ins Zentrum um unser Auto zu holen. Mittlerweile ist keine Wolke mehr am Himmel und so kann ich meine Frau überreden nochmal einen kleinen Umweg über den Kerry Park zu machen. Und tatsächlich, jetzt ist die Aussicht richtig klasse und sogar der Mt. Rainier ist zu sehen. So bleiben wi hier noch einige Minuten und genießen den Sonnenuntergang.



Noch einige Zeit nachdem Sonne verschwunden war leider leuchtet der Mt. Rainier rot am Horizont.



Jetzt geht's aber endgültig los in Richtung Norden. Es ist schon dunkel als wir unser Best Western Hotel Alderwood erreichen.





Hier lassen wir den Abend ganz gemütlich mit einem Abendessen aus der Kühlbox ausklingen. ;)

:wink1:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »_Moe_« (12.08.2017, 12:03)


16

09.05.2017, 06:07

Ein schöner Tag. Und toll das das Wetter besser wurde.

Aber eines frag ich mich jetzt doch, wo ihr die erste Nacht verbracht habt? Bilder gab es vom Motel 6 und am nächsten Morgen seid ihr im Super 8 aufgewacht. ;) :D

LG
Carmen

17

09.05.2017, 06:51

Ein schöner Tag. Und toll das das Wetter besser wurde.

Aber eines frag ich mich jetzt doch, wo ihr die erste Nacht verbracht habt? Bilder gab es vom Motel 6 und am nächsten Morgen seid ihr im Super 8 aufgewacht. ;) :D

LG
Carmen


Gut aufgepasst! :daumen1:
Es war natürlich ein Motel 6. Ich verwechsle die Dinger irgendwie ständig. :aug:

18

09.05.2017, 07:28

Ein wunderschöner Tag in meiner US-Lieblingsstadt. Toll, dass das Wetter noch so schön geworden ist :daumen1:

franky.dee

Graduate

  • »franky.dee« ist männlich

Beiträge: 9 902

Wohnort: Im schönsten Bundesland der Welt

Beruf: Versicherungsfachmann

  • Nachricht senden

19

09.05.2017, 08:10

Ein schöner Tag. Von def Gum Wall hatte ich noch nichts gehört. Muss ich mir merken
Gruss Frank :yssir1:

20

09.05.2017, 08:31

Etwas verspätet steige ich hier auch noch zu. Hoffe es gibt noch Platz. :D
Die Abendbilder vom Kerry Park werden ja schon mal dem "fantastisch" im Titel voll gerecht. :clap1:

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher